Beziehung längerfristig oder kurzfristig möglich?

Gegenseitige Hilfestellung und Beratung auf freiwilliger Basis, die Angabe der kompletten Geburtsdaten vorausgesetzt. Eigene Deutungsansätze sind erwünscht.

Re: Beziehung längerfristig oder kurzfristig möglich?

Beitragvon Lilie » Mo 24. Jul 2017, 17:07

Hallo, "Astrologe",

danke dir nochmals für deine Rückmeldung wegen meiner vielen Rückfragen usw.

Ich möchte dir zustimmen. Ein - ggf. möglicher - Partner ist auch jemand, über den ich mich identifiziere. Denn, ich lebe praktisch scheinbar erst als Mensch auf, sobald ich mich in einer Verbindung befinde und "aus der Versenkung auftauche"... . Das mag von Zeit zu Zeit für Partner anstrengend sein und auch für mich nicht gerade leicht. Aber, um "leicht" geht es ja überwiegend auch gar nicht bei mir (meistens dann auch nicht bei "meinen" Partnern, da auch diese sowieso immer skorpion-betont und nicht "für halbe Sachen" sind).

Er hat ja nun den Pluto im 1. Haus stehend. Zudem ist seine Sonne im 8. Haus befindlich (skorpion-betont).

Zudem geht es aktuell auch noch - erschwerend - um einen grundsätzlichen Umbruch - mehr oder minder äußerlicher sowie wohl auch innerlicher Art... .

Ob ich danach (nach Abschluss seiner derzeitigen Lebensänderung sozusagen dann noch - auch, und gerade gefühlsmäßig - in sein neues Leben "passe" oder nicht, das ist fraglich... .

"Passen" wir nämlich vom Grundsatz her nicht zueinander - möglicherweise aufgrund von unterschiedlicher Sichtweise der Angelegenheit oder aufgrund von ... ich nenne es jetzt mal ... von unterschiedlichen Gefühlen, dann wäre es ggf. seinerseits fraglich, ob er sich näher einlassen könnte? Sehe ich das so richtig?

Ich müsste mich dem Grunde nach nicht "verbiegen", wenn ich mir die bisherigen Aussagen seinerseits betrachte. Nur daran kann ich mich ja auch halten im Moment.

Um überhaupt eine nähere Beziehung führen zu können, muss ja a) Interesse, b) Gefühl, c) der Wille und d) das Umsetzen bzw. wie unter c) das Wollen des tatsächlichen Realisierens bei beiden Partnern früher oder später vorhanden sein.

Ist eines davon aktuell oder später eventuell "verflogen" - sei es aus Gründen falscher Vorstellungen des einen oder gar von beiden, dann wird es allerdings schwierig, um nicht zu sagen unmöglich.

Manche Frauen haben ja bekanntlich - ohne jemandem zu nahe treten zu wollen mit dieser Aussage - hin und wieder die Art an sich, anfängliche Empfindungen möglicherweise "tot zu reden"... . Hiervon spreche auch ich mich nicht gänzlich frei... .

Ich mache es möglicherweise komplizierter, als es in natura ist. Das ist dann allerdings mein "Problem", es haarklein auseinander zu dividieren ;), was es nun nicht gerade erleichtert.

Du schreibst es recht genau... . Wenn jemand sich einen anderen Menschen zurecht biegen möchte, dann stellt er irgendwann fest, dass es nicht passt. Das stelle ich bei ihm fest, indem ich sozusagen von der Ferne aus gesagt bekomme, dass ihm etwas an seiner Beziehung nicht gefällt, die er aktuell führt. Sie ging darauf anscheinend ein. Es dürfte aus meiner Sicht dann aber die Frage sein, wie lange sich eine derartige (An--)Sicht seinerseits aufrecht (er-)halten lässt, bis die (Ent-)Täuschung (erneut) eintrifft bzw. eintritt, zumal es ja auch immer auf den seelischen "Fortschritt" eines Menschen ankommt, inwieweit jemand mit (einer) Situation(en) umzugehen vermag.

Momentan komme ich mir dabei vor, wie ein Katalysator... . Ich höre mir seine Dinge an und reflektiere sie.

Ich sehe es so: Er hat (möglicherweise selbst gemachte) Probleme. Diese soll ein jeweiliger Partner mit tragen. Entspricht ein Partner (ggf. dann) nicht diesen Vorstellungen - der (Vor-)Täuschung -, entsteht die Ent-Täuschung, die zuvor aus einer vermeintlichen Täuschung hervorging), und, es folgt die Loslösung bzw. Trennung seinerseits über die Erkenntnis, dass es wieder ein "Fehlgriff" war.

Täuschung = Ent-Täuschung aufgrund von (erst späterer) Erkenntnis dieses Fehlannehmens oder Irrens über die tatsächlichen Begebenheiten oder Umstände.

Im Moment sind wir irgendwie an unseren Grenzen angekommen. Er empfindet (derzeit) nichts (mehr) bzw., er lässt es nicht (mehr) zu. Er möchte mir seine Launen nicht antun, wie er sagte, da er dann eher unleidlich und lieber alleine sei. Dies angeblich aufgrund der derzeitigen Umbruchsituation (Hausverkauf seines Vaters, Neuanfang im Nirgendwo ohne konkretes Wohn-Ziel oder ohne Sesshaftigkeit und aufgrund meines Nachhakens), weil er sich erst in einem neuen Leben etablieren und zu sich finden bzw. sich neu verwurzeln und genügend Geld zwecks späteren Aufbaus verdienen müsse / wolle.

Ich sage mir dennoch: Wäre Empfinden bzw. Liebe mir ggü. tatsächlich da, hätte diese(s) recht wenig mit der Wohnsituation zu tun. Denn: Gefühle und Wohnnot sozusagen beeinträchtigen sich zwar irgendwo, da es eine ungewisse Situation mit arger Not ist, es sind aber dennoch zwei verschiedene Dinge.

Ich bin gerne für Meinungen und auch Korrekturen offen.

Soweit ich es erzählt bekam, wurde er betrogen. Dieses wohl schon mehrfach. Viele seiner Freundinnen waren entweder hinter dem Geld her, wollten nur "ausgehalten" werden, wie er meinte oder wollten öfter mit ihm Zeit verbringen, die er beruflicherseits nicht unbedingt hatte (selbständig).

Es soll jemand entsprechenden Geschäftssinn mitbringen, sich für seine Arbeit interessieren und möglichst mitarbeiten, ihn unterstützen sowie für ihn da sein. Das wäre das geringste Problem... .

Der Text war wieder sehr lang... . Bitte, entschuldige deswegen.

Noch einmal vielen lieben Dank für die bisherigen Anregungen.

Viele Grüße

Lilie
Lilie
 
Beiträge: 77
Registriert: Sa 21. Mai 2016, 03:30

Re: Beziehung längerfristig oder kurzfristig möglich?

Beitragvon Astrologe » Mo 4. Sep 2017, 18:57

Hallo Lilie,
ich bin in der Urlaubszeit meistens offline, deswegen die späte Antwort. Ja ne Menge Text ;-) Hierzu etwas:
Lilie hat geschrieben:Soweit ich es erzählt bekam, wurde er betrogen. Dieses  wohl schon mehrfach. Viele seiner Freundinnen waren entweder hinter dem Geld her, wollten nur "ausgehalten" werden, wie er meinte oder wollten öfter mit ihm Zeit verbringen, die er beruflicherseits nicht unbedingt hatte (selbständig).
Es soll jemand entsprechenden Geschäftssinn mitbringen, sich für seine Arbeit interessieren und möglichst mitarbeiten, ihn unterstützen sowie für ihn da sein. Das wäre das geringste Problem... .

Geld des anderen oder gemeinsamer Besitz sind Pluto-Haus 8-Skorpion-Themen. Nun, er beschwert sich darüber dass Frauen nach seinem Geld schauen. Vielleicht klingt es etwas zu krass aber es ist schon was dran wenn man sagt: Wer das Geld hat, der hat die Macht. Ihm wird eine gewisse Machtposition schon gefallen und seinen Frauen der vielleicht gehobene Lebensstil und das Prestige (?) wohl auch, die Arbeit eher nicht.;-) Ist ja auch okay wenn man das so haben will. Nur muss man eben immer bedenken, dass alles was man vom anderen bekommt seinen Preis hat! Der Machthaber hat halt ein Druckmittel in der Hand. Wenn er aber übertreibt, erntet er Heimlichkeiten und Lügen. Nicht dass ich das gutheiße, aber bei Licht betrachtet, bringt jede Übertreibung ihre Früchte. Und die Frauen müssen sich damit abfinden dass er nur wenig Zeit hat. Das Geld wächst ja nicht auf den Bäumen.
Liebe Grüße Astrologe
Astrologe
 
Beiträge: 16
Registriert: Do 12. Jun 2008, 15:29

Re: Beziehung längerfristig oder kurzfristig möglich?

Beitragvon Lilie » Di 12. Sep 2017, 01:01

Lieber Astrologe :),

nach zwei Wochen Urlaub kam - pünktlich zur Finsternis am 21.08. und damit zum Zeitpunkt seiner Rückkehr um den 19./20.08. - nichts mehr von seiner Seite.

Alle Anlagen können im Horoskop vorhanden sein. Wenn jemand nicht will, dann klappt es auch nicht... .

Ich kam mir die gesamte Zeit sowieso eher "etwas sonderbar" vor (irgendwie). Das ganze Erzählen - dazu gehört sehr viel gutes Gedächtnis, um sich nicht zu vertun. Zudem wurde eine Veränderung ab Anfang Juli (4.7.) spürbar. Zu dieser Zeit kursierten Lügen durch eine bestimmte Dame.

Nun ja.

Vielen herzlichen Dank allen Beteiligten ggü. von meiner Seite für ellenlange Bemühungen und Mühen in dieser Angelegenheit... .

LG

Lilie
Lilie
 
Beiträge: 77
Registriert: Sa 21. Mai 2016, 03:30

Vorherige

Zurück zu Astrologie Konkret - Fragen zu persönlichen Anliegen und Problemen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron