Kosmos & Psyche am 14.03.2017: Zeitgemäße Arten verrückt zu werden

Werner Held, Dipl.-Psych.
Verantwortlich für den Inhalt ist der oben genannte Autor/Anbieter.
Montag, 13. März 2017, 00:42

'Kosmos & Psyche am 14.03.2017: Zeitgemäße Arten verrückt zu werden' - Beitrag von Werner Held, Dipl.-Psych.

oder aber: wie man die kosmischen Herausforderungen an Geist und Seele meistert

Als Einleitung: eine detaillierte Beschreibung der derzeit wichtigen Wirkhoroskope vom 01.01.2017 und der Sonnenfinsternis vom 26.02.2017 als Saatmoment der 89 wirksamen 3.Uranus-Eris-Konjunktion vom 17.03.2017

Quasi alle Formen des Wahnsinns (als fehlgeleite eingebildete Hoffnung, bei häufig vorkommendem Kontrollverlust über die eigenen Affekte und dem Verlust der Fähigkeit zwischen innerer und äusserer Wirklichkeit unterscheiden zu können) lassen sich gut auf einen Punkt reduzieren, der Geist bzw. die Seele kommen im Ursprung der Krise (der systemisch wie karmisch sehr weit zurückreichen kann) mit der ihm / ihr begegnenden zu starken, kosmisch induzierten Realität der Welt nicht zurecht und flüchten realitätsmanipulierend aus - in ihre eigenen Vorstellungen, ihre eigene unverarbeitete Welt - mit dann in der Regel traumainduzierten, generalisierten Reaktionsmustern.

Was hilft, ist immer das über die Erforschung des Kommenden erweiterte Bewußtsein und eine innerlich zentrierte Demut - die uns ermöglicht umsichtig zu handeln - im Angesicht des Wandels. Ohne diese sind wir in der Regel - ohne es zu merken - unbewußte Marionetten des Kosmos, daher sollte man auch vor erhellenden Erklärungen keine Angst haben.

Der moderne Wahnsinn - ob individuell oder kollektiv - wird uns immer wieder neu vom Kosmos und denjenigen, die diese Energien danach gedankenlos oder machtausübend ausagieren, aufbereitet: über problematische Zyklen, Spannungskonstellationen und vor allem sich schicksalhaft ins Leben drängende Sonnenfinsternisse mit schwierig zu bewältigenden Inhalten incl. Asteroiden, die verschiedenste Arten der Verrücktheit initiieren können. So zeigt auch gründliche Tiefenforschung immer wieder: niemand macht bzw. erlebt etwas Auffälliges, ohne dass ihn der Kosmos dazu drängt.

Üblicherweise kommt der Wahnsinn zustande durch transpersonale Planeten-, aber auch durch spezifisch wahnsinnsanzeigende Asteroiden-Beeinflussungen des Merkurs, des Mondes, der Sonne, des ACs und AC-Herrschers u. a., sowie durch weitere besonders vulnerable Konstellationen z.B. Uranus – Interpolierte Lilith, spannungsreiche Jungfrau-, Wassermann- und Fische-Planeten etc.

In unserer Zeit genügt schon ein sich ungeregelt aufschaukelndes Medium wie das World Wide Web, das mit der Neptun-Pluto-Massenmedien-Sonnenfinsternis vom 26.04.1892 an bestimmten Stellen verzahnt ist und verschiedene Wahnsinnsthemen und Wahrheitsprobleme in seiner Radix vom 06.08.1991 um 16.56 MEZ/S, Genf trägt, um uns kollektiv zu besonderen WWW-Transiten (derzeit Orcus, Saturn, Ixion, Neptun und der feurige Zukunftsaufstacher Asbolus) fast in den Wahnsinn zu stürzen, wenn nicht auch eine sanft fließende Neptun in Fische-Unterströmung, eine behutsam-ordnende, vorsichtige Jungfrau-Hauptfortschrittsenergie und eine erhaltenwollende, kontrollierte Steinbockbetonung neben und nach allem kurzzeitig hitzigen widderigen Aufflammen gleichzeitig vorhanden wäre.

Zuweilen sind auch Länderhoroskope für realitätsfernen Wahnsinn anfällig, siehe das zentrale türkische Horoskop der Großen Türkischen Nationalversammlung 23.04.1920, 13:45 EET, Ankara (mit Merkur Konj. Alekto und Sonne Konj. Orcus und Mond Konj. Pluto und Jupiter Konj. Neptun, Saturn Konj. Herero am AC Opp. Uranus Konj. Fanatica am DC) im Verbund mit der problematischen Aktivierung durch Erdogan im Rahmen zahlreicher derzeitiger Zyklen.

Mit der Hauptwahnsinn unserer Zeit ist aufgrund der zahlreichen Zyklen- und Finsterniseinbindungen der angstbedrohte, paranoid-depressive bis suizidale bzw. strafend-autoritäre Orcus Nr. 90482 mit seinen alten Extremstraf- und Kriegserfahrungen, mit seinen karmischen Agonien und den noch unverarbeiteten Angst- und Schuldgefühlen bzw. seines seelisch damals nicht geschafften Zuendesterbens (siehe auch beim Terrorismuskomplex: Der oftmals explosive, strafende Zeitgeist des Uranus-Orcus-Zyklus - zugleich ein USA-Zyklus, siehe auch u.a. bei G.W.Bush und Donald Trump - ausgeführt von den Selbstmordterroristen der Skorpion-Pluto Quadratur zu Löwe-Orcus plus Saturn-Uranus-Konjunktion zur Gründung von Al Kaida und Hamas im Juni 1988).

Weitere derzeit starke Faktoren sind:

Der undankbare, wutgegrillte Ixion Nr. 28978 und seine narzisstische Kränkungswut über Abwertungen und Revierübergriffe

Chaos Nr. 19521: wenn sich im Kopf bzw. im Leben nichts mehr zusammenfügt und nur noch alles ins Neue freigesetzt werden will

Interpolierte Lilith: die erlebten Entwertungs- und Verrandungsangriffe und ihr karmisch bedingtes, kurzzeitiges retraumatisierungsbedingtes Lappen in die erschütternden Racheimpulse bzw. ein Opfererleben incl. Autonomieausbrüchen aus zu bedrängenden Beziehungen und verlorenen Machtkämpfen

Die 3 wirkmächtigen Erinnyen: vor allem die rasende Alekto Nr. 465, die den Wahnsinn bringende Tisiphone Nr. 466 und die grollende Megaira Nr. 464 sowie den Erinnyen-Neumond vom 22.12.1900 mit dem man auf der Flucht vor wiederkehrenden Karma auch revolutionäre Quantensprünge vollbringen kann

Weitere Asteroiden mit unterschiedlichstem Bezug zum Wahnsinn:

Pan Nr. 4450, Medusa Nr. 149, Don Quixote Nr. 3552, Semele Nr. 86, Io Nr. 85, Ajax Nr. 1404, Ino Nr. 173, Martir Nr. 1582, Eurydike Nr. 75,  Apophis Nr. 99942, Hazard Nr. 9305, Typhon Nr. 42355, Damocles Nr. 5335, Ate Nr. 111, Dionysus Nr. 3671 und ihre Themen gemäß ihrer Entdeckungshoroskope mit typischen Lösungswegen

Zahlreiche Zyklen und Ingresse stellen in den beschriebenen Extremseiten ihrer Charts derzeit besondere Herausforderungen an die Gesundheit unseres Geistes und unserer Seele:

- Die Abschottung u.a. gegen glaubenskriegerische bzw erpresserische Übergriffe, die utopische 3. Uranus-Eris-Konjunktion am 17.03.2017 und der Jupiter-Pluto-betonte Widderingress vom 20.03.2017 mit Uranus-Eris-Anderthalbquadrat zu Orcus

- Die umwälzende orcische Sonnenfinsternis vom 26.02.2017 mit einem möglichen, besonderem Aufstiegsdynamo mit Quantensprüngen der Verrandeten auf neue Ebenen, aber auch mit einem beträchtlichen, hitzig überschiessenden konkurrenten Gewaltpotenzial

- Die chaotisch-polarisierende, die Konsenskultur umstürzende 1. Uranus-Eris-Konjunktion auf einer Tisiphone / Alekto - Opposition und manchmal archaischer Stier-Merkur / Skorpion-Mars - Opposition ab 09.06.2016 - 2106

- Die entgrenzt wahnhafte angetriebene, wutgegrillte Jupiter-Orcus-Alekto Opp. Neptun-Sonnenfinstenis 13.09.2015 - 2027

- Die Revolutions-Sonnenfinsternis vom 04.01.2011 - 2024

- Der 1. sowie endgültiger Uranus-Ingress im Widder 28.05.2010 / 12.03.2011 - 2018/19

- Der 3. Jupiter-Neptun-Zyklus vom 21.12.2009 - 2022

- 1. sowie endgültiger Pluto in Steinbock - Ingress 26.01.2008 / 27.11.2008 - 2023/24, der retrospektive, wahnunterfütterte Wiedererrichtungsdrang der vergangenen Absolutheits-Machtpositionen der jeweiligen Nationalstaaten und Großgruppen (Zarismus, Sultanat, Nationalsozialismus, Empire, orthodoxer Steinzeitislam, die „heile Welt“ der 50er Jahre der USA etc.) - als patriotisierende Gegenbewegung in der Ära der entgrenzt-ungerechten Korporatismus-Globalisierung der Eliten, die unsozial nur sich selbst versorgen. Weitere Themen sind: die Bedrohung mit Totalüberwachung des Planeten, der Konkurrenzkampf darüber, welches Gesetz letztendlich gelten soll und die öffentlichen Strafpranger der Shitstorms.

- Der im Extrem drakonische Terrorstrategen-Zyklus: Jupiter-Saturn-Zyklus vom 28.05.2000 - 2020

- Die 3. Uranus-Neptun-Konjunktion vom 24.10.1993 - 2165

- Die nicht selten fanatisch aktualistische, rasend antreibende und anankastische 3.Uranus-Pluto-Konjunktion vom 30.06.1966 - 2104

- Die derzeit wieder aktuellen Krankheits- und Verrandungsthemen bzw. der verletzte Staat oder die verletzenden, verstoßenden Autoritäten des Saturn-Chiron-Zyklus vom 13.04.1966 - 2028

Kosmos & Psyche - die horizonterweiternde Sendung zu Astrologie, Psychologie und gegenwärtiger Zeitqualität

- die Einbindung unserer Psyche in den Kosmos mit dem Astropsychologen Werner Held - www.astroheilung.de und dem Moderator Michael Fielsch

am Dienstag, den 14.03.2017 im Internetlivestream von 21 - 23 h auf:

http://www.rockradio.de/hoerenknopf2_info.php

Sendemitschnitte auf:

http://www.werner-held.de/?page_id=29

 

 

Diese Seite wurde bisher 171 mal aufgerufen.

Für weitere Informationen zu diesem Thema bitte hier klicken.

Widder
Wollen, aber nicht können
Stier
Nicht zu stoppen
Zwillinge
Schweigen ist Gold
Krebs
Turbulente Zeiten
Löwe
Raus aus der Komfortzone
Jungfrau
Ideen durchsetzen
Waage
Diplomatie war einmal
Skorpion
Untrügliches Gespür
Schütze
Mit Verzögerung in die Vollen
Steinbock
Ordnung ist nur das halbe Leben
Wassermann
Umdenken ist gefragt
Fische
Helfersyndrom?
Breiter in sich verschlungener 925er Silberring
Ein ausgesprochen interessanter polierter in sich verschlungener Ring aus Silber 925. Der mit 6 Ringen fest miteinander verbundene handgearbeitete Ring hat eine max. Breite von 14 mm.
Bildschöner massiver 17 mm breiter 925er Silberring
Ein ausgesprochen schöner polierter handgearbeiteter mexikanischer Ring aus Silber 925 in einer Breite von 17 mm. Der nach innen gewölbte Ring hat ein Gewicht zwischen 23 und 26,5 Gramm.
Mattierter Bandring aus 925er Silber 7 mm edel und schlicht
Ein sehr schöner mattierter Bandring aus Silber 925. Die leicht bombierte und sehr gut gearbeitete Ring hat eine Breite von 7 mm.
Elegante Perlohrstecker aus vergoldetem 925er Silber
Elegante Perlohrstecker aus vergoldetem 925/Silber, hochwertig verearbeitet. Im Durchmesser betragen die Ohrsteckecker 7mm. Der Fassrand ist poliert, der Rest fein mattiert.
Die Astrologie kann helfen, sich selbst und seine Mitmenschen besser zu verstehen.
Chinesisches Neujahr 2017: Der Jahresregent Feuer-Hahn ist bunt und stolz: Er unterstützt kühne Visionen ...
Home
-Anzeigen-