Sohn Umgang Vater

Diskussionsforum für Einsteiger und allgemeine astrologische Themen

Sohn Umgang Vater

Beitragvon nooria » Sa 18. Mär 2017, 10:01

Liebe Experten
ich bin sehr ratlos und sehr traurig. ich habe in einer ungeplanten aber meinerseits gewollten schwangerschaft 2014 mich von meinem damaligen partner getrennt, geplant war aber gemeinsam eine funktionierende elternschaft anzustreben.die fronten haben sich verhärtet (da ich nach der geburt meines sohnes die vaterschaft mithilfe des jugendamtes habe anerkennen lassen und unterhaltsvorschuss habe ich auch beantragt.)
nächste woche wird nun mein wundervolles kind 2 und ich bin unendlich traurig dass er keinen umgang zum vater hat.
es gab bis zum ersten lebensmonat kontakt zum kindsvater, durch die ungereimtheiten zog ich mich zurück und wollte erst mal eine kontaktpause. ich habe 2016 dann 2 versuche/anfragen gestartet bzgl kontakt/umgang, der vater ist immer ausgewichen. letze woche habe ich dann einen ausführlichen brief versendet mit fotos von dem kleinen. reaktion war eine einsatz-mail mit dem inhalt dass er keine rolle übernehmen wird.
mein sohn ist am 21.3. 2015 in berlin tempelhof um 2:34 auf die welt gekommen. ich frage mich ob er nun vaterlos bleibt und mache mir vorwürfe aber auch große sorgen was es für die entwicklung meines sohnes zu bedeuten hat.
kann man in seiner radix die vaterlosigkeit sehen? und die wirkungen? entschuldigt für den langen text.
ich würde mich sehr freuen wenn sich jemand kurz anschauen könnte welche auswirkungen es für meinen sohn haben wird bzw ob es noch grund zur hoffnung gibt dass der vater seine meinung ändert.
viele grüße
noori
nooria
 
Beiträge: 63
Registriert: Sa 2. Jun 2007, 23:27

Re: Sohn Umgang Vater

Beitragvon Nabu » Sa 18. Mär 2017, 11:42

Liebe Nooria,

ich stell erst mal das Horoskop rein.

Liebe Grüße Nabu

Noorias Sohn.jpg
Noorias Sohn.jpg (69.65 KiB) 155-mal betrachtet
Wer nichts ändern will, sucht Gründe.
Wer etwas ändern will, sucht Wege.


www.ulrike-mittag.de
Nabu
 
Beiträge: 932
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 21:43
Wohnort: Hamburg

Re: Sohn Umgang Vater

Beitragvon nooria » Sa 18. Mär 2017, 14:58

Oh vielen Dank erstmal.kann man nun hier prognosen/tendenzen sehen? Oder die Abwesenheit des vaters? Und wenn ja , kann man die dauer der Abwesenheit erkennen?
Viele grüße
nooria
 
Beiträge: 63
Registriert: Sa 2. Jun 2007, 23:27

Re: Sohn Umgang Vater

Beitragvon nooria » So 19. Mär 2017, 10:24

Schade. Hat keiner eine Idee?
nooria
 
Beiträge: 63
Registriert: Sa 2. Jun 2007, 23:27

Re: Sohn Umgang Vater

Beitragvon GreenTara » So 19. Mär 2017, 11:26

Hallo nooria :)

nooria hat geschrieben:Schade. Hat keiner eine Idee?


Hm, bei der Latte von Fragen ist es gar nicht so leicht, die Übersicht zu behalten bzw. das heraufzufiltern, was dir am dringlichsten ist:

  • ich frage mich ob er nun vaterlos bleibt
  • und mache mir vorwürfe aber auch große sorgen was es für die entwicklung meines sohnes zu bedeuten hat.
  • kann man in seiner radix die vaterlosigkeit sehen?
  • und die wirkungen?
  • ob es noch grund zur hoffnung gibt dass der vater seine meinung ändert.
  • kann man nun hier prognosen/tendenzen sehen?
  • Oder die Abwesenheit des vaters?
  • Und wenn ja , kann man die dauer der Abwesenheit erkennen?

Wenn ich mir deine Fragen im Kontext betrachte, dann entsteht in mir der Eindruck, es ginge mehr um die Beruhigung deines Gewissens als um deinen Sohn. Was befürchtest du denn, wenn der Vater keinen Kontakt aufnimmt? Da muss dir ja etwas im Kopf herumgehen.

Wollte man all deine Fragen gewissenhaft beantworten, müsste man die Radix deines Sohnes gründlich studieren und dann einen großen Zeitraum bezüglich zukünftiger Entwicklungen untersuchen. Mit

ich würde mich sehr freuen wenn sich jemand kurz anschauen könnte


kurz anschauen ist da nix und da die meisten, die hier lesen und schreiben, das sehr wahrscheinlich so ähnlich wie ich einschätzen, hat bisher vermutlich niemand geantwortet.

Natürlich gibt es Indikatoren in einem Horoskop, die vermuten lassen, dass nicht beide Elternteile ein gleich große Rolle spielen. Das wäre im Fall deines Sohnes die (allerdings sehr, sehr weite) Sonne-Mond-Konjunktion sowie die Venus als Herrscher der Häuser 4 (Mutter) und 5 (Vater). Diese Venus steht kurz vor der Spitze 4 und ansonsten unaspektiert. Der Kritische Grad, auf dem der IC (Hausspitze 4) liegt, weist auf eine Vaterproblematik hin, die sich derzeit bemerkbar machen könnte, weil Mars im Transit aktuell den IC überquert. Kurz zuvor (letzte Woche) ist Mars über die Venus gelaufen, gab es da Probleme mit Sohnemann?

Schöne Grüße
Rita


»In der Wahl seiner Eltern kann man nicht vorsichtig genug sein.«
Paul Watzlawick
Benutzeravatar
GreenTara
Administration
 
Beiträge: 15165
Registriert: Fr 7. Sep 2001, 00:01
Wohnort: Kassel
Methode: TPA

Re: Sohn Umgang Vater

Beitragvon nooria » So 19. Mär 2017, 14:01

Liebe Rita
Vielen Dank für deine Antwort. Oha jetz wo du es so auflistest erkenne ich die fragenflut.
Meine wichtigsten fragen waeren :
Bleibt mein sohn ohne kontakt zum leiblichen vater und wenn ja wird sich dieser Umstand gravierend bei ihm auswirken?

Ich habe ueber die frage des gewussenberuhigens nachgedacht, sicher geht es mir auch darum wie stark mein einfluss zur aktuellen Situation beigetragen hat und ob ich es nicht haette besser meistern können. Aber mein hauptfokus liegt auf meinem sohn, ich liebe ihn ueber alles und möchte dass es ihm gut geht. Ich habe angst dass ihn -wenn er alt genug ist - die Ablehnung seitens des kindsvatrs sehr verletzen wird. Vielleicht wuerde ich mir bei einer tochter weniger sorgen machen bzw mein sohn zeigt so schon ein faible fuer maennliche menschen.leider habe ich keinen besten kumpel den ich fuer so eine beispielsweise vaterersatzrolle rekrutieren koennte.

Hm was war letzte woche mit sohnemann? Er hat keinen aerger gemacht, war gesund und hat sich auf den besuch der Tante sehr gefreut. Letzte woche habe ich den brief an den kv verschickt und am Freitag die Antwort erhalten.
Hm oder waere eine gegenüber Stellung radix vater zu sohn sinnvoller?
Vg
nooria
 
Beiträge: 63
Registriert: Sa 2. Jun 2007, 23:27

Re: Sohn Umgang Vater

Beitragvon steffen » So 19. Mär 2017, 17:13

Hallo Noria!
Die Frage,oder das Thema ist auch einzeln noch zu schwierig.
Die Dinge sind halt so gelaufen. Wenn du jetzt mit Sorgen oder Selbstzweifeln lebst, dann werden auch das seine astrologischen Einflüsse sein.

Gruß steffen
steffen
 
Beiträge: 194
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 01:23
Wohnort: Lübeck

Re: Sohn Umgang Vater

Beitragvon nooria » So 19. Mär 2017, 19:52

Hallo steffen
Danke für deine Beteiligung. Ja aber gerade weil ich mir sorgen mache stelle ich die fragen. Ich möchte natürlich nicht, dass mein sohn in einem Umfeld geprägt von negativen Schwingungen meinerseits aufwaechst. Und ich versuche die situation zu akzeptieren und nicht an der ist-situation zu hadern. Ist natürlich sehr schwierig für mich. Daher hab ich wohl einfach noch irgendwie hoffnung gehegt dass mir jemand mithilfe des horoskopbildes evtl sagen kann dass es noch Chancen gibt fuer nen umgang. Oder eine alternative Vaterfigur.
Liebe grüße
nooria
 
Beiträge: 63
Registriert: Sa 2. Jun 2007, 23:27

Re: Sohn Umgang Vater

Beitragvon nooria » Fr 24. Mär 2017, 14:42

Das Thema scheint so uninteressant nicht zu sein, schaue ich mir die anzahl der zugriffe an..
wahrscheinlich spricht meine fragestellung niemanden an oder sie wird offen gelassen weil es evtl ein zu schweres thema ist?
nooria
 
Beiträge: 63
Registriert: Sa 2. Jun 2007, 23:27

Re: Sohn Umgang Vater

Beitragvon GreenTara » Fr 24. Mär 2017, 19:01

Hallo nooria :)

nooria hat geschrieben:Das Thema scheint so uninteressant nicht zu sein, schaue ich mir die anzahl der zugriffe an..
wahrscheinlich spricht meine fragestellung niemanden an oder sie wird offen gelassen weil es evtl ein zu schweres thema ist?


Was - um Himmels Willen - soll man dir denn antworten? Astrologen sind nicht im Besitz einer Glaskugel, das Thema hatten wir mit dir vor ein paar Jahren schon lang und breit erörtert.

Bleibt mein sohn ohne kontakt zum leiblichen vater und wenn ja wird sich dieser Umstand gravierend bei ihm auswirken?


Und selbst wenn man dir antworten würde, dass die Entwicklung deines Sohnes wegen der Abwesenheit des Vaters leidet, was änderte das konkret? Oder wenn man dir antworten würde, dass dein Sohn auch ohne Vater zurechtkommen wird - welche Auswirkung hätte das auf dein Tun und Handeln? Was, wenn man dir antwortet, dass kein Kontakt mehr stattfindet? Mit Hilfe von Prognosemethoden kann man Tendenzen sehen, man kann durchaus auch sehen, was inhaltlich "dran" ist. In welcher Form sich dieser Inhalt äußert, das ist jedoch nicht zu sehen.

Wie Steffen sehr richtig bemerkte, sind die Dinge, wie sie eben sind. Du kannst nur in der jetzigen Situation handeln, so gut es dir möglich ist und so, wie du es für richtig hältst. :)

Was du tun kannst, wenn dir das Thema so gar keine Ruhe lässt: Die Stundenastrologen fragen, ob innerhalb der nächsten drei bis sechs Monate ein Kontakt zum Vater zu Stande kommt. Vielleicht nimmt sich jemand deiner Frage im Unterforum "Astrologie klassisch" an.

Schöne Grüße
Rita


»In der Wahl seiner Eltern kann man nicht vorsichtig genug sein.«
Paul Watzlawick
Benutzeravatar
GreenTara
Administration
 
Beiträge: 15165
Registriert: Fr 7. Sep 2001, 00:01
Wohnort: Kassel
Methode: TPA


Zurück zu Astrologie Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: G und 33 Gäste