Traumdeutung: Traumbotschaften deuten und verstehen

Info astrologie.de
Verantwortlich für den Inhalt ist der oben genannte Autor/Anbieter.
Montag, 29. Juli 2013, 11:26

In der Nacht verlässt der Geist die reale Welt und besucht gleich mehrmals im Schlaf die faszinierende Welt der Träume. Dass Träume mehr als eine einfache Reflexion erlebter Ereignisse am Tage sind, wussten nicht nur schon vergangene Kulturen, sondern auch moderne Forscher wie Sigmund Freud – einer der einflussreichsten Denker des 20. Jahrhunderts. Freud hat im Laufe der Jahre ein umfangreiches Lexikon der Traumdeutung zusammengetragen, welches weit mehr als 10.000 verschiedene Traumsymbole umfasst.

Neben der Traumdeutung nach Sigmund Freud gibt es noch zwei weitere Arten der Traumdeutung: Die psychologische Traumdeutung und die spirituelle Traumdeutung. Die einzelnen Bedeutungen der Traumsymbole unterscheiden sich jedoch bei allen drei Arten der Traumdeutung kaum von einander.

Die genaue Bedeutung einzelner Traumsymbole

Ein Traum, der für den Träumenden oft wie ein Film abläuft, besteht aus zahlreichen einzelnen Traumsymbolen. Rennt der Träumende beispielsweise an einem Tisch vorbei, auf dem viele leere Flaschen stehen, so beinhaltet diese Traumszene schon gleich drei verschiedene Traumsymbole: “rennen“, “Tisch“ und “leere Flaschen“. Jedes der Traumsymbole kann mit Hilfe eines Traumlexikons, entweder online (z.B. im Lexikon der Traumdeutung oder in Form eines Buches, nachgeschlagen und analysiert werden.

Die Arbeiten der Traumforscher haben gezeigt, dass ein Traumsymbol unterschiedliche Bedeutungen haben kann. Am Beispiel des Traumbildes der Flasche müssen bei der Traumanalyse die Begleitumstände beachtet werden. So ist die Traumbotschaft bei einer leeren Flasche eine andere als bei einer vollen oder einer zerbrochenen Flasche. Ein gutes Traumlexikon führt zu jedem Traumsymbol eine Vielzahl verschiedener Begleitumstände und deren genaue Bedeutung auf.

Nicht jeder Traum kann gedeutet werden

Das menschliche Unterbewusstsein, welches im Schlaf die Träume kreiert, ist sehr anfällig für psychische Belastungen. Aus diesem Grund lassen sich einige Träume nicht deuten – ganz gleich wie intensiv und klar der erlebte Traum war. Zu den wichtigsten Umständen, welche die Träume nicht deutbar machen, zählen vor allem:

Alkohol und Medikamente

Personen, die unter Einfluss von größeren Mengen Alkohol oder Medikamenten mit Einfluss auf das Bewusstsein einschlafen, können ihre Träume nach keiner der drei klassischen Arten der Traumdeutung analysieren.

Extremer Stress

Menschen die im Wachsein unter extremen Stress leiden, können ihre Traumbilder ebenfalls nicht deuten. Mit den Traumszenen versucht das Unterbewusstsein einen Ausgleich zu den stressigen Situationen im realen Leben zu schaffen.

Klarträume

Klarträume, auch als luzide Träume bekannt, können ebenfalls nicht mit Hilfe der Traumdeutung analysiert werden. Dies liegt daran, dass der Träumende in einem Klartraum Traumbilder frei erschaffen und gestalten kann.

Wunschträume

Ebenfalls nicht deutbar sind Wunschträume, die sich auf das reale Leben beziehen. In solchen Träumen setzt sich das Unterbewusstsein mit dem Wunsch auseinander.

Reale Angsträume

Hat der Träumende beispielsweise im realen Leben Angst seinen Arbeitsplatz zu verlieren und träumt er dann von seiner Befürchtung, so handelt es sich hierbei um einen realen Angstraum, der ebenfalls nicht mit Hilfe der Traumdeutung analysiert werden kann.

1:1 Szenen

Erlebt der Träumende Szenen aus dem Wachsein im Traum fast identisch, so lässt sich dieser Traum nicht deuten. Hier arbeitet das Unterbewusstsein erlebtes auf um dieses besser verarbeiten können.

Geografische Unterschiede bei Traumbildern

Während es Traumbilder gibt, die auf der ganzen Welt, bei jedem Menschen, die selbe Bedeutung haben, gibt es Traumbilder, bei denen bei der exakten Deutung Unterschiede gemacht werden müssen. So ist beispielsweise das Traumbild des Feuers in allen Kulturen identisch. Jeder Mensch verbindet mit dem Feuer das Selbe: Es spendet Wärme, es kann Schutz bieten, es kann aber auch große Gefahr bedeuten.

Andere Traumbilder, wie zum Beispiels das einer Kuh, haben in verschiedenen Kulturen einen unterschiedlichen Stellenwert. Während die Kuh in Europa und den USA als Nutztier angesehen wird, wird die Kuh in Indien als heilig angesehen und in Afrika ist sie für das Überleben wichtig. Ein gutes Traumlexikon macht auf die geografischen Unterschiede in der Traumdeutung aufmerksam und führt diese besonderen Traumsymbole ggf. gesondert auf.





Diese Seite wurde bisher 839 mal aufgerufen.

Widder
Born to be wild
Stier
Das Leben lieben
Zwillinge
Neugier auf das Leben
Krebs
Mit Kind und Kegel
Löwe
Ehre, wem Ehre gebührt
Jungfrau
Hauptsache gesund
Waage
Schau mir in die Augen, Kleines
Skorpion
Blick hinter die Maske
Schütze
Auf in die große weite Welt
Steinbock
Zielstrebigkeit zahlt sich aus
Wassermann
Mut zum Abenteuer
Fische
Fantasievolle Träume
Breiter in sich verschlungener 925er Silberring
Ein ausgesprochen interessanter polierter in sich verschlungener Ring aus Silber 925. Der mit 6 Ringen fest miteinander verbundene handgearbeitete Ring hat eine max. Breite von 14 mm.
Bildschöner massiver 17 mm breiter 925er Silberring
Ein ausgesprochen schöner polierter handgearbeiteter mexikanischer Ring aus Silber 925 in einer Breite von 17 mm. Der nach innen gewölbte Ring hat ein Gewicht zwischen 23 und 26,5 Gramm.
Mattierter Bandring aus 925er Silber 7 mm edel und schlicht
Ein sehr schöner mattierter Bandring aus Silber 925. Die leicht bombierte und sehr gut gearbeitete Ring hat eine Breite von 7 mm.
Elegante Perlohrstecker aus vergoldetem 925er Silber
Elegante Perlohrstecker aus vergoldetem 925/Silber, hochwertig verearbeitet. Im Durchmesser betragen die Ohrsteckecker 7mm. Der Fassrand ist poliert, der Rest fein mattiert.
Die Astrologie kann helfen, sich selbst und seine Mitmenschen besser zu verstehen.
Chinesisches Neujahr 2017: Der Jahresregent Feuer-Hahn ist bunt und stolz: Er unterstützt kühne Visionen ...
Home
-Anzeigen-