Präzession (welcher Ayanamsha?)

Kleiner Grundkurs Astrologie, Grundwissen und Deutungsbeispiele

Präzession (welcher Ayanamsha?)

Beitragvon steffen » Sa 14. Okt 2017, 16:22

Hallo Leute! ;)

Hier mal ein kleiner Beitrag zu diesem Thema, indem ich ein paar namenhafte Ayanamsa aufzeige. es hat sich da wohl mit der zeit eine ziemlich große Liste angesammelt. Und ich muß sagen,..ich habe keinen Plan, wo die alle herkommen. Aber im Sinne von (nicht nur) Jyotish, sondern siderischer Anwendung allgemein, nenne ich mal eine Gruppe von 6 verschiedenen Umrechnungen, die alle bekannt sind und mehr oder weniger häufig Anwendung finden.
Es geht immerhin um ein Intervall von bis zu 03 Grad und praktischer Weise bilden sich hier grob 2 Gruppen:

Für die weniger Gewohnten der siderischen Positionen,..die tropische Radix hat immer die höher liegenden Planeten. Das heißt, die Berechnung von der tropischen Situation nach siderisch läuft immer rückwärts. (Es gibt da sogar eine erleichternde Rechenmethode). Wenn da Bedarf besteht,..einfach hier antworten,...dann erkläre ich diese später noch. (sowas ist im vedischenganz praktisch, da man nicht immer Rechner/Programm zur Hand hat, aber mit der Umrechnung dennoch alles, was für ein vedisches Horoskop wichtig ist)

Ausgehend vom 01.Jan. 2000,..und ich lasse die Bogensekunden weg (außer der korrekten Rundung), da diese hier nicht entscheidend sind

Bekannt sind z.bsp. mit einer etwas höheren Umrechnung: Fagan/Bradley ; Lahiri ; Krishnamurti. Die zweite Gruppe besteht aus: B.V.Raman ; Gil Brand(Galactic) ; und der Lehrer von P. Yogananda, nämlich Shri Yukteshvara.. Diese liegen wesentlich enger beieinander.
Das entscheidende ist, daß Interessierte, die eventuell auf der Suche sind, denn es bleibt für die meisten fraglich, wem man da überhaupt trauen soll/kann??? :gruebel: ,..daß es schonmal eine Richtung gibt, denn ich habe ein Horoskop gefunden, wo ich meine, daß es ein geeignetes Beispiel ist. (vielleicht kommen ja noch welche dazu.? ;) ...und interpretieren muß daß natürlich jeder selber,..insofern halte ich mich aus der Sache tatsächlich mal raus.! :D (Es geht um die Beispiel-radix von klaus Kinski :cool: )

Der Ayanamsha vom 01.Jan.2000

nach Fagan/Bradley ist: 24°44' / nach Lahiri(indische Regierung) ist: 23°51' / nach Krishnamurti ist: 23°46'.

nach Shri Yukteshvar u. Gil Brand(Galactic) ca. 22°28'(beide) / nach B.V.Raman ist: 22°25'

Jetzt erstmal die tropische Radix von K.Kinski, mit korrekter Geb.zeit (als ein möglicher Hinweis ist mir die Natur und Einflüsse seines Mondes aufgefallen)

astro_2at_klaus_kinski.54652.1059.gif
astro_2at_klaus_kinski.54652.1059.gif (65.61 KiB) 81-mal betrachtet


und jetzt kurz Pause!..denn ich muß erstmal selber überlegen, wie ich was verständlich mache.?? :D
steffen
 
Beiträge: 297
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 01:23
Wohnort: Lübeck

Re: Präzession (welcher Ayanamsha?)

Beitragvon steffen » Mo 16. Okt 2017, 06:23

astro_2a_klaus_kinski_hw.17404.4756.gif
astro_2a_klaus_kinski_hw.17404.4756.gif (47.43 KiB) 59-mal betrachtet


Als Beispiel habe ich Fagan/Bradley genommen, da er mit der höchsten Umrechnungszahl als erster in der Lage wäre, einen siderischen AC bei Ende Zwillinge zu haben. Hat er nicht, was auch heißt, daß kein anderer dieser Ayanamsa dazu in der Lage wäre.
Und ich mein, es ist auch gut verständlich, wie es gemeint ist, denn hier geht es um einen Jupiter im Fall im 7.Haus. Das gibt ihm Strenge, oder auch Kälte,..und ein Zeichen in dem Jupiter seine Natur nicht leben kann, würde ihmseine Güte oder auch Optimismus nehmen.
Wer Klaus Kinski kennt, weiß, daß er in seinen "Rage"-Tagen praktisch der gesamten Außenwelt klar gemacht hat, daß alles Sch.... ist. :D

Aber es geht mir eher um den Mond. Tropisch dicht genug bei Uranus, für einen Teil seiner Charakter-beschreibung.
Interessant ist jetzt, daß die Gruppe Fag/Brad., Krishnam., Lahiri den Mond im 8.Haus/Wassermann behält,..unzwar als AC-Herrscher. In der zweiten Gruppe ist das nicht der Fall.
Hier noch die Version Raman.

astro_2a_klaus_kinski_hw.18765.31965.gif
astro_2a_klaus_kinski_hw.18765.31965.gif (47.22 KiB) 59-mal betrachtet


Der Mond zeigt bei ca. 00°14', daß die gesamte 2. Gruppe den Mond hierbei im 9.Haus Fische hätte. Und damit ende ich an dieser Stelle und laße jedem seine Überlegungen dazu.

Einen schönen Morgen noch,...steffen! :)
steffen
 
Beiträge: 297
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 01:23
Wohnort: Lübeck


Zurück zu Astro Wissen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron