Psychologische Astrologie lernen: Die Antwort auf die letzten Fragen

Astrologie Ausbildung in Hamburg u. Ostsee in Holstein DAV Ausbildungszentren der AstroPraxis Helen Fritsch
Verantwortlich für den Inhalt ist der oben genannte Autor/Anbieter.
Donnerstag, 27. Januar 2011, 20:41

'Psychologische Astrologie lernen: Die Antwort auf die letzten Fragen' - Beitrag von Astrologie Ausbildung in Hamburg u. Ostsee in Holstein DAV Ausbildungszentren der AstroPraxis Helen Fritsch

 

Alastair ist 45 und lebt in Schottland. Er ist beliebt, gesellig, hat Tiefgang und viel Humor. Vor 22 Jahren hatte er einen Unfall, bei dem er schwere Kopfverletzungen davon trug. Er hatte Glück, denn er ist fast wieder der Alte – wohlgemerkt fast, denn sein Kurzzeitgedächtnis hat gelitten. Er kann sich zwar an vieles aus seiner frühen Kindheit erinnern, aber beispielsweise nicht daran, wen er letzte Woche kennen gelernt hat – egal wie intensiv das Gespräch war. Aus diesem Grund kann Alastair auch nicht mehr arbeiten. Er hat sich mit seinem Schicksal abgefunden und Strategien entwickelt, wie er im Alltag seine Gedächtnisschwäche überspielen oder sich mit ihr arrangieren kann.

 

Der Unfall hat Alastairs ganzes Leben verändert, denn auf seinem Weg zur Genesung wurde ihm bald klar, dass die Ziele und Perspektiven von gestern nun nicht mehr für seine Zukunft taugen. Sein ganzes Wertesystem wurde infrage gestellt, auch sein Verhalten änderte sich.

Er ist nicht mehr so verbohrt wie früher und kann die Dinge gelassener nehmen. Seine beruflichen Ziele sind nicht mehr wichtig. Auf die Frage, was für ihn heute zählt, sagt er: „Ich habe gelernt, loszulassen und nicht mehr so besessen hinter meinen Zielen hinterher zu jagen. Ich habe gelernt, den Moment zu genießen, selbst, wenn ich mich kurz darauf nicht mehr an diesem Moment erinnern kann.“

 

Alastair wirkt weise. Er lacht viel. Und doch treibt ihn etwas, das ihm keine Ruhe lässt. Er hat in den letzten Jahren viel meditiert und irgendwann einen Yoga Lehrer getroffen, der ihm die wichtigste Frage seines Lebens stellte. Bis heute sucht Alastair nach einer Antwort. Der Yoga Lehrer fragte ihn: „Wenn du einer höheren Macht eine einzige Frage stellen könntest, die auf jeden Fall beantwortet werden wird, welche wäre das?“

 

Alastair überlegte lange. Seine Frage, die er gern stellen würde war:

 „Warum bin ich hier?“

 

Diese Frage ist zutiefst menschlich, und ob wir sie uns bewusst stellen oder nicht – sie bewegt uns alle. Ohne einen Sinn gibt es keine Motivation. (Die Weisheit des Himmels vereint beides im Prinzip Schütze/Jupiter.) Die lösungsorientierte Sichtweise der Psychotherapie lenkt die Aufmerksamkeit weg von diesen Fragen mit der Begründung, dass es nur tiefer in Probleme hineinführt, wenn wir uns mit dem Warum beschäftigen. Da ist wohl was dran, allerdings ist es auch so, dass diese Disziplin solche Fragen nicht in einer Form beantworten kann, die wirklich befriedigend ist!

 

Fragen wie die von Alastair müssen nicht unbeantwortet bleiben, denn es gibt eine Disziplin, die Fragen nach dem Warum beantworten kann wie kaum eine andere: Die psychologische Astrologie.

 

Das Besondere daran ist, dass sie uns nicht mit einer ernüchternden Antwort allein lässt, die ein unabänderliches Schicksal offenbart, das wir zu tragen haben und nicht eintauschen können.

Das eigentliche Geschenk der Astrologie ist auch nicht, dass wir besser verstehen oder Informationen darüber bekommen, warum wir so sind wie wir sind. Es geht nicht darum, unsere Schwierigkeiten bestimmten Konstellationen zuzuschreiben und ihnen die Schuld zu geben, dass wir dies oder das nicht tun können. Das eigentliche Geschenk der Astrologie ist, dass sie uns zeigen kann, was wir tun können, um besser mit ihnen umzugehen oder sie gar zu überwinden, und was die tiefere Bedeutung unserer Erfahrungen ist. Sie kann uns den Sinn unseres persönlichen Lebens offenbaren, der ganz individuell nur für uns Gültigkeit hat und kein allgemeingültiges Patentrezept ist.

 

Woher können wir wissen, dass diese Botschaft stimmt?

In dem Moment, in dem AstrologInnen diesen Sinn benennen, tritt fast immer ein Wiedererkennen ein: Der Horoskopeigner fühlt sich zutiefst angesprochen, erkannt und motiviert. Oder er erinnert sich an Situationen, in denen er seiner Lebensaufgabe sehr nah war  und daran, wie sich in diesen Momenten einfach alles richtig und sinnvoll angefühlt hat.


In unseren Ausbildungseminaren in Berlin und Hamburg lernen Astrologie aus einer lebendigen Perspektive kennen.

Die  nächsten Ausbildung beginnen im Berlin im März 2011 und in Hamburg im Februar 2011.

Im Fernkurs und im Astrologie-Online-College können Sie jederzeit starten. Sie lernen Astrologie wann und wo Sie wollen und bestimmen selbst das Tempo. Dabei werden Sie sehr individuell begleitet und betreut.

Fragen Sie nach unsere Weiterbildung in Karma-Astrologie und  Psychotherapie.


Diese Seite wurde bisher 1.096 mal aufgerufen.

Für weitere Informationen zu diesem Thema bitte hier klicken.

Was für ein Tier sind Sie im chinesischen Horoskop?

Geben Sie einfach hier Ihr Geburtsdatum ein:

Breiter besonderer 925er Silberring
Ein sehr schöner und besonderer 15 mm breiter handgearbeiteter Ring aus Siber 925 mit eingearbeiteten Silberdraht.
Interessanter gehämmerter 925er Silberring
Ein außergewöhnlicher 9 mm breiter Ring aus poliertem Silber 925. Der nach innen gewölbte gehämmerte Ring ist zusätzlich mit einem beweglichen 2 mm starken poliertem Silberring besetzt.
Edler gebürsteter 925er Silberring mit Perle
Ein ausgesprochen schöner und gut verarbeiteter Ring aus Silber 925 besetzt mit einer Süsswasserperle. Der gebürstete Ring hat eine Breite von 10 mm.
Bildschöner 925er Silberring mit Lava
Ein ausgesprochen schöner Ring aus Silber 925 im schlichten Design besetzt mit schwarzem Lavagestein.
Die Astrologie kann helfen, sich selbst und seine Mitmenschen besser zu verstehen.
Chinesisches Neujahr 2017: Der Jahresregent Feuer-Hahn ist bunt und stolz: Er unterstützt kühne Visionen ...
Home
-Anzeigen-