Skorpion: Aus Alt mach Neu!

Astrologieschule Ernst Ott
Verantwortlich für den Inhalt ist der oben genannte Autor/Anbieter.
Mittwoch, 12. Juli 2017, 10:14

'Skorpion: Aus Alt mach Neu!' - Beitrag von Astrologieschule Ernst Ott



von Ernst Ott




Pluto-Verwandlungen

In einigen Jahren wird Pluto, der Planet der Verwandlungen, in das Wassermann-Zeichen eintreten, welches für Zukunftsvisionen und Erneuerung steht.  Ein kleines Beispiel für die Kraft von Pluto im Wassermann aus einer früheren Epoche bildet die Kirche San Paolo in Rom. Sie wurde unter Pluto im Wassermann gebaut, dann zerstört und wieder aufgebaut. Es handelt sich um eine der 4 Papst-Basiliken, San Paolo fuori le mura (Sankt Paul vor den Mauern Roms), die über dem Grab des Apostels errichtet wurde. Das Pluto-Skorpion-Prinzip von Geburt, Tod und Wiedergeburt wirkt in dieser fantastischen Kirche besonders machtvoll. Wer sie betritt ist überwältigt von ihrer Größe. Sie war vor dem Bau des heutigen Petersdoms über tausend Jahre lang die größte Kirche der Welt.



Ihre Geschichte beginnt nicht mit einer Geburt, sondern einem Todesfall. Der Apostel Paulus, San Paolo, begab sich nach Rom, um gegen sein Todesurteil beim Kaiser Berufung einzulegen, was jedem römischen Bürger zustand. Es gibt keine Dokumente und damit keine absolute historische Sicherheit darüber, wie der Prozess ausging und wie das weitere Leben des Paulus verlief. Doch nach der christlichen Tradition ist er in Rom enthauptet worden, unter Kaiser Nero, also spätestens 68 n.Chr. Man begrub ihn in einem Friedhof außerhalb der Stadtmauer an der Via Ostiensis. Doch Pluto stand damals im Wassermann, dem Zeichen der Erneuerung, und so war sein Tod auch ein Anfang, nämlich der Same für einen neuen Glauben. Dieser Samen ging auf, als Pluto 250 Jahre später wieder im Wassermann stand. Man suchte das Grab des Paulus und baute darüber die Basilica San Paolo.



Als „Geburtszeitpunkt“ der Kirche steht nur das Jahr 324 n.Chr. fest, so dass das Horoskop sich auf die langsamen Planeten reduziert, die das ganze Jahr über im gleichen Zeichen standen.



Neptun stand bei etwa 8° im Wandlungszeichen Skorpion, Pluto und Uranus – kurz vor einer Konjunktion – im Zeichen Wassermann. Dieselbe Konjunktion dieser beiden Planeten der Veränderung brachte übrigens in unserer Zeit die 68-er-Revolution hervor.
All dies verweist bereits auf Tod und Wiedergeburt, auf eine andauernde Verwandlung. Im 7. Jahrhundert kam eine Benediktiner-Abtei hinzu, im 13. Jahrhundert einer der schönsten Kreuzgänge Italiens.

Noch viele Änderungen in der Ausstattung, An- und Umbauten wurden vorgenommen. Doch dann „starb“ die Basilika und erlebte ihre Wiedergeburt.

1823 – genau 1800 Jahre nach dem Baubeginn – machte ein Klempner ein Feuer, das er für eine kleine Reparatur-Arbeit brauchte, und vergaß es am Abend wieder auszumachen. Es war der 15. Juli 1823, der Brand breitete sich aus und konnte nicht gelöscht werden. Die ganze Nacht brannte San Paolo und wurde fast vollständig zerstört.

Die Römer waren untröstlich und wussten vorerst nicht, was mit den Ruinen anzufangen sei.Doch die Konstellationen des zerstörenden Brandes enthalten bereits die Symbolik der Wiedererstehung.  Die Abbildung zeigt die wichtigsten Transit-Konstellationen der Brandnacht. 


Der Wassermann-Pluto in Horoskop von San Paolo wird durch drei Planeten aktiviert: Durch eine Konjunktion von Mars und Jupiter, was man in diesem Fall als sich ausbreitenden Brand interpretieren könnte, sowie durch ein Quadrat des laufenden Saturn. Nebst dem Pluto im Erneuerungszeichen Wassermann wurde auch Neptun ausgelöst. Er stand beim Bau der Basilika im Skorpion. Damit spiegelt er den Wunsch der Erbauer, dass der Tod des Apostels (Skorpion-Symbolik) die Hoffnung auf eine Wiedergeburt im geistigen Bereich (Neptun) wecken und eine neue Spiritualität hervorbringen möge. In der Brandnacht besuchte nun der Skorpion-Mond diesen Neptun. Der laufende Neptun stand damals an derselben Stelle wie bei der Geburt des Apostels Paulus, nämlich an Anfang des Schützen, Symbol für Reisen, Ausbreitung und Missionierung. Tatsächlich reiste Paulus ja als Verkünder des neuen Glaubens durch die damals bereits weitgehend globalisierte Welt. In der Brandnacht wiederholte sich diese Neptunstellung, verstärkt durch die Uranus-Neptun-Konjunktion jener Epoche, die übrigens im Halbsextil zum Skorpion-Neptun der Basilika stand und diesen ebenfalls aktivierte.  Wie so oft erleben wir, dass Ereignisse nicht bei zufälligen Zeitpunkten geschehen. Der Brand fand unter  Konstellationen statt, die einen Bezug zu dieser Kirche hatten und somit deren „Geburtspotenzial“ weckten.

Die katholische Welt sammelte über Jahre hinweg Geld und man baute die gesamte Basilika wieder auf! Denkmalpfleger, Architekten Handwerker vereinten ihre Künste, um diese skorpionische Wiedergeburt zum Erfolg zu bringen. Man baute dreißig Jahr lang daran; ein ganzer Saturn-Zyklus verging. Dann strahlte San Paolo fuori le mura wieder im alten Glanz.

Sie ist leicht zu finden: Einfach bei der Station San Paolo aus der Metro aussteigen und schon ist man da. Sie ist nicht so überlaufen wie der Petersdom, aber ebenso faszinierend, und man kann in Ruhe ihre eigentümliche Schwingung auf sich wirken lassen.Ich empfehle, auch einen Blick in den Kreuzgang zu werfen. Dort sind übrigens zahlreiche Funde aus den anderen Gräbern des römischen Friedhofes zu sehen, viele mit astrologischem Bezug, wie etwa die drei astrologischen Magier (Könige), die am 6. Januar das Jesuskind beschenken.

Diese Seite wurde bisher 197 mal aufgerufen.

Für weitere Informationen zu diesem Thema bitte hier klicken.

Widder
Hau den Lukas auf den Kopf
Stier
Abwarten und Bier trinken
Zwillinge
Wackelkontakt
Krebs
Achtung, Einschnappgefahr!
Löwe
Born to be boss
Jungfrau
Klare Aufgabenteilung
Waage
Partnervermittlung
Skorpion
Schwarzweiß- malerei
Schütze
Büttenredner- mentalität
Steinbock
Niet- und nagelfest
Wassermann
Kreuz- und Querdenker
Fische
Soll ich wollen?
Chinesisches Horoskop
Gebürsteter 925er Silberring im Spiraldesign 11 mm Breit
Ein sehr schöner und edler gebürsteter Ring aus Sillber 925 mit einer eingearbeiteten Spirale.
Feiner Spiralring aus 925er Sterlingsilber
Ein feiner und sehr gut gearbeiteter Spiralring aus Mexiko (Sterlingsilber). Der Ring hat eine Breite von 20 mm
Feine 925er Silberohrstecker mit Aquamarin
Ein zartes und sehr fein gearbeitetes Paar Ohrstecker aus teilvergoldetem und gebüresteten 925er Silber, besetzt mit je einem strahlenden facettierten brasilianischen Aquamarin.
Teilvergoldeter 925er Silberring mit bildschönem Opal
Ein hochwertig gearbeiteter Ring aus gebürstetem Silber 925 besetzt mit einem wunderbar schimmernden und und sehr interessant geformten australischen Edelopal.
Die Astrologie kann helfen, sich selbst und seine Mitmenschen besser zu verstehen.
Chinesisches Neujahr 2017: Der Jahresregent Feuer-Hahn ist bunt und stolz: Er unterstützt kühne Visionen ...
Home
-Anzeigen-