Mondknoten in Waage oder Jungfrau???

Diskussionsforum für Einsteiger und allgemeine astrologische Themen

Mondknoten in Waage oder Jungfrau???

Beitragvon Skyclad777 » So 5. Nov 2017, 19:43

Hallo zusammen,

ich habe mich gerade frisch hier registriert, weil ich hoffe, dass mir jemand von euch hier im Forum weiterhelfen kann.

Ich beschäftige mich seit 6 Jahren mit Astrologie und habe jetzt zu den Mondknoten eine Frage, die mich schon seit einiger Zeit begleitet.

Am 17.02.1997 um 4.38 Uhr kam ich in Bielefeld auf die Welt.
Mit meinem Horoskop kenne ich mich soweit sehr gut aus. Irgendwann möchte ich lernen, Horoskope per Hand selbst zu berechnen. Aber noch nutze ich die Online-Rechner.

Bezüglich meines nördlichen Mondknotens bin ich mir aber nicht sicher, in welchem Zeichen dieser ist. Ich weiß, dass der Wechsel vom :nmk: :waa: Waage zum :nmk: :jung: Jungfrau am 27. Februar 1997 geschah, das bedeutet, dass mein :nmk: noch im Zeichen Waage war. Allerdings wird auf fast allen Internetseiten wie z.B. Astroschmid angezeigt, dass mein :nmk: bereits in Jungfrau stand. Wie kann das sein? Ich kenne das System vieler Astrologen, dass sie in das nächste Zeichen deuten, wenn ein baldiger Wechsel stattfindet. Allerdings finde ich einen Abstand von 10 Tagen noch sehr groß, als dass man schon sagen kann, dass mein :nmk: bereits in :jung: ist.

Was meint ihr dazu? Ich würde gerne eure Meinungen dazu lesen.

Freue mich schon auf eure Beiträge!

Viele liebe Grüße
Eure Larissa
Skyclad777
Neu registriertes Mitglied
 
Beiträge: 2
Registriert: So 5. Nov 2017, 19:14

Re: Mondknoten in Waage oder Jungfrau???

Beitragvon GreenTara » So 5. Nov 2017, 21:28

Hallo Larissa :)

herzlich willkommen im Forum.

Skyclad777 hat geschrieben: Allerdings wird auf fast allen Internetseiten wie z.B. Astroschmid angezeigt, dass mein :nmk: bereits in Jungfrau stand. Wie kann das sein? Ich kenne das System vieler Astrologen, dass sie in das nächste Zeichen deuten, wenn ein baldiger Wechsel stattfindet. Allerdings finde ich einen Abstand von 10 Tagen noch sehr groß, als dass man schon sagen kann, dass mein :nmk: bereits in :jung: ist.

Was meint ihr dazu? Ich würde gerne eure Meinungen dazu lesen.


Es kommt darauf an, welcher Mondknoten von der jeweiligen Seite berechnet wird. Es gibt die Berechnung des mittleren Mondknotens, die meistens verwendet wird. Die mittleren Knoten sind immer rückläufig, weshalb sie sich auch rückwärts durch den Tierkreis bewegen. Abweichend davon kann man die Position des "wahren Mondknotens" verwenden. Diese Berechnung trägt dem Umstand Rechnung, dass der Mond um die Erde "eiert", weshalb die wahren Mondknoten durchaus auch Phasen der Direktläufigkeit aufweisen.

Dein wahrer Nördlicher Mondknoten liegt auf 29°11' Jungfrau, der mittlere nMK liegt hingegen auf 0°34' Waage. Das heißt, beide Angaben sind richtig. Entscheiden musst dann du, welche Berechnung du für die aussagekräftigere hältst. Was den Zeichenwechsel betrifft: Der ist bei einem so langsamen Faktor wie dem Knoten - der zudem kein Planet ist - eher nicht so wichtig. Wichtiger ist die Hausposition, weil die sich viel schneller verändert. Insgesamt gesehen werden die Knoten grob überschätzt, insbesondere im Hinblick auf die angebliche "Bestimmung" eines Menschen.

Wenn du die Suchfunktion bemühst, wirst du sicher einiges zu den Mondknoten hier im Forum finden.

Schöne Grüße
Rita

»Die Zukunft muss man nicht voraus sehen, man muss sie möglich machen.«
Antoine de Saint-Exupery
Benutzeravatar
GreenTara
Administration
 
Beiträge: 15406
Registriert: Fr 7. Sep 2001, 00:01
Wohnort: Kassel
Methode: TPA

Re: Mondknoten in Waage oder Jungfrau???

Beitragvon Skyclad777 » Mo 6. Nov 2017, 08:32

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich glaube, mir ist nun einiges klar geworden.
Skyclad777
Neu registriertes Mitglied
 
Beiträge: 2
Registriert: So 5. Nov 2017, 19:14


Zurück zu Astrologie Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: BB und 27 Gäste

cron