Vollmond in Athen – The End?

Diskussionsforum für Einsteiger und allgemeine astrologische Themen

Vollmond in Athen – The End?

Beitragvon GreenTara » Di 30. Jun 2015, 17:32

Hallo zusammen :)

Donnerstag morgen ist Vollmond auf der Achse Krebs-Steinbock:

VOMO.JPG
VOMO.JPG (163.26 KiB) 1285-mal betrachtet


Der Vollmond auf der Achse Krebs/Steinbock in den Häusern 1 und 7 mit Mars und Pluto im Gepäck sieht nicht nach einer friedlichen Situation aus. Sowohl Sonne und Mond als auch Mars und Pluto sind Parallelzeichenherrscher, die eher Unangenehmes zutage fördern. Die Vollmondachse wirft Quadrate auf die Hausspitzen 5 und 11: Game over? Oder Übersprungshandlungen? Uranus bildet Quadrate zu den Hausspitzen 2 und 8: Hier werden nicht nur materielle Werte umgebrochen, sondern auch Überzeugungen / Ideologien. Die Frage ist, welche: Die Überzeugungen des Großteils der EU oder die Überzeugungen der Griechen und ihrer jungen Regierung?

Demonstriert bzw. zur Schau gestellt wird Großzügigkeit und Harmonie (VE/JU in 3) – aber diese Konjunktion bildet Quadrate zur Achse 6/12: Wer wird einen Nutzen aus dieser Demonstration ziehen? Ist diese Großzügigkeit echt? Merkur als Herrscher des AC und des IC in 12 lässt eher vermuten, dass da etwas schön geredet wird.

Etliche Hausspitzen für Athen liegen auf Kritischen Graden, so die Spitze 2 auf 19° Krebs (MO/VE), was sich hier aber als Schwankungen in der Liquidität bzw. bei den materiellen Ressourcen äußern kann . Spitze 3 auf 10° Löwe entspricht einem UR/NE-Grad, „Wunder werden wahr“ oder eine Katastrophe ereignet sich. Zumindest kann es nach Katastrophe aussehen, ob es letztendlich eine ist, wird sich erst im Rückblick zeigen. Der IC auf 6,5° Jungfrau spricht für eine Umorientierung, ebenso wie der gegenüberliegende MC auf einem ME-Grad. Last not least der AC, der mit ca. 28° Zwillinge auf einem NE/NE-Grad liegt (und NE wiederum nahe am MC) und eine große Schwäche anzeigt.

Legt man das Vollmondhoroskop über die Totale Sonnenfinsternis von März ergibt sich dieses Bild:

VOSOFI.JPG
VOSOFI.JPG (110.85 KiB) 1285-mal betrachtet


Der UR des Vollmondes steht auf dem Mars der SOFI auf Spitze 11. MA/UR kann die Beißhemmung sein, aber eben auch die ausgekuppelte Agression. Was zu lange „gefressen“ wurde, bricht sich Bahn. Der Mars des Vollmondes erreicht den AC der Finsternis, was erneut das Aggressionspotential unterstreicht. Der laufende Pluto bildet zusammen mit dem nachlaufenden Mond ein exaktes Quadrat auf den Uranus der Finsternis und der AC des Vollmondes bildet ein Quadrat zum Finsternisgrad.

Ich fürchte, ein Volk wird dem verbohrten Sparwahn der EURO-Group (und natürlich dem der dahinter stehenden Regierungen des EURO-Raumes) geopfert. Gute Nacht, EU.

»Die Zukunft muss man nicht voraus sehen, man muss sie möglich machen.«
Antoine de Saint-Exupery
Benutzeravatar
GreenTara
Administration
 
Beiträge: 15406
Registriert: Fr 7. Sep 2001, 00:01
Wohnort: Kassel
Methode: TPA

Re: Vollmond in Athen – The End?

Beitragvon Astro26 » Di 30. Jun 2015, 18:05

Hallo GreenTara :)

Vielen Dank für deine Ausführungen zum Vollmond, dennsie vervollständigen ein Bild, welches ich in meinem Skript bereits skizziert habe. Dort habe ich die totale Sonnenfinsternis vom März 2015 auf Brüssel, dem Zentrum der EU, berechnet.

Mundanprognosen 2015, S. 43f.:

Die Sonnenfinsternis befindet sich exakt im Quadrat zum Aszendenten und dem Deszendenten, was auf ein Wegfallen von Beziehungen hinweist. Es geht um Vertrags- und Geschäftspartner, die verloren gehen, sich ab- wenden oder auf einmal von der Bildfläche verschwinden. Auf ein Brechen von Verträgen weist ebenfalls der Uranus im exakten Quadrat zur Spitze 8 hin, wo auch der Pluto in Konjunktion steht: es kommt zu einem Bruch in Verträgen, zu einem Wegfallen eines Vertrages und einer festen Bindung im Sinne einer Überzeugung, die bisher für gültig angenommen wurde.


Zwar habe ich keinen Zeitpunkt berechnet und auch kein Land angegeben - doch ich hätte den Übergang von Mars auf 0°Krebs als kritischen Punkt geschätzt, denn dann ist er genau am AC der Sofi in Brüssel und somit im Quadrat zu ihr.

Deine Ausführungen zum Vollmond in Athen, der jetzt naht, in Verbindung mit der Sofi in Athen vervollständigen das Bild :spitze:

Mal sehen, was hier auf uns zukommt - bald werden wir es wissen.

LG Astro23
Astro26
 
Beiträge: 331
Registriert: Mo 20. Okt 2014, 16:49

Re: Vollmond in Athen – The End?

Beitragvon GreenTara » Di 30. Jun 2015, 18:23

Hallo Astro :)

danke für deine Ergänzungen. Den Vollmond für Brüssel hatte ich mir angesehen, aber da sind keine Aspekte zu Hausspitzen - der ist also längst nicht so dramatisch. Ich denke auch nicht, dass es in Brüssel zu Ausschreitungen kommen wird. Für Athen bin ich mir nicht so sicher.

Ein Volkswirt, mit dem ich im losen Kontakt stehe, bereist derzeit Europa per pedes und der ist gerade in Athen. Dort soll es friedlich sein bis auf die abendlichen Demos vor dem Parlament (gestern demonstrierten sie für ein Nein beim Referendum, also einem Nein zu den Zumutungen der "Rettungsprogramme"). Laut dem Volkswirt drehen nur die deutschen Medien am Rad. :cool:

Zwar habe ich keinen Zeitpunkt berechnet und auch kein Land angegeben - doch ich hätte den Übergang von Mars auf 0°Krebs als kritischen Punkt geschätzt, denn dann ist er genau am AC der Sofi in Brüssel und somit im Quadrat zu ihr.


Da ging es ja auch schon rund: Anfang der letzten Woche hieß es, die Vorschläge aus Athen seien in Ordnung. Einen oder zwei Tage später war angeblich doch nichts in Ordnung und dann hatte Tsipras zu Recht die Nase endgültig voll und hat nachts das Referendum angekündigt:

greferendum.JPG
greferendum.JPG (101.24 KiB) 1278-mal betrachtet


Ich bin mehr als sehr gespannt, wie das ausgeht. Wenn man sieht, wie die EU mit den Griechen umspringt, kann man/frau schnell drauf kommen, dass es auch uns nicht besser ergeht. Wir haben halt den "Vorteil" der Kanzlerinnen-Narkose. :rolleyes:

Liebe Grüße
Rita

»Die Zukunft muss man nicht voraus sehen, man muss sie möglich machen.«
Antoine de Saint-Exupery
Benutzeravatar
GreenTara
Administration
 
Beiträge: 15406
Registriert: Fr 7. Sep 2001, 00:01
Wohnort: Kassel
Methode: TPA

Re: Vollmond in Athen – The End?

Beitragvon Astro26 » Di 30. Jun 2015, 18:30

Hallo GreenTara :)

danke für deine Ergänzungen. Den Vollmond für Brüssel hatte ich mir angesehen, aber da sind keine Aspekte zu Hausspitzen - der ist also längst nicht so dramatisch. Ich denke auch nicht, dass es in Brüssel zu Ausschreitungen kommen wird. Für Athen bin ich mir nicht so sicher.


In Brüssel wird es zwar zu keinen Ausschreitungen kommen, allerdings muss man bedenken, wie sehr das Bild der EU angekratzt sein wird, sobald der Austritt wirklich auf Papier kommt.

Und da Brüssel das Zentrum der gesamten EU ist und dort die Finsternis in Elevation (Quasi-MC) steht und im Quadrat zum AC, wird sich dort auch einiges abspielen. Wenn auch mehr auf der Ebene der grundlegenden Vorstellungen über die Werte und Definition der EU.

Ein Volkswirt, mit dem ich im losen Kontakt stehe, bereist derzeit Europa per pedes und der ist gerade in Athen. Dort soll es friedlich sein bis auf die abendlichen Demos vor dem Parlament (gestern demonstrierten sie für ein Nein beim Referendum, also einem Nein zu den Zumutungen der "Rettungsprogramme"). Laut dem Volkswirt drehen nur die deutschen Medien am Rad. :cool:


Es ist ohnehin schwierig, mundanastrologisch die Prognosen anhand der Medienberichte zu verifizieren, denn die sind nicht unbedingt objektiv und spiegeln auch nicht unbedingt die Verfasstheit der Menschen bzw. des Landes wieder.

LG Astro23

PS: Gerade habe ich im Fernsehen gehört, dass Griechenland ein neues Paket beantragt hat!
Astro26
 
Beiträge: 331
Registriert: Mo 20. Okt 2014, 16:49

Re: Vollmond in Athen – The End?

Beitragvon GreenTara » Di 30. Jun 2015, 18:43

Hallo Astro :)

Und da Brüssel das Zentrum der gesamten EU ist und dort die Finsternis in Elevation (Quasi-MC) steht und im Quadrat zum AC, wird sich dort auch einiges abspielen. Wenn auch mehr auf der Ebene der grundlegenden Vorstellungen über die Werte und Definition der EU.


Stimmt. Ich habe geschlust: Der Vollmond liegt in Brüssel auf der Achse 2/8 - das habe ich freundlich übersehen.

Es ist ohnehin schwierig, mundanastrologisch die Prognosen anhand der Medienberichte zu verifizieren, denn die sind nicht unbedingt objektiv und spiegeln auch nicht unbedingt die Verfasstheit der Menschen bzw. des Landes wieder.


Medienberichte sind die Berichte derer, die die Medien besitzen und somit in deren Interesse. Vor Ort hingegen

By the way, no panic here, no "bankrun", everything quiet in the outskirts of Athens, too. The one who panic are German media, not Greek people, though they are for shure worried, perhaps even frightened - as we all are perhaps, as we all should be perhaps.
Quelle: https://www.facebook.com/permalink.php? ... 7373099172


PS: Gerade habe ich im Fernsehen gehört, dass Griechenland ein neues Paket beantragt hat!


Yep. Und Angie hat natürlich schon wieder Bedenken angemeldet. Ich bin mir sehr sicher: Niemand aus der "herrschenden Klasse" hat ein Interesse daran, diese Krise im Euroraum zu beenden - Griechenland ist da nur die Spitze des Eisbergs. Denn so kann man den Bürgern noch mehr Grausamkeiten unterjubeln.

Liebe Grüße
Rita

Edit: Gerade hochgeladen aus Athen https://www.facebook.com/43611737309917 ... 822317988/

»Die Zukunft muss man nicht voraus sehen, man muss sie möglich machen.«
Antoine de Saint-Exupery
Benutzeravatar
GreenTara
Administration
 
Beiträge: 15406
Registriert: Fr 7. Sep 2001, 00:01
Wohnort: Kassel
Methode: TPA

Re: Vollmond in Athen – The End?

Beitragvon Chanda » Mi 1. Jul 2015, 13:13

Hallo zusammen! :)

Ich habe heute einen, wie ich finde, ausgewogenen Artikel gefunden über die Lage in Griechenland und über Tsipras:
http://www.zeit.de/wirtschaft/2015-07/t ... rexit-euro

Ein Schuldenschnitt scheint unverzichtbar wichtig zu sein, um der griechischen Wirtschaft die Chance zur Regeneration zu geben.
Und natürlich weitere finanzielle Hilfe, wobei ich da immer ziemlich misstrauisch bin, ob solche Gelder dort ankommen, wo sie wirklich am meisten gebraucht werden. Dass Griechenland gegen Korruption und Steuerflucht vorgehen muss, ist klar. Und das ist wohl ein längerer Weg. Dass dieser Weg auch von Seiten Europa's aus etwas beobachtet oder kontrolliert werden muss, glaube ich auch. Ich bin durchaus der Meinung, dass es wichtig ist, wenn die Geldgeber kontrollieren, ob mit dem Geld wirklich aufgebaut wird, wo es nötig ist, so dass nicht in alle Ewigkeit das Geldgeben nötig wird. Nur sieht es so aus, wie wenn das in den letzten Jahren nicht so passiert ist, wie es konstruktiv gewesen wäre. Ich glaube jedenfalls nicht daran, dass der Schuldige oder die Schuldigen an der Misere nur auf einer Seite zu suchen sind.

Hier noch das Horoskop von Tsipras, wie ich es bei Manfred Gregor gefunden habe. Er schreibt, dass er die Uhrzeit von astrotheme hat.

Viele Grüße
Chanda
Dateianhänge
Horoskop.png
Horoskop.png (214.95 KiB) 1237-mal betrachtet
Es gibt keinen Weg zum Frieden, der Friede ist der Weg! (Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
Chanda
Administration
 
Beiträge: 1751
Registriert: Sa 26. Apr 2014, 23:43
Wohnort: ländlich, nahe München

Re: Vollmond in Athen – The End?

Beitragvon Yinwaspice » Mi 1. Jul 2015, 16:34

Hallo in die Runde, :)

ich hatte den Vollmond auf der Achse Steinbock/Krebs auch schon im Visier, allerdings nicht so detailliert wie Ihr es bereits ausgeführt habt.

Ich persönlich würde es begrüssen, wenn Griechenland austritt und das gesamte EU-Gebilde infrage gestellt wird. Ob Deutschland Milliarden verliert? Nun, die stehen ohnehin nur auf dem Papier und sind ein Produkt geschickter Rechenexperimente, die kaum noch jemand durchschaut. Denn wo sollten wir die Kohle denn hernehmen,wo wir doch selbst hoch verschuldet sind?

Ich bin mehr als sehr gespannt, wie das ausgeht. Wenn man sieht, wie die EU mit den Griechen umspringt, kann man/frau schnell drauf kommen, dass es auch uns nicht besser ergeht. Wir haben halt den "Vorteil" der Kanzlerinnen-Narkose.


Ganz ehrlich springt die EU doch längst mit uns allen so rum. Unsinnige EU Richtlinien, die umgesetzt werden müssen, um Lobbyisten und Grpßkonzernen in die Hände zu spielen. Beispiel: Richtlinien zum Verbot von Hof- Metzgereischlachtung, die große Probleme mit sich gebracht hat, da die Tiere nun (noch) grausamer in Schlachthöfen als vorher hingerichtet werden. Das Produkt landet in unseren Supermarktregalen, ist durchsetzt mit Angsthormonen etc.
Aufwändige Verfahren zur Vergabe von öffentlichen Aufträgen, die den billigsten Anbieter bevorzugen, egal mit welchen Mitteln diese Preise erreicht wurden.
Geschacher bei EU Projekten, wer die besten Lobbyisten vor Ort hat kriegt den Zuschlag, egal wie gut Dein Konzept war.

A propos EU-Projekte. Ich kann mich an EU Projekte in meiner früheren beruflichen Tätigkeit erinnern, wo jeder froh war, wenn keine Griechen dabei waren. Die Italiener waren auch eine Herausforderung ;) , aber die kamen wenigstens zu den Treffen.

Wenn die Griechen denn im Projekt dabei waren, konnte man froh sein, wenn sie überhaupt kamen. Dann meistens zu spät, nix vorbereitet und meistens auch mit anderen privaten Sachen beschäftigt. Das ist halt auch eine Seite der Medaille! ;)

Liebe Grüße
Yin
Astro-Blog - Planeten und mehr
http://www.astrologie-wegweiser.de
Yinwaspice
 
Beiträge: 613
Registriert: Fr 15. Jun 2012, 16:08
Methode: TPA

Re: Vollmond in Athen – The End?

Beitragvon GreenTara » Mi 1. Jul 2015, 17:43

Hallo in die Runde :)

danke für das Tsipras-Radix, Chanda und dir, Yin, für die Schilderung deiner persönlichen Erfahrungen. :spitze:

Natürlich sind nicht alle Menschen gleich und nicht allen ist das deutsche Arbeitsethos eingeboren. Ich persönlich finde das auch okay, kann aber auch nachvollziehen, wenn es in Projekten nervt. Es sagt ja auch niemand, dass in Griechenland alles bestens lief - das sagt nicht einmal die aktuelle Regierung. Dennoch ist das Bashing gerade in den deutschen Medien erschreckend.

Zur aktuellen Lage:

Gysi in Hochform

phpBB [video]


Gesine Schwan im Freitag Politik wird durch Zwang ersetzt.

Nachdenkseiten Gegen Legendenbildung - Aufklärung über die Verhandlungspositionen

Wirtschaft und Gesellschaft vor Ort in Athen auf Englisch, aber gut verständlich geschrieben.

Eine sehr sympathische Initiative für Griechenland Crowdfunding Greek Bailout Fund - derart beliebt, dass zeitweise der Server in die Knie geht.

Viele Grüße
Rita

»Die Zukunft muss man nicht voraus sehen, man muss sie möglich machen.«
Antoine de Saint-Exupery
Benutzeravatar
GreenTara
Administration
 
Beiträge: 15406
Registriert: Fr 7. Sep 2001, 00:01
Wohnort: Kassel
Methode: TPA

Re: Vollmond in Athen – The End?

Beitragvon Zdenka » Do 2. Jul 2015, 08:36

Liebe Leute,

Meiner Meinung nach hat Frau Schwan vollkommen recht, alles was sie sagte sitzt hundertprozentig....
Gestern dachte ich es kann doch nicht wahr sein, was der Herr Gabriel sagte, und das sollte eine Sozial Demokratisches Gedankengut sein, ich schäm mich für seine Worte.
Und die Kanzlerin brauchte Notizblatt für zwei Sätze die sie Gestern sagte...
Problem ist wahrscheinlich sie konnte nicht dabei die Leuten ins Gesicht schauen, schäm..

Und das ganze EU Politik ist krimineller als alle Griechische Regierungen in letzte 50 Jahren zusammen..
Das arme Volk in Griechenland, was hat der für ein Los gezogen...ständig von alle Welt hören zu bekommen Ihr seid faul und korrupt und was alles nicht, dabei geht es nur darum das die Großen in EU über alles und jedem bestimmen und Nutzen für sich selber herauszuholen.
Natürlich haben die Zustände dort für die Pleite gesorgt, aber das ganze Politik und korrupte Regierungen tragen die meiste schuld dafür.
Uns werden ständig in allen Medien Märchen aufgefischt die kein anfang und ende haben, die nicht mal Kinder glauben können, oder doch so einige Erwachsene Kinder? :devil:
Jetzt geht’s erstmal darum die Griechenland Regierung zu stürzen, weil die letzte fünf Monate kein Ergebnis geliefert haben, ha ha und was haben die andere letzte fünf Jahre gemacht.? naja was denn nur die Troika alles zugestimmt.. sowas muss wieder her an der Griechische spitze, ein paar Seiltänzer die alles machen was hier in Brüssel vorgeschlagen wird... :axo:
Wenn ich mir anhöre manche manipulative Vorschläge von einiger Deutsche Politiker, wie die Griechen zu Wählen haben, :lachen: ...und das sind Westeuropäische Demokratie Vorstellungen... :axo:
Ich hoffe liebe Administratoren das meine beitrag Euch nicht verärgert, weil es keinerlei astrologisches Inhalt hat....
Aber ich konnte nicht anders..Apropos der Herr Tsipras habe ich so von äußeren her tatsächlich für einen Löwen gehalten, dabei sollte der AC mehr über die äußere Gestalt aussagen....
LG,Zdenka und dem Griechischem Volk wünsche ich von Herzen baldige Verbesserung der Zustände in denen sie leben....
Zdenka
 
Beiträge: 218
Registriert: Di 9. Feb 2010, 16:39
Wohnort: Berlin_Steglitz

Re: Vollmond in Athen – The End?

Beitragvon Yinwaspice » Do 2. Jul 2015, 09:14

Hallo in die Runde, :)

Liebe Rita, :)

Natürlich sind nicht alle Menschen gleich und nicht allen ist das deutsche Arbeitsethos eingeboren. Ich persönlich finde das auch okay, kann aber auch nachvollziehen, wenn es in Projekten nervt. Es sagt ja auch niemand, dass in Griechenland alles bestens lief - das sagt nicht einmal die aktuelle Regierung. Dennoch ist das Bashing gerade in den deutschen Medien erschreckend.


Diese Sündenbockmentalität nervt mich auch!!! Die Griechen, die ich persönlich kenne, sind sehr liebe, herzliche und fleissige Menschen, die mehr arbeiten als mancher Deutsche. Wie immer, kann man es einfach nicht über einen Kamm scheren. Außerdem würden uns Deutschen die Integration einiger Eigenschaften der Menschen aus anderen Ländern mal ganz gut tun, was ja der ursprüngliche Gedanke eines gemeinsamen Europas sein sollte, so sehe ich es zumindest.

Liebe Zdenka, :)

danke Dir für Deine klaren Worte!

Und das ganze EU Politik ist krimineller als alle Griechische Regierungen in letzte 50 Jahren zusammen..


Da sehe ich auch so!

und dem Griechischem Volk wünsche ich von Herzen baldige Verbesserung der Zustände in denen sie leben....


Das wünsche ich den Griechen auch! :) Denn es leiden letztendlich diejenigen unter den Zuständen, die am wenigsten dafür können.

Liebe Grüße
Yin
Astro-Blog - Planeten und mehr
http://www.astrologie-wegweiser.de
Yinwaspice
 
Beiträge: 613
Registriert: Fr 15. Jun 2012, 16:08
Methode: TPA

Re: Vollmond in Athen – The End?

Beitragvon GreenTara » Do 2. Jul 2015, 09:17

Hallo Zdenka :)

dein Beitrag ist völlig in Ordnung. Ich freue mich über ihn. Natürlich ist das hier ein Astrologie-Forum, aber auch hier ist Platz für das, was Menschen bewegt. Ohne Letzteres braucht es auch keine Astrologie.

Ich bin sehr empört über das, was mit der griechischen Regierung und dem griechischen Volk angestellt wird. Es war lange Zeit so, dass ich mich im Ausland für mein Land geschämt habe. Anfang der 2000er Jahre war das anders, ich war zwar nicht stolz auf D, aber ich hatte auch nicht das Gefühl, ich müsse mich schämen. Jetzt schäme ich mich sehr für das, was angeblich in meinem Namen von unserer Regierung verzapft wird. Und das betrifft nicht nur Griechenland. Es betrifft all die, die hier unter diesem unseligen Regime leiden und das sind nicht nur die Hartz IV-Bezieher, die es am ärgsten trifft.

Und was macht Merkel? Sonnt sich in Selbstzufriedenheit. Unglaublich.

Eine - wie immer - sehr interessante Erklärung aus wirtschaftlicher Sicht liefert Heiner Flassbeck: Interview auf 3sat.

Noch scheint es in Griechenland einigermaßen ruhig zu sein, ich hoffe für die Bevölkerung, dass es so bleibt. Und das nach dem Referendum - wie auch immer es ausfällt - vernünftige Verhandlungen geführt werden.

Viele Grüße
Rita

»Die Zukunft muss man nicht voraus sehen, man muss sie möglich machen.«
Antoine de Saint-Exupery
Benutzeravatar
GreenTara
Administration
 
Beiträge: 15406
Registriert: Fr 7. Sep 2001, 00:01
Wohnort: Kassel
Methode: TPA

Re: Vollmond in Athen – The End?

Beitragvon GreenTara » Do 2. Jul 2015, 09:33

Liebe Yin :)

Diese Sündenbockmentalität nervt mich auch!!! Die Griechen, die ich persönlich kenne, sind sehr liebe, herzliche und fleissige Menschen, die mehr arbeiten als mancher Deutsche. Wie immer, kann man es einfach nicht über einen Kamm scheren. Außerdem würden uns Deutschen die Integration einiger Eigenschaften der Menschen aus anderen Ländern mal ganz gut tun, was ja der ursprüngliche Gedanke eines gemeinsamen Europas sein sollte, so sehe ich es zumindest.


Du schreibst mir aus der Seele! Etwas mehr Gelassenheit und Lebensfreude stünde vielen Deutschen gut zu Gesicht. Aber wir muten uns selbst etlichen Blödsinn zu und sind auch noch stolz darauf, wie wir uns quälen. Nichts gegen Disziplin, wenn es angemessen ist. Aber der Gegenpol ist auch wichtig.

Ich hatte schon mehrfach vor, etwas über den "Zeitgeist" zu schreiben, über eine Zeit, in der es wenig Erbarmen gibt und Mitleid industrialisiert wird. Leider habe ich noch keinen Ansatz gefunden, der sich astrologisch auswerten ließe - davon abgesehen, befinde ich mich noch in der mundanastrologischen Sandkiste. Hast du eine Idee, wo man ansetzen könnte? Pluto im Steinbock ist mir denn doch ein bisschen wenig. :gruebel:

Im Laufe des Tages und in Anbetracht der Hitze komme ich hoffentlich noch zu einer kurzen Einschätzung der Lage auf der Basis des mir zur Verfügung stehenden Horoskops der geltenden griechischen Verfassung. Die Daten im AAF-Format:

#A93:Griechenland,Verfassung,*,11.6.1975,00:00:00,Athen,GR
#B93:2442574.37500,37N58:00,023E43:00,3hE00:00,*
#ZNAM:EET/S
#COM:Astroplus-Export

Liebe Grüße
Rita

»Die Zukunft muss man nicht voraus sehen, man muss sie möglich machen.«
Antoine de Saint-Exupery
Benutzeravatar
GreenTara
Administration
 
Beiträge: 15406
Registriert: Fr 7. Sep 2001, 00:01
Wohnort: Kassel
Methode: TPA

Re: Vollmond in Athen – The End?

Beitragvon GreenTara » Do 2. Jul 2015, 10:33

Griechische Verfassung

grverf.JPG
grverf.JPG (131.25 KiB) 1186-mal betrachtet


Griechenland hat einen Wassermann-AC! Damit ist eine „Aufmüpfigkeit“ quasi eingeboren – instinktiv wird man entweder opponieren oder sich „aus dem Staub machen“, wenn es eng, unangehm oder zu einschränkend wird. Der AC liegt auf 10,5° Wassermann, einem UR/NE-Grad (und damit in Konjunktion zu Spitze 9 des Vollmond-Horoskopes von heute). Inhalt dieses Grades:

Extremer Phantasiereichtum; Hang zum Weltfremden; Tagträume als Lebensersatz; manchmal depressive Neigungen; skurril; Handlungslähmung; Gefahr von Übergriffen; „man wird gelebt“; Desorientierung und Sinnlosigkeitsempfinden; das Gefühl, in einem unüberschaubaren Chaos zu existieren; außergewöhnliche Dinge passieren; gelegentlich gelingt Unerhörtes; „nicht von dieser Welt“; „Wunder werden wahr“. M. Roscher, Kritische Grade in der Prognose


Der MC liegt ebenfalls auf einem Kritischen Grad - 29,5° Skorpion - einem JU/PL-Grad. Da der Bedeutungsinhalt meines Erachtens sehr gut beschreibt, was Griechenland – unter anderem – in die Misere führte, möchte ich auch diese Beschreibung hier wiedergeben:

Missionieren wollen; von der absoluten Wahrheit der eigenen Vorstellungen überzeugt sein; Spiritualität und Machtgelüste miteinander vermischen; erträgt keinen Widerspruch; Inflation der geistigen Werte; „der Fischer un sien Fru“; Verlust durch unstillbare Gier; korrumpierbar werden und dadurch die eigene wirtschaftliche Existenz gefährden. M. Roscher, Kritische Grade in der Prognose


Bereits die Lage der Achsen zeigt an, was sich jetzt abzeichnet: Die Wahl zwischen Pest und Cholera, weil sich Uranus als Herrscher des AC nicht mit den Inhalten des MC verträgt. Darüber hinaus steht UR als Herrscher von 1 noch in Haus 8, kann aber auch schon Haus 9 zugerechnet werden. UR in Haus 8 entspricht UR/PL und ist eine unverträgliche Mischung, eine Sprengladung. Freundlicher ist JU/UR für UR in Haus 9, aber UR als AC-Herrscher ist eben auch MA/UR und damit für sehr plötzliche Wendungen und unangemessen aggressive Ausbrüche „gut“.

PL als Herrscher des MC in Haus 8 steht für eine ausgesprochene Starrköpfigkeit. Das Beharren auf den geistigen Werten, der Ideologie, soll dem Ansehen (der Bedeutsamkeit) dienen: Werte als übergeordneter Maßstab (was an sich nichts Schlechtes ist) und Zielsetzung. PL bildet ein Quadrat zum Krebsmond in Haus 5: Das Volk, das als spielendes Kind gesehen wird und das sich in seinem Verhalten mit Zuckerbrot und Peitsche lenken lässt? Oder eher ein Volk, dass sich von Manipulationsversuchen doch – fast kindlich-naiv – nicht wirklich beeindrucken lässt?

Interessant in diesem Zusammenhang ist, dass sowohl Tsipras als auch Varoufakis starke Besetzungen im Zeichen Krebs haben: Tsipras ein Stellium aus Merkur, Venus und Saturn und Varoufakis Mond und Mars in Krebs (je nach Geburtszeit sogar in Konjunktion). Damit sind sie „Stellvertreter“ für das Volk bzw, die Volksstimmung. Der Mond als Herrscher von Haus 6 in Haus 5 zeigt sehr schön, wie anpassungsfähig das Volk in seinem Verhalten ist, dass es in der Lage ist, sich immer wieder einen bestimmten Freiraum zu bewahren.

Fortsetzung folgt und Ergänzungen sind sehr willkommen. :)

Viele Grüße
Rita

»Die Zukunft muss man nicht voraus sehen, man muss sie möglich machen.«
Antoine de Saint-Exupery
Benutzeravatar
GreenTara
Administration
 
Beiträge: 15406
Registriert: Fr 7. Sep 2001, 00:01
Wohnort: Kassel
Methode: TPA

Re: Vollmond in Athen – The End?

Beitragvon Wolfgang » Do 2. Jul 2015, 10:56

Hallo Zusammen :)

Ein beeindruckendes Gründungshoroskop mit beeindruckenden Transiten... der laufende Saturn zieht ja eine strenge Grenze und der laufende Pluto stachelt gehörig am Mars - und beide rückläufig mitten im Prozess... auch die Zeitpunkte der genauen Transite sind interessant, ich hab's mal reinkopiert.

Saturn - Konjunktion MC (Verfassung Griechenland) 19.12.2014 05:24:39 MEZ
Saturn R - Konjunktion MC (Verfassung Griechenland) 23.06.2015 02:45:00 MEZ/S
Saturn - Konjunktion MC (Verfassung Griechenland) 10.09.2015 17:11:27 MEZ/S

Pluto - Quadrat Mars (Verfassung Griechenland) 16.03.2015 14:34:57 MEZ
Pluto R - Quadrat Mars (Verfassung Griechenland) 19.05.2015 19:31:00 MEZ/S
Pluto - Quadrat Mars (Verfassung Griechenland) 08.01.2016 02:15:14 MEZ

... und ja, das Mond-im-Krebs-Volk ist wirklich sehr arm dran. Vorgestern war ein Bericht in den Nachrichten, daß ein griechischer LKW-Fahrer seine Güter nicht in Wien abliefern konnte, da er zuwenig Geld für's Tanken dabei hatte.

Viele Grüße,
Wolfgang
Wolfgang
Forumsadmin
 
Beiträge: 1384
Registriert: Fr 2. Jun 2006, 12:58
Wohnort: Linz

Re: Vollmond in Athen – The End?

Beitragvon GreenTara » Do 2. Jul 2015, 12:02

Hallo Wolfgang :)

das finde ich aber sehr nett, dass du mir die Arbeit abgenommen hast. Danke dafür. :kuss: Mein vorbereitetes Transit-Horoskop (Vollmond) stelle ich mal dazu.

grvomo.JPG
grvomo.JPG (188.08 KiB) 1178-mal betrachtet


Saturn - Konjunktion MC (Verfassung Griechenland) 19.12.2014 05:24:39 MEZ
Saturn R - Konjunktion MC (Verfassung Griechenland) 23.06.2015 02:45:00 MEZ/S
Saturn - Konjunktion MC (Verfassung Griechenland) 10.09.2015 17:11:27 MEZ/S

Pluto - Quadrat Mars (Verfassung Griechenland) 16.03.2015 14:34:57 MEZ
Pluto R - Quadrat Mars (Verfassung Griechenland) 19.05.2015 19:31:00 MEZ/S
Pluto - Quadrat Mars (Verfassung Griechenland) 08.01.2016 02:15:14 MEZ


Die neuesten Entwicklungen: Der griechische Präsident hat seinen Staatsbesuch in Deutschland abgesagt. Das ist bemerkenswert, weil er einer griechischen Oppositionspartei angehört. Berlin-Besuch abgesagt

Das Sekundär ist auch interessant: Der sek.MC des Verfassungshoroskops steht im Quadrat zum rPL und in mäßig weiter Opposition zum Krebs-Mond. Die sek.Spitze 8 steht im Anderthalbquadrat zum rMond. Die sek.Spitze 5 erreicht ein Quadrat zu rUranus, dem AC-Herrscher. Das Volk ist wirklich dem Kampf der Ideologien ausgeliefert.

Viele Grüße
Rita

»Die Zukunft muss man nicht voraus sehen, man muss sie möglich machen.«
Antoine de Saint-Exupery
Benutzeravatar
GreenTara
Administration
 
Beiträge: 15406
Registriert: Fr 7. Sep 2001, 00:01
Wohnort: Kassel
Methode: TPA

Nächste

Zurück zu Astrologie Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: G und 10 Gäste

cron