Neue astrologische Symbole (3)

Hannes Bongard
Verantwortlich für den Inhalt ist der oben genannte Autor/Anbieter.
Samstag, 22. Februar 2003, 01:29

'Neue astrologische Symbole (3)' - Beitrag von Hannes BongardIn dieser fünfteiligen Serie werden Neue astrologische Symbole¹ vorgestellt und den entsprechenden Sabischen Symbolen² gegenübergestellt.

Teil 1: Supernova SNI1987a
Teil 2: Die Herkules-Sphäre
Teil 3: Der Große Attraktor
Teil 4: Die Shapeley-Konzentration
Teil 5: Die Hintergrundstrahlung



DER GROSSE ATTRAKTOR

Als astrologisches Symbol:


Der Große Attraktor ist vermutlich eine große Ansammlung von Galaxienhaufen. Also nicht nur eine Ansammlung von vielen Galaxien, sondern viele solcher Ansammlungen. Der Große Attraktor liegt sehr weit draußen, in einer Größenordnung von 300 Millionen Lichtjahren. Innerhalb dieser Distanz zieht der Große Attraktor allen Stoff an. Unsere Milchstraße erfährt durch den Großen Attraktor eine zusätzliche Geschwindigkeit von ca. 500 km/Sek. Für unsere Bewegung im Verhältnis zu dem Rest des Kosmos ist der Große Attraktor die Hauptursache. Wir können den Großen Attraktor nicht unmittelbar sehen, da die Sichtlinie zu ihm durch die Scheibe unserer Milchstraße geht, in der fast alles Licht durch Materie und Gaswolken absorbiert wird.

Wir verbinden den Großen Attraktor mit dem, was an uns zieht und unbewußt unser Leben steuert. Man könnte es Schicksal nennen, oder unser „Karma“. Die richtige Bezeichnung ist aber vielleicht unsere „Bindungen“ oder unsere „Fixierungen“, an die wir unbewußt gebunden sind — oder das, was uns unbewußt fixiert und festhält. Das können gefühlsmäßige, mentale oder andere Komplexe sein, an die wir gebunden bleiben oder an denen wir festhalten.

Ohne das Niederreißen alter Denkformen, Handlungs- oder Gefühlsmuster, die wiederum das Resultat alter Handlungsmuster sind, gibt es keine Entwicklung. Daher repräsentiert der Große Attraktor auch die Möglichkeit, diese Bindungen zu lösen. Die Position des Großen Attraktors ist 10 Grad Skorpion.


Als Sabisches Symbol:

Phase 220 (10° Skorpion):
Ein gemeinsames Essen verbindet alte Kameraden von neuem.

Schlüssel: Menschliche Beziehungen auf der Basis gemeinsamen Arbeitens oder Erlebens.

Dieses Symbol reflektiert die eigentliche Wesensart des Bandes, das Menschen miteinander verknüpft, die eine gemeinsame Tätigkeit ausübten. Das Gefühl des Vereintseins und alles weitere, was sich daraus ergibt, kommt nach dem gemeinsam Geschaffenen oder Erlebten erst auf. Aktivität steht an der Wurzel des Bewußtseins. Gemeinsame Aktivität schafft Gesellschaftsbewußtsein und kulturelle Muster, die in Gestalt von Institutionen festgelegt werden. Eine Gruppenpersönlichkeit entsteht; diese trägt charakteristische Züge und ruft kollektive Gefühle und Wertvorstellungen ins Leben.

Dies ist das die vierundvierzigste Sequenz beschließende Symbol. Wenn dieses Symbol erscheint, weist es auf die Wichtigkeit der Einrichtung oder Stärkung von Verbindungen hin zu denen, mit denen man Erfahrungen im Leben geteilt hat oder gemeinsam haben kann. Der Wert der KAMERADSCHAFT wird hervorgehoben.

Weiter mit Teil 4: Die Shapeley-Konzentration - „Das Fühlen“



(1) Moderne astronomische Untersuchungen des Universums veranlassten die Autoren Lars Steen Larsen, Erik Michael und Per Kjærgaard Rasmussen 1995 dazu, im Buch Astrologiens idé - Fra Babylon til Big Bang-Teorien (deutscher Titel: Astrologie – Von Babylon zur Urknall-Theorie, 2000) astronomische „Objekte“ zu beschreiben und diese als astrologische Symbole zu interpretieren. Die hier veröffentlichte Erläuterung wurde diesem Buch entnommen.

(2) Die Sabischen Symbole sind – ähnlich dem I Ging oder Tarot – eine zyklische Symbolserie. Für jeden der 360 Grade des Tierkreises übermittelte das Hellseh-Medium Miss Elsie Wheeler 1925 eine kurze bildliche Szene, die Marc Edmund Jones aufzeichnete und 1953 im Buch The Sabian Symbols in Astrology interpretierte. Dane Rudhyar formulierte und interpretierte diese Serie der Sabischen Symbole im Buch An Astrological Mandala (deutscher Titel: Astrologischer Tierkreis und Bewusstsein, 1984) als «eine zyklische Serie eigener Struktur [...], die die archetypische Bedeutung von 360 grundlegenden Phasen menschlichen Erlebens formuliert und offenbart». Die hier veröffentlichte Erläuterung wurde diesem Buch entnommen.




Diese Seite wurde bisher 3.055 mal aufgerufen.

Für weitere Informationen zu diesem Thema bitte hier klicken.

Widder
Born to be wild
Stier
Das Leben lieben
Zwillinge
Neugier auf das Leben
Krebs
Mit Kind und Kegel
Löwe
Ehre, wem Ehre gebührt
Jungfrau
Hauptsache gesund
Waage
Schau mir in die Augen, Kleines
Skorpion
Blick hinter die Maske
Schütze
Auf in die große weite Welt
Steinbock
Zielstrebigkeit zahlt sich aus
Wassermann
Mut zum Abenteuer
Fische
Fantasievolle Träume
Gebürsteter 925er Silberring im Spiraldesign 11 mm Breit
Ein sehr schöner und edler gebürsteter Ring aus Sillber 925 mit einer eingearbeiteten Spirale.
Feiner Spiralring aus 925er Sterlingsilber
Ein feiner und sehr gut gearbeiteter Spiralring aus Mexiko (Sterlingsilber). Der Ring hat eine Breite von 20 mm
Feine 925er Silberohrstecker mit Aquamarin
Ein zartes und sehr fein gearbeitetes Paar Ohrstecker aus teilvergoldetem und gebüresteten 925er Silber, besetzt mit je einem strahlenden facettierten brasilianischen Aquamarin.
Teilvergoldeter 925er Silberring mit bildschönem Opal
Ein hochwertig gearbeiteter Ring aus gebürstetem Silber 925 besetzt mit einem wunderbar schimmernden und und sehr interessant geformten australischen Edelopal.
Die Astrologie kann helfen, sich selbst und seine Mitmenschen besser zu verstehen.
Chinesisches Neujahr 2017: Der Jahresregent Feuer-Hahn ist bunt und stolz: Er unterstützt kühne Visionen ...
Home
-Anzeigen-