Vorschau auf den Monat Juni 2014: Was folgt nach einem aufwühlenden Mai?

Astrologie Ausbildung in Hamburg u. Ostsee in Holstein DAV Ausbildungszentren der AstroPraxis Helen Fritsch
Verantwortlich für den Inhalt ist der oben genannte Autor/Anbieter.
Montag, 2. Juni 2014, 15:40

'Vorschau auf den Monat Juni 2014: Was folgt nach einem aufwühlenden Mai?' - Beitrag von Astrologie Ausbildung in Hamburg u. Ostsee in Holstein DAV Ausbildungszentren der AstroPraxis Helen Fritsch

Zwei turbulente und heftige Monate liegen hinter uns. Im April und Mai waren herausfordernde und in dieser machtvollen Fülle seltene astrologische Konstellationen prägend für das mundane und individuelle Geschehen.

Im Juni wechselt die astrologische Großwetterlage und doch ist mit Nachwirkungen auch in diesem Monat noch zu rechnen. Nach solch heftigen Bewegungen ist nun erst einmal wieder Stabilität zu finden. Zumindest teilweise kann der neue Monat die dafür notwendige Ruhe liefern.

Fast den gesamten Monat über ist der Merkur rückläufig. Zunächst noch in den Anfangsgraden des Krebs läuft er dann den Großteil seiner Rückläufigkeitsschlaufe vom 7. Juni bis 1. Juli durch die Zwillinge. Bis zum Zeichenwechsel am 17. Juni vom Krebs in die Zwillinge ist bei der Kommunikation vor allem auch Empathie ein gutes Hilfsmittel.

Der rückläufige Merkur liefert damit die Basis für eine Aufarbeitung dessen, was in den letzten beiden Monaten unter hohem Druck geschah. Alles, was bis jetzt noch nicht geklärt werden konnte, alles, was noch berücksichtigt werden muss, erfährt nun eine ungeteilte Aufmerksamkeit. In laufenden Prozessen können Altlasten und offene Fragen aufgegriffen werden. Es ist eine Zeit der inneren Klärung mit der Möglichkeit, einen anderen, besser überschauenden Blickwinkel einzunehmen. Alles, was neu in Ihr Leben tritt, ist jedoch in dieser Zeit bis Anfang Juli noch von alten Geschichten und Verhaltensmustern geprägt und dementsprechend oft eher belastet. Diese Zeit ist mutmaßlich kein guter Zeitpunkt für den Abschluss von Verhandlungen und das Finden neuer Freundschaften.

 

In einer Zeit der Ruhe und der inneren Klärung ist es deutlich, dass die Erfahrungen und Ereignisse der beiden zurückliegenden Monate wieder eine besondere Aufmerksamkeit erfahren.

Seit dem 13. Mai hat sich das Große Wasserzeichen-Trigon mit Jupiter im Krebs, Saturn im Skorpion und Chiron in den Fischen gebildet. Am 13. Juni wird nun das Trigon zwischen Saturn und Chiron exakt. Auch damit ist die Tendenz im Juni positiv, denn hiermit sind alle Chancen zur Heilung begünstigt. Heilen Sie an Ihren wunden Punkten. Hier sind Sie besonders stark und haben die Möglichkeit des Wachstums. Das geschieht am besten mit Gelassenheit, Größe und Zuversicht. Ihre Fehler sind Ihre Fehler und niemand sonst ist für Ihre Unzulänglichkeiten verantwortlich. Diese Zeit kann Ihnen besondere Erlebnisse bescheren, die Ihnen ganz neue Einsichten über sich selbst vermittelt.

 

Was aus dem Mai weiterhin positiv nachwirkt, ist der Jupiter-Saturn-Zyklus, der sich in seinem Ablauf von 2000-2020 nun seit Mai im Trigon von Jupiter und Saturn befindet.
Dieser Zyklus ist auf Wachstum ausgerichtet und erreicht mit dem exakten Trigon am 24. Mai eine Erntezeit. Überall dort, wo mit Ausdauer oft jahrelang an den Zielen gearbeitet wurde, zeigt sich nun der Erfolg. Und manches Mal spielt das Glück eine Rolle. Doch das, was einen zufällt, ist meist das Produkt harter Arbeit. Insofern ist es eine gute Zeit, um mit Selbstbewusstsein zu seinen Erfolgen zu stehen.Erntezeit bedeutet jedoch auch zu erkennen, dass manches nicht so gut gelaufen ist. Fällt die Bilanz negativ aus, ist es wichtig zu erkennen, wo man sich vergaloppiert hat oder unter seinen Möglichkeiten geblieben. Ist dies der Fall, dann wird es Zeit, die Ziele neu und realistisch auszurichten.

 

Heilung, neue Erkenntnis und Wachstum sind die Schlüsselbegriffe der einen Seite der Zeitqualität im Juni. Auf der anderen Seite bildet sich auch im Juni nochmals wieder eine astrologische Konstellation mit Zündstoff.

Am 14. Juni geht Mars ins Quadrat zu Pluto und zum Monatsende am 25. in die Opposition zu Uranus. Wurden Frustrationen zurückgehalten und Auseinandersetzungen bisher vermieden, obwohl die astrologische Lage im April und Mai genügend Feuer bot, ist es nun möglich, dass diese zum Ausbruch kommen. Der Druck ist erneut groß und es kann sein, dass in dieser Zeit jeder seinen Willen mit Macht durchdrücken möchte. Dann kann es zu Befreiungsschlägen kommen, deren Folgen wenig nützlich sind. So müssen wir auch in der zweiten Juni-Hälfte wieder mit wenig angenehmen und destruktiven Situationen rechnen. Sinnvoll wäre es sich zu wappnen, denn auch weiterhin steht der Mars im Zeichen Waage weiß seine Stärke darin, brodelnde Situationen mit Geschick und Diplomatie rechtzeitig zu entschärfen.


Interessieren Sie sich für einen Fernstudium bzw. Fernkurs  in psychologischer Astrologie? Und möchten Sie dabei von unseren Astrologie-Webinaren (Live-Unterricht im Internet profitieren?>Dann schauen Sie sich einfach um in unserem Webinar-Kalender!

Oder möchten Sie ein Seminar in Hamburg oder Berlin
besuchen?Dann laden wir Sie gern zu einem kostenfreien und für Sie unverbindlichen Termin ein. Suchen Sie einen Seminar Ihrer Wahl in unseren Astrologie-Seminarkalender

und teilen Sie uns dies bitte mit.

Wir geben Ihnen gern Auskunft:
in Hamburg unter: 040-280 509 50
in Berlin unter: 030- 479 086 96.


Das Sekretariat der Ausbildungszentren ist jeweils von Mo.- bis Do. von 13.00 bis 18.00 und Fr. von 10.00 bis 15.00 Uhr geöffnet. 



Diese Seite wurde bisher 718 mal aufgerufen.

Für weitere Informationen zu diesem Thema bitte hier klicken.

Widder
Volle Kraft voraus
Stier
Stiere sehen rot
Zwillinge
Bedenkzeit erwünscht
Krebs
Selbstlose Hilfe
Löwe
Siegessicher und direkt
Jungfrau
Drum prüfe ...
Waage
Gefährdeter Friede
Skorpion
Unbequeme Tabubrecher
Schütze
Details bringen den Erfolg
Steinbock
Starrsinn ohne Ende
Wassermann
Mit allen Mitteln
Fische
Unrealistisches Denken
Breiter in sich verschlungener 925er Silberring
Ein ausgesprochen interessanter polierter in sich verschlungener Ring aus Silber 925. Der mit 6 Ringen fest miteinander verbundene handgearbeitete Ring hat eine max. Breite von 14 mm.
Bildschöner massiver 17 mm breiter 925er Silberring
Ein ausgesprochen schöner polierter handgearbeiteter mexikanischer Ring aus Silber 925 in einer Breite von 17 mm. Der nach innen gewölbte Ring hat ein Gewicht zwischen 23 und 26,5 Gramm.
Mattierter Bandring aus 925er Silber 7 mm edel und schlicht
Ein sehr schöner mattierter Bandring aus Silber 925. Die leicht bombierte und sehr gut gearbeitete Ring hat eine Breite von 7 mm.
Elegante Perlohrstecker aus vergoldetem 925er Silber
Elegante Perlohrstecker aus vergoldetem 925/Silber, hochwertig verearbeitet. Im Durchmesser betragen die Ohrsteckecker 7mm. Der Fassrand ist poliert, der Rest fein mattiert.
Die Astrologie kann helfen, sich selbst und seine Mitmenschen besser zu verstehen.
Chinesisches Neujahr 2017: Der Jahresregent Feuer-Hahn ist bunt und stolz: Er unterstützt kühne Visionen ...
Home
-Anzeigen-