Warum die Liebe Leiden schafft – Faktoren von Liebe und Leidenschaft im Horoskop

Astrologie Ausbildung in Hamburg u. Ostsee in Holstein DAV Ausbildungszentren der AstroPraxis Helen Fritsch
Verantwortlich für den Inhalt ist der oben genannte Autor/Anbieter.
Dienstag, 9. Juni 2015, 07:59

'Warum die Liebe Leiden schafft – Faktoren von Liebe und Leidenschaft im Horoskop' - Beitrag von Astrologie Ausbildung in Hamburg u. Ostsee in Holstein DAV Ausbildungszentren der AstroPraxis Helen FritschMit der Liebe ist es eine Krux. Auf jede Phase des Höhenflugs folgt eine Phase der Ernüchterung und des Leidens. Dann steht nicht mehr das Einssein, sondern die Abgrenzung des Eigenen und die Auseinandersetzung darüber, was man am Partner ändern möchte im Mittelpunkt der Beziehung. Die Person, die man eben noch über alles vergötterte, wird dann plötzlich einem Realitätstest unterzogen. Desillusionierung und Enttäuschung münden manches Mal in arges Leiden oder gar Wut und Zorn über den Partner. Nur wer es in dieser Phase schafft, sich positiv seelisch zu entwickeln, in der Beziehung zu wachsen, der wird aus dem Konflikt heraus, eine neue Ebene der Partnerschaft erreichen, in der man abgeklärter miteinander umgehen kann und eine veränderte Basis geschaffen hat.

Warum ist das eigentlich so? Jede Liebe ist eine Spiegelung. Der neue Partner erfüllt mich, weil er eine Lücke in mir kompensiert. Ich kann mich als ganz erleben, weil ich im anderen von mir unentwickelte und unvollkommene Eigenschaften wiederfinde. Der Partner wird in der Tat sprichwörtlich zur besseren Hälfte, einer Hälfte, die ich selbst als ungenügend erlebe. Das Erlebnis des Ganzseins ermöglicht das Kurieren einer offenen Flanke in der Seele. Die Seele des Menschen will wachsen und die große Anziehungskraft der neuen Liebe liegt darin begründet, sich seiner verborgenen Anlagen bewusster zu werden und zu persönlicher Erweiterung zu kommen. Dabei stammen die offenen Flanken, die Wunden psychologisch gesehen aus der Kindheit. Wir werden für etwas anderes geliebt, für ein Bild, das die Eltern von uns haben oder eben zu wenig oder gar nicht. Wir sind unerfüllt und die Partnerschaft erscheint zunächst wie eine Erlösung. Harmonie beherrscht das Geschehen bis die Schatten der Vergangenheit in der Partnerschaft reaktiviert werden. Erst die Arbeit an den Schattenthemen und ihre Transformation in der Beziehung zum anderen sorgt für einen Durchbruch und den Aufbruch in neue Partnerschaftswelten.

Wo aber hilft uns nun unser astrologisches Wissen bei der Auseinandersetzung mit Liebe und Leidenschaft auf die Sprünge? Auf welche Art und Weise bestimmen die Horoskopfaktoren das Verhalten in der Partnerschaft? Wie bringen Sie uns auf den Weg und lassen uns wachsen? Wo sorgen sie für Blockaden und Hemmnisse? Reinhard Müller hat in der aktuellen Ausgabe des Meridian Magazins (Nr.3/2015) eine gute Auseinandersetzung mit den Faktoren Venus, Mars und den Schattenthemen von Lilith und Pluto geliefert. Weiter lesen auf der Website der AstroPraxis Helen Fritsch





Liebe Leser und Leserinnen,

wir geben Ihnen gern Auskunft über unser Angebot
in Hamburg und Berlin unter:

040-280 509 50.

Das Sekretariat der Ausbildungszentren ist jeweils von Mo.- bis Do. von 13.00 bis 18.00 und Fr. von 10.00 bis 15.00 Uhr geöffnet.

Möchten Sie mehr über Astrologie erfahren?

Sind Sie an einer

Aus- oder Weiterbildung im Fernkurs interessiert?

Oder in Seminaren in Berlin oder Hamburg?

Herzliche Grüße
Ihre

Helen Fritsch

Diese Seite wurde bisher 577 mal aufgerufen.

Für weitere Informationen zu diesem Thema bitte hier klicken.

Widder
Born to be wild
Stier
Das Leben lieben
Zwillinge
Neugier auf das Leben
Krebs
Mit Kind und Kegel
Löwe
Ehre, wem Ehre gebührt
Jungfrau
Hauptsache gesund
Waage
Schau mir in die Augen, Kleines
Skorpion
Blick hinter die Maske
Schütze
Auf in die große weite Welt
Steinbock
Zielstrebigkeit zahlt sich aus
Wassermann
Mut zum Abenteuer
Fische
Fantasievolle Träume
Breiter in sich verschlungener 925er Silberring
Ein ausgesprochen interessanter polierter in sich verschlungener Ring aus Silber 925. Der mit 6 Ringen fest miteinander verbundene handgearbeitete Ring hat eine max. Breite von 14 mm.
Bildschöner massiver 17 mm breiter 925er Silberring
Ein ausgesprochen schöner polierter handgearbeiteter mexikanischer Ring aus Silber 925 in einer Breite von 17 mm. Der nach innen gewölbte Ring hat ein Gewicht zwischen 23 und 26,5 Gramm.
Mattierter Bandring aus 925er Silber 7 mm edel und schlicht
Ein sehr schöner mattierter Bandring aus Silber 925. Die leicht bombierte und sehr gut gearbeitete Ring hat eine Breite von 7 mm.
Elegante Perlohrstecker aus vergoldetem 925er Silber
Elegante Perlohrstecker aus vergoldetem 925/Silber, hochwertig verearbeitet. Im Durchmesser betragen die Ohrsteckecker 7mm. Der Fassrand ist poliert, der Rest fein mattiert.
Die Astrologie kann helfen, sich selbst und seine Mitmenschen besser zu verstehen.
Chinesisches Neujahr 2017: Der Jahresregent Feuer-Hahn ist bunt und stolz: Er unterstützt kühne Visionen ...
Home
-Anzeigen-