Astrologie in Berlin lernen: Frühlingsgefühle und die Chemie der Sterne

Astrologie Ausbildung in Hamburg u. Ostsee in Holstein DAV Ausbildungszentren der AstroPraxis Helen Fritsch
Verantwortlich für den Inhalt ist der oben genannte Autor/Anbieter.
Mittwoch, 12. Januar 2011, 19:02

'Astrologie in Berlin lernen: Frühlingsgefühle und die Chemie der Sterne' - Beitrag von Astrologie Ausbildung in Hamburg u. Ostsee in Holstein DAV Ausbildungszentren der AstroPraxis Helen Fritsch

 

Mit manchen Menschen verstehen wir uns auf Anhieb, mit anderen werden wir nie so richtig warm. Neurobiologen wissen, dass unter Verliebten beispielsweise die Ausschüttung des Überträgerstoffs Dopamin für rauschähnliche Glücksgefühle sorgt, die es sogar mit Kokain aufnehmen können.

Was passiert bei der „Liebe auf den ersten Blick“? Ist sie Zufall oder Schicksal?

Disziplinen wie Psychologie und Astrologie untersuchen die Entstehung des Moments, in dem der Funke überspringt und es „Klick“ macht. Dabei sind auch die Momente intensiven menschlichen Kontakts gemeint, die zwischen Freunden oder in Teams entstehen können.

 

Autoren von „Psychologie Heute“ haben bestimmte Faktoren isoliert, die mit unserer Fähigkeit ein her gehen, solche Momente zu fördern oder herbeizuführen. Dazu zählen Verletzlichkeit, räumliche Nähe, Präsenz, und so etwas wie gemeinsame Erfahrungen, die zusammen schweißen. All dies ermöglicht Vertrautheit – gut zu wissen!

Aber nicht jeder meint damit dasselbe, wenn er an die genannten Begriffe denkt. Denn nicht jeder ist auf die gleiche Weise verletzlich. Unter räumliche Nähe versteht jeder von uns eine unterschiedliche Wohlfühlzone. Präsenz (Sonne) kann man auf verschiedene Art zeigen – durch eine Berührung (Erde), aktives Zuhören (Luft), Fürsorge (Wasser), Wärme(Feuer). Und bestimmt gibt es während einer gemeinsamen Erfahrung für jeden Beteiligten unterschiedliche Momente, die man als magisch erlebt.

 

Astrologisch betrachtet, kann man diese Begriffe aus dem eigenen Horoskop noch viel differenzierter und individueller erklären. Ein Beispiel verdeutlicht dies: Verletzlichkeit zu zeigen, ist eine Stärke, die im Horoskop beispielsweise vom Mond, aber auch von Pluto, Saturn oder Chiron symbolisiert werden kann. Potenziell zeigt der Mond, wie wir getröstet werden wollen und was wir brauchen, um uns geborgen zu fühlen. Pluto und Saturn zeigen unsere tieferen Ängste an – beide Planeten sind in der Partnerschaftsastrologie aus dem Grunde wichtig, dass sie Schwierigkeiten wie Einschränkungen und Machtspiele im Negativen anzeigen können, und im Positiven, wie aus diesen Schwierigkeiten Beständigkeit und Tiefe zwischen zwei Menschen entstehen kann. Um das zu erreichen, müssen die Ängste meist erst bewusst erkannt und eingestanden werden, damit sie gewandelt werden können. Das Horoskop zeigt an, ob das etwas ist, was uns besonders schwer oder eher leicht fällt, und in welchen Bereichen wir besonders empfindlich reagieren. Das wird natürlich besonders dann interessant, wenn Horoskope miteinander verglichen werden, um zu sehen, wie der Energiefluss zwischen zwei Menschen ist. Beispielsweise könnte eine Person mit Saturn in den Fischen Angst haben, ausgenutzt zu werden. Trifft er auf jemanden mit Mond in den Fischen auf demselben Gradbereich, kann der Mondeigner, der Nähe durch das Bedürfnis nach totaler Verschmelzung mit dem Partner herstellen möchte, sich verletzt fühlen von dem Saturn Eigner, der sich vor dieser Art von Nähe fürchtet und versucht, sich abzugrenzen. Gegenseitiges Verständnis für die Empfindlichkeit des anderen kann Mitgefühl und Wertschätzung hervorrufen, in diesem Fall zum Beispiel für die Fähigkeit des Mondeigners, zu verzeihen, und für die Fähigkeit des Saturneigners, emotional Verantwortung zu übernehmen.

 

Weder Psychologie noch Astrologie können den Moment, in dem Liebe auf den ersten oder zweiten Blick entsteht, herbeiführen oder erklären. Sie ist und bleibt ein Geheimnis. Aber magische Momente haben auch viel mit der Perspektive zu tun, mit der wir ins Leben und auf unsere Mitmenschen schauen. Und an der können wir besonders gut mit Hilfe der Astrologie arbeiten, sodass es uns leichter fällt, uns zu öffnen und unser authentisches Selbst zu zeigen, und dadurch für die Personen attraktiv zu werden, die besonders gut zu uns passen.

Hätten Sie Lust, sich in psychologischer Astrologie zu schulen? Wir sind darin spezialisdiert und verfügen über viele Angebote.


Mehr zur  astrologischen Beratung mit Helen Fritsch, geprüfte Astrologin DAV

Mehr zur Astrologie-Ausbildung im Fernstudium

Mehr zu Astrologie-Ausbildung in Seminaren in Berlin und Hamburg

Möchten Sie Ihr Wissen mit unserem interaktiven Astro-Quiz testen?

Diese Seite wurde bisher 1.254 mal aufgerufen.

Für weitere Informationen zu diesem Thema bitte hier klicken.

Widder
Explosionsgefahr
Stier
Home sweet home
Zwillinge
Fantastische Pläne
Krebs
Zwei Gesichter
Löwe
Unüberhörbar
Jungfrau
Steriles Klima
Waage
Taten statt Worte
Skorpion
Mit Geduld und Spucke ...
Schütze
Limitierter Erfolg
Steinbock
Ehrgeiz allein genügt nicht
Wassermann
08/15, nein danke!
Fische
Unsanftes Erwachen
Breiter besonderer 925er Silberring
Ein sehr schöner und besonderer 15 mm breiter handgearbeiteter Ring aus Siber 925 mit eingearbeiteten Silberdraht.
Interessanter gehämmerter 925er Silberring
Ein außergewöhnlicher 9 mm breiter Ring aus poliertem Silber 925. Der nach innen gewölbte gehämmerte Ring ist zusätzlich mit einem beweglichen 2 mm starken poliertem Silberring besetzt.
Edler gebürsteter 925er Silberring mit Perle
Ein ausgesprochen schöner und gut verarbeiteter Ring aus Silber 925 besetzt mit einer Süsswasserperle. Der gebürstete Ring hat eine Breite von 10 mm.
Bildschöner 925er Silberring mit Lava
Ein ausgesprochen schöner Ring aus Silber 925 im schlichten Design besetzt mit schwarzem Lavagestein.
Die Astrologie kann helfen, sich selbst und seine Mitmenschen besser zu verstehen.
Chinesisches Neujahr 2017: Der Jahresregent Feuer-Hahn ist bunt und stolz: Er unterstützt kühne Visionen ...
Home
-Anzeigen-