wie zeig sich gegenseitige leidenschft im horoskop?

Gegenseitige Hilfestellung und Beratung auf freiwilliger Basis, die Angabe der kompletten Geburtsdaten vorausgesetzt. Eigene Deutungsansätze sind erwünscht.

Re: wie zeig sich gegenseitige leidenschft im horoskop?

Beitragvon catweazle » Sa 20. Mär 2010, 22:59

Fortsetzung... aus Stephen Arroyo "Astrologie und Partnerschaft" Venus und Mars in den Elementen

Ihr wisst ja, manche Männer wollen, dass sich ihre Frauen auf eine bestimmte Art und Weise kleiden, weil sie davon angetörnt werden, da dies eine Verbindung zu ihrer eigenen Venus herstellt. Der Geschmack der Frau kann ein ganz anderer sein, doch tut sie ihm manchmal den Gefallen, um ihn glücklich zu machen und weil er dann ein größeres sexuelles Interesse an ihr hat. Umgekehrt gilt das natürlich genauso.

Bei Venus und Mars in den Wasserzeichen ist Sex sehr stark mit emotionaler Sicherheit verbunden. Für diese Menschen ist Sex niemals eine reine Instinktsache; Sexualität ist vielmehr ein Mittel, um in die Tiefen der Gefühlswelten einzudringen, und es bedarf dazu eines Prozesses des Sich-Einstimmens, um die dafür notwendige Sicherheit zu erreichen.
Mit einem gewissen Einfühlungsvermögen wirst du auch Menschen kennenlernen, die sensibel für die Gefühle anderer Menschen sind. Dies ist besonders bei Venus in Wasserzeichen so. … Bei einer Stellung in den höchst sensiblen Wasserzeichen bedeutet dies eine ganz starke Einfühlungsgabe in andere Menschen.
..
Ein anderer Aspekt der Wasserzeichen ist ebenfalls wert, erwähnt zu werden. Die Wasserzeichen und Wasserhäuser sind verbunden mit Klärung und Reinigung. So wird mit Venus oder Mars in den Wasserzeichen bei intimen Verbindungen mit Menschen, die Du wirklich liebst, und denen du dich nahe fühlst, immer ein Prozeß der Reinigung stattfinden. Es ist eine Art der Läuterung und Klärung psychischer und emotionaler Spannungen.
Das mag für alle Menschen in gewisser Weise zutreffen, doch in den Wasserzeichen ist dies ein absolutes Bedürfnis.


Was Liebe und Sex anbetrifft, sind Venus und Mars in den Erdzeichen eher grundlegend und bodenständig. Sex ist für sie immer verbunden mit Grundbedürfnissen, Instinkten und auch Verpflichtungen. Menschen mit diesen Planetenstellungen sind oft sehr leistungsfähige Liebhaber. Sie sind dabei nicht notwendigerweise stark gefühlsmäßig engagiert, doch sie sind sehr wirkungsvoll. Das kann bis zu einem sehr mechanischen Sex führen. Zudem sind sie sehr pflichtbewusst. Jemand mit einer solchen Stellung im Geburtsbild kann sich sehr verpflichtet fühlen, auf die instinkthaften Bedürfnisse des Partners zu achten und wird dann vielleicht auch sehr mechanisch reagieren.

Alle Erdzeichen kontrollieren sich sehr stark. Diesen Sommer habe ich etwas sehr Gutes über Erdzeichen gelernt: Die Erde selbst ist ja eine Kruste, und alle Erdzeichen haben ihre Art der Verkrustung. Steinbock ist sehr ernsthaft, der Stier sehr verschlossen (käuen alles wider, lassen aber nichts davon raus), und die Jungfrau ist zu Knoten verschlungen und behält alles in sich. Bei einer Venusstellung in den Erdzeichen sollte man sich also ein höchst sinnliches Wesen vorstellen, jedoch müssen erst alle Blockaden und Selbstschutzmechanismen durchbrochen werden, bevor sie die schützende Kruste fallenlassen können.
..
Besonders Venus und Mars in den Luftzeichen sind nicht so sinnlich. Sie haben kein starkes Bedürfnis nach physischer Nähe und Intensität. Was sie jedoch bei Liebe und Sex unbedingt brauchen, ist Kommunikation. Sie brauchen das Gefühl einer geistigen Verbindung zu der Person, mit der sie zusammen sind. Besonders Sex kann eine Art Dialog sein, eine spezielle Art der Kommunikation; und die Luftzeichen sind äußerst leicht und spielerisch.
Venus und Mars in den Luftzeichen können sehr spielerisch sein, sie können aber auch sehr kühl, losgelöst und emotionslos sein. Da Mars mit der Einstimmung auf die sexuelle Energie zu tun hat, trifft dies in besonderer Weise auf Mars zu, der in den Luftzeichen eigentlich keine besonders starke sexuelle Energie hat. Wenn man das in Begriffen von Quantität darstellen müsste, wie oft und wie sehr sie Sex brauchen, so wäre ein Mars in Stier, im Löwen, im Steinbock oder im Skorpion wesentlich energievoller als ein Mars in den Luftzeichen. Die Luftzeichen sind sehr viel mentaler. … Es sieht so aus, als seien sie bereits durch Reden sehr glücklich zu machen. Einer erzählte mir, dass er gerne mit der einen oder anderen Frau essen gehen würde, um sich mit ihr zu unterhalten. Die physische Interaktion versetzt ihn jedoch in Angst und Schrecken, da die meisten Frauen leidenschaftlicher sind als er selbst. Tatsächlich sind diese Menschen sehr behutsam, was Sex anbelangt, doch allein durch Reden und Kommunikation können sie sehr viel Energie in Fluss bringen. Für sie ist Sex mit Kommunikation verbunden, und sexuelle Gefühle werden durch Dialoge geistiger Art stimuliert.

Jetzt zu Mars und Venus in den Feuerzeichen. Erst letzte Woche habe ich darüber etwas interessantes Neues gelernt. Eine Frau mit Mars in Schütze erzählte mir, dass sie viel mehr Lust an Sex hätte und wesentlich verführbarer sei, wenn sie einen netten Abend verbracht und viel gelacht hätte. Das Schlüsselwort war dabei <lachen>. Wenn sie viel mit jemandem zusammen gelacht hatte, war sie viel offener für Sex und Erotik. Und was ist das Merkmal bei Feuerzeichen? Geistreich belebendes Verhalten, Spontaneität und ein zielloses Versprühen von Energie.
Die sexuelle Beziehung ist bei Venus oder Mars in Feuer etwas unpersönlich, was dir allerdings nichts ausmacht, wenn du auf Feuer eingestellt bist. Wenn du eine sehr stark wassergeprägte Persönlichkeit bist, wirst du dem vielleicht nichts abgewinnen können. Möglicherweise fühlst du, dass die andere Person zu unpersönlich und zu sehr auf ihrem eigenen Trip ist. Wie bei der Sonne in den Feuerzeichen, sind diese Menschen etwas egozentrisch. Das ist keine Kritik, sondern so sind diese Menschen. Dazu gehört natürlich auch, dass sie ihre Sexualität und ihre Gefühle sehr direkt zum Ausdruck bringen und dabei fast derb sind. Natürlich kann der Rest des Geburtsbildes dies kompensieren.
Von den drei Feuerzeichen ist Löwe dasjenige, das am stärksten von allen auf eine sexuelle Schwingung eingestimmt ist. Es ist sehr auffällig bei Frauen mit Venus oder Mars im Löwen und bei Männern mit Mars im Löwen. Bei Schütze ist die sexuelle Energie auch sehr stark, wenn sie einmal ins Fließen gekommen ist, doch Schütze ist ein labiles Zeichen und irgendwie unberechenbar. Diese Menschen leben nicht konstant auf einer Schwingung. Widder kann sehr schnell auf Touren gebracht werden, aber ihr wisst ja, wie Widder sind. Sie fangen viele Dinge mit Elan an, doch etwas bis zu Ende durchzuführen, fällt ihnen oft schwer.

Mars ist in den Feuerzeichen sehr grob und direkt. In den Wasserzeichen ist es mehr eine subtile Routine der Verführung. Die Erdzeichen können zu einer sinnlicheren Art der Verführung neigen, für die Luftzeichen ist die Verführung jedoch eher eine gegenseitige Unterhaltung, ein Spiel.
Feuerzeichen müsst ihr nur zum Essen ausführen, einen netten Abend verbringen, all die üblichen sozialen Geschichten wie Tanzen usw., und sie werden – anfangen zu lachen, Witze reißen und trinken.


Wie man unschwer erkennen kann, spielen Venus und Mars im Beziehungskontext eine wichtige Rolle, aus der man sowohl Verträglichkeit als auch mögliche Leiden-schaft definieren kann.

Dies ist nur ein kleiner Auszug, wenn man sich die körperliche Anziehung und Verträglichkeit innerhalb einer Partnerschaft ansieht.
Die restlichen Horoskop-Faktoren dürfen deshalb nie außer acht gelassen werden, wenn es darum geht, eine für sich passende Partnerschaft zu definieren.
Liebe Grüße
Catweazle


Das Leben ist nicht komplex; wir sind komplex,
das Leben ist einfach, und das Einfache ist das Richtige
(Oscar Wilde)
catweazle
 
Beiträge: 600
Registriert: Do 5. Nov 2009, 23:12
Wohnort: bei Stuttgart

Re: wie zeig sich gegenseitige leidenschft im horoskop?

Beitragvon Lila » Mo 22. Mär 2010, 12:54

Venus in Wassermann fürchtet nicht die Bindung, sondern hat Angst davor, in Gefühlen zu ersticken.
Jemand kann einem anderen völlig ergeben sein und keinerlei Interesse daran haben, sich anderswo nach Liebe und Zuneigung umzusehen. Er kann aber trotzdem Angst haben, sich vor zu vielen emotionalen Foderungen, seien es die eigenen oder die des Partners, nicht mehr retten zu können. Venus in WS hat pansiche Angst davor, an unkontrollierten Gefühlen zu ersticken. Diese Menschen brauchen in einer Beziehung Raum zum Atmen. Manche Dinge müssen ungesagt bleiben und der Versuch, Gefühl zu manipulieren, kann eine entschieden freindselige Reaktion hervorrufen. Venus in WS sieht den Partner als Freund.
Die Voraussetzungen für eine Freundschaft sind das Respektieren der Privatspähre des anderen sowie Toleranz und ein Sinn für Fair-Play. Venus in WS könnte sich von einer Beziehung zurückziehen, in der diese Grenzen nicht respektiert werden.

Venus im WS kann denjenigen mit Mond oder Venus in Krebs, Skorpion oder Fische als ausgesprochen kühl erscheinen. Aber die Angst zu ersticken und die Angst vor Bindungen ist nicht das gleiche. Nicht jeder drückt Liebe auf dieselbe Weise aus. Da sie sowohl von Saturn als auch von Uranus regiert wird, braucht Venus im WS in einer Beziehung Sicherheit und die Bereitschaft, starke Strukturen aufzubauen - wenn schon nicht materiell, dann auf der BAsis gemeinsamer Ideale-, aber bestimmt nicht bei emotionaler Hysterie.

In der Verbindung Venus zu deinem Pluto (Quincunx 150°) und die Konj. von Mond und Chiron:

Egal wie romantisch wir sind, gibt es tief in uns das hartnäckige Bewusstsein, dass Liebe nicht so einfach ist.
Wir durchschauen die Dinge. Daher brauchen wir einen ganz besonderen Partner, der seine oder ihre Unschuld ebenfalls
verloren hat, hoffenltich keinen Opfer- oder Tätertyp, obwohl man in der Regel einen davon oder all beide wenigstens einmal ausprobiert, sondern jemanden, der es duchlebt hat und auf der anderen Seite angekommen ist. Dann entsteht eine sehr intensive
Begegnung, die damit beginnt, dass man sich verliebt, aber in der viel mehr Mitgefühl und Dauer besteht. Das ist das Potential von Venus-Chiron, Venus-Saturn und Venus Pluto.
Dieser Aspekte machen sich in oberflächlichen Partnerschaften nicht gut, man langweilt sich sehr schnell in Beziehungen, die anderen Leuten als vollkommen annehmbar und lohnend erscheinen. Nachdem die ganze Turtelei erledigt ist, worüber soll man da reden? Über das Wetter? Wenn wir nicht verstehen, was diese Aspekte zu ihrer Erfüllung brauchen, richten wir schrechliches
Chaos und Krisen an. Wir sind, um die Tiefgründigkeit des Lebens zu rechtfertigen, immer auf der Suche nach Heilung und Transformation, von der wir wissen, dass sie sich irgendwoe da draußen befinden muss.

Liz Green, Uranus (sie hat für o.g. Text die Venus/Pluto Oppos. angegeben, die Mond/Chiron Konj. und das Ven/Sat Quadrat aber ich denke auch ein Quincuns oder Quadrat von Venus/Pluto könnte es genauso beschreiben.


Hallu Ubu,
da ich auch Venus und Mond im Wassermann habe und eine Pluto-Venus Oppo. und weil es so schön ist auch noch Mo/Chir. Konj.
konnte es keiner treffender beschreiben und ich finde mich in den Ausführungen von Liz Green bislang
am besten wieder.
Vielleicht lag ich jetzt dem Thema etwas drüber, aber dennoch war es mir ein Anliegen die Ausführungen von Liz Green
abzutippen,weil ich finde, Leidenschaften sind a) nicht schicksalsbedingt, sondern etwas sehr eigenes und b):
..noch ein Nachsatz von Liz Green: die gute Nachricht ist, dass sich diese Aspekte, wie guter Wein mit dem Alter verbessern.

Weiss nicht mehr wo ich das gelesen habe, aber es traf öfter zu: Transit Saturn auf Venus lässt u.a.
auf einen jüngeren oder älteren Partner treffen.

Liebe Grüsse
Lila
Der wahre Beruf eines Menschen ist, zu sich selbst zu kommen.
Lila
 
Beiträge: 1166
Registriert: Sa 18. Nov 2006, 17:06

Re: wie zeig sich gegenseitige leidenschft im horoskop?

Beitragvon maze » Do 20. Mai 2010, 15:42

hallo ihr alle,
danke für eure beiträge ich habe sie mit interesse gelesen, denn ich habe mich vor ca. einen halben jahr aus einer langjährigen beziehung getrennt und fange gerade an die leidenschaft wieder zu entdecken. und habe auch einige neue details gelernt. hier insbesondere dank an catweazle (ich liebte diesen film :-) ) ich kann vielleicht noch etwas senf dazu geben: ich sehe es auch so, dass alle venus mars aspekte die leidenschaft. erhöhen. mars mars auf jeden fall auch, das regt sehr die sexualität an, wobei das quadrat dann eher so ist, wenn der eine lust hat hat der andere gerade keine, und umgekehrt, es passt nicht wirklich. widersprechen muss ich bei der oppsosition: ich war über 3 jahre mit einer partnerschaft und wir hatten die mars mars opposition. für die die sexualität war das eine sehr große übereinstimmung. ich glaube, dass hat was damit zu tun, dass opposition schon an für sich partnerschaft bedeutet (dazu war mars mars die oppostion auch über sextil trigon gelöst). bei venus venus aspekten mag oder liebt man einfach den (oder manchmal nur anteile des) anderen. selbst das quadrat würde ich als vorteilhaft sehen. spannend finde ich die venus venus quinkunx, weil man mit der das gefühl hat, den anderen total faszinierend zu finden. dann gibt natülich zeichen und häuser die leidenschaftlicher sind als andere, wie z.b. der skorpion im emotionalen, oder der stier - und man sollte es kaum glauben - auch der steinbock im körperlichen. mit wassermann kann man leidenschaftlich diskutieren, was insbesondere viele frauen lieben. und ich halte das 2., 5. und 8. haus für die leidenschaft auch für sehr wichtig. wobei sie natürlich völlig unterschiedlichen charakter haben.
viele grüße m
maze
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 20. Mai 2010, 14:51

Re: wie zeig sich gegenseitige leidenschft im horoskop?

Beitragvon catweazle » Do 20. Mai 2010, 16:33

Hallo Maze :) ,

Herzlich Willkommen im Forum :tanz:

maze hat geschrieben:ich sehe es auch so, dass alle venus mars aspekte die leidenschaft. erhöhen. mars mars auf jeden fall auch, das regt sehr die sexualität an, wobei das quadrat dann eher so ist, wenn der eine lust hat hat der andere gerade keine, und umgekehrt, es passt nicht wirklich. widersprechen muss ich bei der oppsosition: ich war über 3 jahre mit einer partnerschaft und wir hatten die mars mars opposition. für die die sexualität war das eine sehr große übereinstimmung. ich glaube, dass hat was damit zu tun, dass opposition schon an für sich partnerschaft bedeutet (dazu war mars mars die oppostion auch über sextil trigon gelöst).


Bei :mars: :opp: :mars: ,was die Sexualität betrifft, gebe ich Dir absolut recht.
Ich hatte auch so eine 4-jährige Mars Beziehung. Die Sexualität war nicht das Problem, ganz im Gegenteil aber die Opposition zeigte sich eben in anderen Bereichen als sehr störend.
Die Egos ziehen in verschiedene Richtungen und es ist dabei wirklich von Nöten, dass sich einer dem anderen unterordnet. Auf Dauer entsteht dann bei demjenigen mit der Zeit Groll.
Es war auch so, dass sich immer wieder ungeschicktes Verhalten -unmerklich- in bestimmten Situationen wiederholte - einfach aus instinkthaftem Verhalten heraus- so wie man es von Mars kennt.
Dass der eine dem anderen irgendwie "an den Karren fährt". Es kommt natürlich auch darauf an, wo sich die Opposition befindet- ganz klar - und wie das Gesamtbild aussieht.
Aber die reine sexuelle Anziehung ist hier natürlich sehr stark und kann sehr ergänzend wirken. Stimmt. :)
Liebe Grüße
Catweazle


Das Leben ist nicht komplex; wir sind komplex,
das Leben ist einfach, und das Einfache ist das Richtige
(Oscar Wilde)
catweazle
 
Beiträge: 600
Registriert: Do 5. Nov 2009, 23:12
Wohnort: bei Stuttgart

Re: wie zeig sich gegenseitige leidenschft im horoskop?

Beitragvon maze » Do 20. Mai 2010, 17:09

danke für die blumen catweazle, :crazy:

ich kann sehen was du meinst und mir auch vorstellen, dass das bei mars opp. mars tatsächlich so sein kann mit den beiden egos die immer in genau gegensätzliche richtungen wollen. bei uns war das nicht so mit den egos, wir waren glaube ich beide recht dominant, aber wir konnten uns immer ohne groll einigen. das einzige wo sich dieses in entgegengesetzte richtungen gezeigt hat, war wenn wir was ganz ganz praktisches gemacht haben: z.b. einen tisch gemeinsam irgend wohintragen wollten (mars = handlung), wir konnten es uns da nicht recht machen, und haben den anderen auch irgendwie sabotiert. sind ständig angeeckt, aber das wars auch. ich kann nicht bestätigen, dass es sonst im umgang so war. seltsam oder?
vielleicht lags daran, dass sie den mars in 7 hatte und ich in 5, so dass wir das auch immer zusammen ausgetragen haben und nicht gegeneinander.(?) vielleicht gab es bei euch auch quadrate zum MC, so dass auch eine autoritätsverletzung im spiel war? hier scheint es sich zu zeigen, dass man immer das ganze horoskop betrachten muss, damit die interpretation nicht an der realität vorbeiläuft.
mir fällt gerade ein: auch wenn es nciht zum thema leidenschaft gehört, wir hatten auch eine :merk: :opp: :merk: dadurch haben wir uns entweder wie blind verstanden oder absolut nicht. das wussten wir und haben viel wert auf klare kommunikation gelegt. vielleicht hat das dem egoaspekt der mars mars oppostion die kraft genommen.

liebe grüße
m
maze
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 20. Mai 2010, 14:51

Re: wie zeig sich gegenseitige leidenschft im horoskop?

Beitragvon jupiter71 » Do 20. Mai 2010, 17:49

Hallo catweazle :)

ich kann deinem Beitrag aus persönlichen Erfahrungen heraus zustimmen. :yes: 1998 verliebte ich mich in einen Mann, der persönliche Planeten, Sonne und Merkur zwar nicht direkt an meinem Aszendenten aber in meinem ersten Haus. Mittlerweile haben sich meine Gefühle zu einer Freundschaft entwickelt (auschließlich) Doch trotzdem (vielleicht wegen seinem Merkur in meinem 1. Haus noch in Schütze) klebe ich förmlich immer noch an seinen Lippen. Er ist zu meinem wichtigsten Gesprächspartner geworden. Außerdem hat der Klang seiner Stimme eine beruhigende Wirkung auf mich. Der könnte mich damit hypnotisieren, wenn er wollte :crazy: Dazu kommt noch das sein Merkur fast gradexakt im Trigon zu meinem steht.

2001 lernte ich einen Mann kennen, dessen Venus punktgenau in Konjunktion zu meinem Mars steht und sein Mars im gleichen zeichen wie meine Venus steht. Wir haben keine Beziehung miteinander , werden wir auch nie haben, aber wenn wir uns begegnen, knistert es gewaltig. Auch hat er Sonne und Merkur in meinem ersten Haus stehen. Beide sind wir extrem nervös wenn wir uns begegnen und vermeiden einander in die Augen zu schauen. Aber Venus-Pluto-Verbindungen sind keine da...

Obwohl er eigentlich garnicht meinem Typ entsprechen dürfte oder ich zumindest immer dachte auf andere Typen zu stehen, zieht der mich tierisch an. Normalerweise klappt es bei mir im Bett nur, wenn ich auch starke Gefühle dabei habe. Aber bei diesem Mann könnte ich glatt zum ersten Male in meinem Leben eine Ausnahme machen :lachen:

Was ich dich noch fragen wollte, welche Aspekte im Partnerhoroskop sprechen den eigentlich für eine langfristige Liebesangelegenheit.? Das würde mich mal brennend interessieren.

Liebe Grüße,
juppi :) l
jupiter71
 
Beiträge: 298
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 13:23

Re: wie zeig sich gegenseitige leidenschft im horoskop?

Beitragvon catweazle » Fr 21. Mai 2010, 04:01

Hallo :)

maze hat geschrieben:das einzige wo sich dieses in entgegengesetzte richtungen gezeigt hat, war wenn wir was ganz ganz praktisches gemacht haben: z.b. einen tisch gemeinsam irgend wohintragen wollten (mars = handlung), wir konnten es uns da nicht recht machen, und haben den anderen auch irgendwie sabotiert.
Richtig, das praktische Zusammenarbeiten ist ein gutes Beispiel, wo sich die Opposition auch gerne zeigt. Sabotage ist ein sehr gutes Stichwort.

maze hat geschrieben:vielleicht gab es bei euch auch quadrate zum MC, so dass auch eine autoritätsverletzung im spiel war?
Super erkannt.. sein Mars steht auf meinem MC. Zwar hat mich dieser auch sehr angespornt und teilweise unterstützt im beruflichen Bereich - aber eben auch nur teilweise. Da gabs dann auch wieder differenzen.

maze hat geschrieben:wir hatten auch eine dadurch haben wir uns entweder wie blind verstanden oder absolut nicht. das wussten wir und haben viel wert auf klare kommunikation gelegt. vielleicht hat das dem egoaspekt der mars mars oppostion die kraft genommen.
Ja, eine gute Merkur-Verbindung kann da viel wieder gut machen.
Bei uns war da eben auch noch eine :merk: :opp: :sat: , da hat es oft an Verständnis gefehlt.
Trotz der :ven: :ven: :kon: und :mond: :trig: :jupi: dazu noch seine :ven: :sat: :opp: :quad: :mars: wobei sein Mars kein :quad: mehr zu meiner Venus bildete..ach..es war schwierig. Schwermütig.

@Juppi

was eine Beziehung dauerhaft macht bzw. wie eine gute Synastrie aussehen sollte?
Ja.. ich versuche es mal zu beschreiben; es gibt ja ganz viele Möglichkeiten:

Als erstes ist die AC-DC Achse ganz wichtig. Das Häusersystem zeigt, wie sich die Partner im Leben des anderen aufhalten und einwirken. Das kann man sich als das Grundgerüst vorstellen.
Sind diese Achsen im gleichen Element, kann man schon mal von einer guten Verträglichkeit und auch gegenseitigem Interesse ausgehen. Grob..
Dann sieht man sich die Herrscher dieser Achse an. Stehen diese zum Beispiel im Aspekt, ist eine starke Verbindung angezeigt. Es sind hier die Planeten der Begegnungsachse- also wenn miteinander verbunden, sucht man auch den Kontakt zu dieser Person.

Stehen die persönlichen Planten So, Mo, Ve, Ma jeweils im 1. oder 7. Haus des anderen, spricht dies ebenfalls auf gegenseitige Anziehung. Sonne in 7 wird als zugehörig betrachtet. Dieser Mensch spricht auf ganz direkte Weise Dein Bedürfnis nach Partnerschaft mit ihm an. Einer der potenziellen Partner.

Triffst Du auf einen Menschen, dessen Horoskop eine Vielzahl derselben Aspektverbindungen aufweist, wie sie in Deinem Radix angelegt sind, fühlt man sich vertraut mit dieser Person.

Hast Du z.Bsp. eine starke Besetzung eines Hauses und diese wird von persönlichen Planeten eines anderen angesprochen, kann auch das schon auf Bindungswille zutreffen. Du hast dann das Gefühl, dass dieser Mensch sehr wichtig für Dich ist, weil er diesen Bereich bei Dir zusätzlich aktiviert.

Das sind so die äußeren Auffälligkeiten, bei der man von Anziehung sprechen kann.

Die Interaspekte in der Synastrie geben eigentlich erst die Würze, von daher sollte man sie auch nicht immer als erstes und einziges in Betracht ziehen.

Wie gesagt, Venus und Mars sind die "Geschlechtsplaneten", wenn es um körperliche Anziehung geht.
Bei Venus Venus hat man den gleichen Geschmack und kann als Paar wirklich die schönen Seiten des Lebens genießen. Sich gegenseitig verwöhnen, gemeinsam Essen gehen, dieselbe Musik hören, zusammen Spass haben.
Bei Mond Jupiter hast Du Vertrauen zum Partner. Der Jupiter empfängt die emotionale Seite des Partners. Er steht immer da mit offenen Armen. Ein schöner Aspekt, um sich gut vertragen zu können.

Sonne und Mond wird als Eheaspekte bezeichnet- am besten wenn der Mond der Frau bei der Sonne des Mannes steht. Prinzip männlicher bewusster Wille (Mars=Trieb) + weibliche Empfänglichkeit. Die beiden sind im Einklang weil sie ihre Rollen sehr gut leben können. Hier geht es mehr um Harmonie und betrifft weniger die körperliche Anziehung. Man fühlt sich wohl - gehört irgendwie zusammen.

Saturn spielt eine wichtige Rolle für die Dauerhaftigkeit der Beziehung. Saturn und Venus im Spannungsaspekt ist eine tragische Kombination. Grundsätzlich sind die beiden auch hier miteinander verbunden, auf lange Zeit, wenn auch getrennt. Es verbindet Dich etwas mit diesem Menschen, auch wenn ihr nicht zusammen sein könnt. Saturn spielt überhaupt eine große Rolle, wenn es um die Zeit geht.
Bei Venus und Saturn in Oppos. kann man auch oft von schlechtem Timing sprechen.
Man lernt sich z.Bsp. kennen wenn der eine in einer Beziehung ist. Dann ist die Beziehung glücklich beendet und es kommt wieder etwas anderes dazwischen. Man findet einfach nicht zueinander.
Für mich ein sehr unglücklicher und tragischer Aspekt.

Die Mondknoten sind auch nicht zu vernachlässigen. Die können sehr viel darüber aussagen, wie das Paar im Kontakt mit anderen steht.

Nicht zu vergessen sind natürlich die Merkur-Verbindungen. In einer dauerhaften Partnerschaft ist Kommunikation und Verständnis absolut wichtig. Schlechte Aspekte zu Merkur können dann schwierig werden, wenn man gemeinsame Probleme bewältigen muss.

Persönliche Planeten auf dem AC sind immer sehr wirksam. Die spürst Du einfach.

Es kommt immer darauf an, was die beiden jeweils mitbringen - jeder für sich.
Wenn der eine ein Happy Holiday Horoskop hat und der andere viele graue Wolken schweben hat, dann ist das von vorne herein schon sehr unterschiedlich und kritisch zu betrachten.

Ich persönlich bin der Meinung, Gegensätze ziehen sich zwar an aber vertragen sich auf Dauer einfach nicht. Von daher sollten für eine dauerhafte feste schöne harmonische Partnerschaft schon einige Ähnlichkeiten vorhanden sein.
Liebe Grüße
Catweazle


Das Leben ist nicht komplex; wir sind komplex,
das Leben ist einfach, und das Einfache ist das Richtige
(Oscar Wilde)
catweazle
 
Beiträge: 600
Registriert: Do 5. Nov 2009, 23:12
Wohnort: bei Stuttgart

Re: wie zeig sich gegenseitige leidenschft im horoskop?

Beitragvon jupiter71 » Fr 21. Mai 2010, 07:57

Hallo catweazle :)

Habe gerade mal die Venus-Saturn Verbindungen gecheckt, zwischen mir und dem Mann, den ich als zweites beschrieben habe. :eek: Sein Saturn steht auf 18 Grad und paar Zerquetschte in Opposition zu meiner Venus!

Er ist gebunden und wir sind wirklich kann man so sagen, auf ewig miteinander verbunden, denn er ist mein Vertrauensarzt...Ich gehöre aber nicht zu den Frauen, die auf Ärzte abfahren. Und bei diesem Mann wünschte ich sogar, er wäre ein "einfacher Mann" sozusagen. und ungebunden, versteht sich.

Das was Du über Venus-Saturn-Verbindungen geschrieben hast, trifft den Nagel hier auf den Kopf.

Liebe Grüße, juppi :)
jupiter71
 
Beiträge: 298
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 13:23

Re: wie zeig sich gegenseitige leidenschft im horoskop?

Beitragvon jupiter71 » Fr 21. Mai 2010, 08:13

PS: Sein Mondknoten hat keinerlei Verbindung zu meinem oder zu meinen Planeten. Allerdings steht seine Lilith fast genau auf meiner Sonne... :gruebel:

juppi
jupiter71
 
Beiträge: 298
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 13:23

Re: wie zeig sich gegenseitige leidenschft im horoskop?

Beitragvon Sternsprache » Fr 21. Mai 2010, 10:04

ubu hat geschrieben:wie zeigt sich gegenseitige leidenschaft in paarbeziehungen im horoskop?
wem fällt dazu was ein?
würd mich freuen.
ubu

Mars :kon: AC, Mars :kon: Venus!
Sternsprache
 
Beiträge: 4
Registriert: Mo 17. Mai 2010, 14:30

Re: wie zeig sich gegenseitige leidenschft im horoskop?

Beitragvon catweazle » Fr 21. Mai 2010, 18:18

Hallo Maze,

Du schreibst, dass Deine langjährige Beziehung etwa vor einem halben Jahr auseinanderging.
Das war aber nicht die Ma/Ma Oppos. Geschichte ?

Hättest Du vielleicht Lust uns mitzuteilen, aus welchem astrologischen Aspekt heraus die Beziehung letztlich nicht weitergeführt wurde- aus Deiner Sicht.. (obwohl man ja auch nicht sagen kann, ob die Beziehung nicht doch noch eine Chance hat... das wissen wir ja nicht)
Liebe Grüße
Catweazle


Das Leben ist nicht komplex; wir sind komplex,
das Leben ist einfach, und das Einfache ist das Richtige
(Oscar Wilde)
catweazle
 
Beiträge: 600
Registriert: Do 5. Nov 2009, 23:12
Wohnort: bei Stuttgart

Re: wie zeig sich gegenseitige leidenschft im horoskop?

Beitragvon maze » Mi 2. Jun 2010, 17:12

hallo cat, hallo liebe leute hier im forum

Hättest Du vielleicht Lust uns mitzuteilen, aus welchem astrologischen Aspekt heraus die Beziehung letztlich nicht weitergeführt wurde- aus Deiner Sicht.

der grund in der synastry scheint ein gradgenaues saturn saturn quadrat zu sein. ein aspekt, der in der synastry den ruf hat eine beziehung unmöglich zu machen. es gab starke anziehungsaspekte: sonne trigon mond, mars konjunktion venus, gleiche aszendenten. die krise begann als der saturn im quadrat zum saturn des beginns unserer beziehung stand und beim dritten saturn saturn quadrat im transit zum behiehungsbeginn war eine annäherung praktisch nicht mehr möglich. zu groß war die angst vor verletzung (saturn steht ja auch für unsere schutz- und verteidigungsmechanismen). auch vor der krise war nicht mehr viel nähe und gemeinsames da. ein :sat: :quad: :sat: in der synastry scheint in meiner erfahrung eine tierische angst vor nähe und den gegenseitigen wunden punkten zu machen. es hat aber auch das potential für eine - wenn auch konflikhafte - extreme nähe zu haben, wenn man den saturn meistert. aber genau versehe ich diesen aspekt selber noch nicht. hat noch jemand anderes erfahrung mit dem :sat: :quad: :sat: gemacht?

@alle und @ :jupi:
Was ich dich noch fragen wollte, welche Aspekte im Partnerhoroskop sprechen den eigentlich für eine langfristige Liebesangelegenheit.? Das würde mich mal brennend interessieren.

ich kann mich den ausführungen von cat nur anschließen. nur würde ich noch ein wenig differnzieren, saturn (= chronus = zeit) zeigt grundsätzlich die dauer an. ich bezweifle, dass eine beziehung ohne synastryaspekte zu saturn wirklich zu einer partnerschaft führen kann, die praktische auswirkungen im leben des jeweils anderen hat (quasi das es ernst genommen wird), ansonsten bleibt es irgenwie eine affaire. und die anderen aspekte wie sonne/mond , mars/venus, venus/venus, mars/mars etc. verbindungen zeigen eine starke anziehung. ebenso wie die verbindungen von AC/AC, AC/DC, DC/DC herrscher der horoskope. oder herscher vom 7. haus im 1. haus der anderen etc. die gelten, glaube ich, als heiratsaspekte. und mondknotenaspekte können natürlich auch sehr mächtig sein, aber machen nicht unbedingt die beziehung einfach.

viele grüße
maze
maze
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 20. Mai 2010, 14:51

Re: wie zeig sich gegenseitige leidenschft im horoskop?

Beitragvon luz » So 6. Jun 2010, 18:00

hallo an alle

Hinweise im Radix
Ich betrachte als Basis in einem Radix Mars und Venus, die hier auch Triebplaneten sind.

Der Mars symbolisiert die Libido, Geschlechtskraft und im Horoskop einer Frau symbolisiert der Mars auch der Wunschpartner, das Männersuchbild. Im Horoskop eines Mannes wie er als Partner ist (wenn die tief im Unbewussten gespeicherten ersten Beziehungsmuster zu den Eltern nicht (noch) überwiegend sind).

Die Venus symbolisiert in der Partnerschaft die weibliche Libido, die Erotik und ebenfalls die Wunschpartnerin eines Mannes oder eben die Frau als Partnerin.

Weitere Planetenqualitäten kommen via Aspekte hinzu und ergeben so die persönliche Mischung der Horoskopeignerin, des Horoskopeigners.

Ein Praxisbeispiel
Ein Mann hat in seinem Radix eine Mars/Uranus Konjunktion, seine Sexualität ist elektrisierend, immer mit einer Überraschung verbunden und äusserst abwechslungsreich...
Sein Frauensuchbild, d.h. seine Venus ist in Konjunktion mit Pluto... auch da geht also die Post ab. Im negativen Falle hatte er eine Partnerin, die Gewaltanwendungstendenz hatte, später hatte er eine Magierin als Partnerin, die ihre Kraft gutpositiv einsetzte, mit beiden Frauen eine äusserst leidenschaftliche Beziehung...

Partnervergleich
Beim Partnervergleich arbeite ich mit Klickhoroskopen (Hubermethode), wo grundsätzlich die beiden Radix übereinandergelegt werden, dann werden Konjunktionen und Oppositionen vom einen zum anderen Horoskop angeschaut. Dort zeigt sich die Leidenschaft auch, welche Planeten kommen zusammen, und ich würde erneut ausgehen von Mars und Venus, die anderen Planeten geben die Gewürzmischung zur Basis, wenn es um Leidenschaft geht.

Ps. Ich vertrete die Position, dass jegliche Aspekte wie eine Münze sind, ein Wert der zwei Seiten hat, eine eher positive und eine eher negativ. Das Beispiel, das ich oben angebracht habe deutet dies an, dass es eine "positive" und eine "negative" Art gibt, einen Aspekt zu leben.

Liebe Grüsse
luz
luz
 
Beiträge: 12
Registriert: Mo 1. Feb 2010, 19:10

Re: wie zeig sich gegenseitige leidenschft im horoskop?

Beitragvon Manuel » Mi 9. Jun 2010, 20:37

Klar hat Mars und Venus auch etwas damit zu tun, aber auf die Frage

"wie zeig sich gegenseitige leidenschft im horoskop"

Da sehe ich mir doch erst Pluto seine Aspekte, 8.Haus und den Herrscher vom 8.Haus an
Auch schon weil im Wort leidenschaft auch das Wort Leid enthalten ist.

Gruß Manuel
Manuel
 
Beiträge: 150
Registriert: Mo 30. Apr 2007, 11:53

Re: wie zeig sich gegenseitige leidenschft im horoskop?

Beitragvon catweazle » Mi 21. Jul 2010, 18:44

maze hat geschrieben:... ein :sat: :quad: :sat: in der synastry scheint in meiner erfahrung eine tierische angst vor nähe und den gegenseitigen wunden punkten zu machen. es hat aber auch das potential für eine - wenn auch konflikhafte - extreme nähe zu haben, wenn man den saturn meistert. aber genau versehe ich diesen aspekt selber noch nicht. hat noch jemand anderes erfahrung mit dem :sat: :quad: :sat: gemacht?


Hallo Foris :)

vor kurzem habe ich einen Mann "kennengelernt" und mich lässt das Gefühl nicht los, dass das was werden könnte.. :frech: Aber! wir haben :sat: :quad: :sat: . Diese Kombi hatte ich bisher nur in Arbeitsbeziehungen aber nie in der Partnerschaft. Witzig ist, dass wir eine doppelte mit ein paar Grad Orbis :mond: :sat: :kon: haben. Also das Vertrauen ist wirklich erstaunlich, muss ich sagen. Ich habe ja dieses Quadrat selbst aber bei ihm ist es mit schon 7° Orbis am Abklingen.

Passend ist auch, dass wir uns bis jetzt noch nicht getroffen haben. Irgendwie scheinen es beide perfekt machen zu wollen bzw. auf den richtigen Zeitpunkt zu warten.. Wenn es so weiter geht, ist es zu Ende bevor es angefangen hat. :rolleyes:

Also mich würde an der Stelle auch interessieren ob jemand mit diesem Interaspekt Erfahrungen in Partnerschaften gesammelt hat. Was Maze mit der "Angst" dazu beschrieben hat, könnte ich bis jetzt bestätigen. Ich glaube wir wollen uns gegenseitig nicht enttäuschen.

Würde mich freuen, wenn jemand was zu Sa/Sa weiß..

Vielen Dank schon mal an Euch :kuss:
Liebe Grüße
Catweazle


Das Leben ist nicht komplex; wir sind komplex,
das Leben ist einfach, und das Einfache ist das Richtige
(Oscar Wilde)
catweazle
 
Beiträge: 600
Registriert: Do 5. Nov 2009, 23:12
Wohnort: bei Stuttgart

Vorherige

Zurück zu Astrologie konkret - Fragen zu persönlichen Anliegen und Problemen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron