Terror Barcelona

Hier diskutieren wir über Staaten, Organisationen und globale Ereignisse, die die Welt bewegen

Terror Barcelona

Beitragvon Idu » Fr 18. Aug 2017, 22:00

Aus dem verlinkten Artikel vom Presselügenclub http://presseluegenclub.blogspot.de/2017/08/barcelona-false-flag-terror-nach.html ist ein anderes Bild gezeichnet, als es die Massenmedien vorzeichnen. Solche Ereignisse treten zum ersten nicht alleine auf, in Holland wurde auch über eine Geiselnahme berichtet und zum anderen treten Mundan noch weitere Ereignisse auf, in diesem Fall das schwere Erdbeben im Atlantik.

Astrologisch finden derartige Ereignisse ihren Niederschlag in Stellungsbildern, die von Alters her beschrieben sind. Die ersten Meldungen aus Barcelona kamen gegen 17:00 Uhr. Der siderische Übergang der Sonne (Transit) in den Löwe war bezogen auf die mitte Deutschlands um 18:37 Uhr.

Da ich das beiliegende Chart schon vor dem 17. angefertigt habe, lasse ich es einmal auf dem Stand, weil zum einen solch ein Bild innerhalb von 24 Stunden einmal um den Erdball wandert, und zum anderen die generelle Auslegung über die Zeichen keine großen Abweichungen zuläßt.

Als Signifikatoren für die Geheimdienste haben sich Pluto (Haus 12 im Schütze) und Neptun (Haus 2 im Wassermann) bestens bewährt. Im vorliegenden Chart ist Neptun über 45° mit Uranus am Nadir verbunden. Der Nadir ist nicht zu verwechseln mit dem IC, weil das steht in konjunktion mit den Plejaden (Stier).

Uranus ist auch gleichzeitig ein Eckpfeiler in der Drachenfigur, die sich über die Mondknotenachse, sowie Sonne und Saturn erstreckt. Der Mond in den Zwillingen und im 6. Haus, mit einem 150° Aspekt auf den Aszendenten zeigt die große Anzahl an Verletzten an.

Die Jupiter/Mars Verbindung über 60° wirkt sich verstärkend aus, weil sich gleiche Polaritäten nach dem Gesetz des Magnetismus abstoßen. Desweiteren steht dieser Jupiter noch zusätzlich unter Spannung durch die beiden 90° Aspekte von Venus und Pluto.

SoLoew2017.png
SoLoew2017.png (44 KiB) 319-mal betrachtet


Mit solchen mundanen Bilder werden die Ereignisse verständlicher, „gestern“ noch Charlottesville in den USA und „heute“ Berichte von Messerattacken in Finnland und Wuppertal, sowie dem Rücktritt von Steve Bannon. Die anstehende Sofi trägt die gleichen Signaturen, und ich weis aus Erfahrung der Sofi von 1999, daß sich hier grundlegende Veränderungen ergeben.

Falls die Grafik nur abgeschnitten erscheint, einfach mit rechter Maustaste und Klick aufs Bild in einem neuen Fenster oder Tab öffnen.

Gruß
Idu
Idu
 
Beiträge: 245
Registriert: Mo 3. Aug 2015, 22:28

Re: Terror Barcelona

Beitragvon Ista » Mo 21. Aug 2017, 16:09

Liebe Idu,
ja, es ist zum Kotzen. Wenn sich die Leute heute scharenweise den Verschwörungstheorien zuwenden, dann ist das ein Zeichen, dass sich kaum noch jemand dem uns offiziell, d.h. staatlich und medial, vermittelten Weltbild anschließen will, weil die allgegenwärtige umdeutung der Facts zu offensichtlich ist. Das sind die „Terroranschläge“ der bösen Islamisten, deren Nutzen sicherlich mehrdimensional ist: es schafft strengere Waffengesetze (findet jeder gut), es fördert die Anstrengungen zu stärkeren Sicherheitsstrukturen in der nationalen und internationalen Gesetzgebung (ist auch prima, ist nur zu unserem Schutz), es bringt die Leute (unterschiedliche Lager) gegeneinander auf (wozu?), lässt die Leute jede Art von Steuererhöhung akzeptieren (ist ja nur, um die innere Sicherheit zu finanzieren, z.B. in unserem eigenen Land den Kampf gegen rechts mit statt 50 jetzt 100 Mio im Jahr) und verdeckt jede Art von staatlich oder sonst wie versteckter Kriminalität (böser Andreas L., der so viele Leute auf dem Gewissen hat).
Das Gute ist: Es schult das Beobachtungsvermögen der Herde. Man merkt es schnell, wenn was faul ist, z.B. an der reflexartigen Reaktion der Politiker unmittelbar nach der Tat oder dem Ereignis (Hollande, „das ist Krieg“), obwohl noch nichts untersucht werden konnte, an erstaunlich sauberen LKWs, die in die Menge „rasen“, Personalausweisen, die selbst gesprengte Hochhäuser (und verbrannte Autos) überlebt haben und die die Namen der vielen Attentäter offen legen. Dadurch ist der Zugang zum potentiellen Täter/Verbrecher unmittelbar, alle stehen wie eine Eins hinter der betroffenen Nation und dem beschuldigenden Staatschef. Und bestimmt wird er dann ja wiedergewählt.

Siderisch arbeite ich nicht, aber zumindest steht Neptun in Opposition zu Merkur, was sicherlich auch mit Vorspieglung falscher Tatsachen zu tun haben kann, als klassisch arbeitender Astrologe nehme ich den Herrscher von 12 für Geheimdienst, wäre wahrscheinlich Jupiter (hier am MC), er steht stark und überzeugend (das kann natürlich auch alles Mögliche andere bedeuten). Jupiter Sextil Mars in 8 (kann für Tod stehen) und Sextil Saturn am AC. Gegenüber in Opposition steht Chaos (Chaos) am DC, Venus, Herrscherin von 10 (Regierung) steht Opposition Pluto und herrscht über 11 und evtl. über 12. Jupiter ist auch Herr des AC, was mit seinem Quadrat zum Pluto (Jupiter Quadrat Pluto) auf eine Gewaltanwendung schließen lässt.

Interessant ist das Horoskop der konst. Monarchie (Amtsantritt Juan Carlos 22.1.1975, 12.45 Madrid). AC 3.44 Wassermann, MC 25.44 Skorpion. In diesem Horoskop steht mit 15.18 Widder in Opposition von Pluto (13.44 Waage, Pluto 11 Waage). Hier ist im Anschlagshoroskop genau die MC/IC-Achse. Also:
Venus Konjunktion Pluto Opposition Jupiter (Waage/Widder) und Anschlag MC/IC auf 14 ½ Waage/Widder Quadrat Pluto.

Gruß I
Ista
 
Beiträge: 49
Registriert: So 19. Aug 2012, 15:47

Re: Terror Barcelona

Beitragvon Idu » Di 22. Aug 2017, 13:11

Hallo Ista,

Ista hat geschrieben:Siderisch arbeite ich nicht, aber zumindest steht Neptun in Opposition zu Merkur, was sicherlich auch mit Vorspieglung falscher Tatsachen zu tun haben kann, als klassisch arbeitender Astrologe nehme ich den Herrscher von 12 für Geheimdienst, wäre wahrscheinlich Jupiter (hier am MC), er steht stark und überzeugend (das kann natürlich auch alles Mögliche andere bedeuten).


von Spanien hatte ich bisher noch kein Horoskop, aber nach den von dir gegebenen Daten hätte dieses spanische Horoskop ebenfalls eine Drachenfigur, gespannt über die MC/IC-Achse mit Pluto und dem südlichen Mondknoten im Schlepptau.
Mit dem moderneren Neptun, als Herrscher von 12, ist in diesem Gründungschart der Uranus eingebunden.
Die im Vorfeld stattgefunde Explosion des Anschlages in Barcelona hat wohl schlimmeres verhütet, wie es heißt, aber anderrerseits listen sich die Flugunglücke mit spanischer Beteiligung sehr erheblich auf. Im GründungsChart steht Uranus ja in exaktem quadrat zur Sonne und kann für die zahlreichen Luft- und Flugunfälle herhalten. (in 6 und der luftigen Waage)

Spanien.png
Spanien.png (36.31 KiB) 271-mal betrachtet


Hier nur drei Beispiele von vielen:
„27. März 1977 Schlimmste Flugzeugkatastrophe in der Geschichte
Auf Teneriffa ereignet sich die schlimmste Flugzeugkatastrophe in der Geschichte der zivilen Luftfahrt. Auf dem Flughafen Los Rodeos auf Teneriffa stoßen zwei Jumbos bei schlechter Sicht zusammen. Eine KLM und eine Maschine der Pan American. 612 Todesopfer alleine bei diesem Flugzeugunglück auf spanischem Boden.“
http://www.spanien-bilder.com/historisches-kalenderblatt-spanien/flugzeugkatastrophen-spanien.php


Oder auch der Absturz eines B-52 Langstreckenbombers mit 4 Atombomben an Bord, der zwar schon am 17. Januar 1966 stattfand, aber bis heute noch Nachwirkungen zeitigt.
„Am 17. Januar 1966 war in dieser abgelegenen Gegend in der Provinz Almería ein US- Langstreckenbomber vom Typ B-52 mit vier Atombomben abgestürzt. 45 Jahre später verlangt die spanische Regierung, dass die USA die letzten Spuren des Unglücks beseitigen und radioaktiv verseuchtes Erdreich abtragen. Washington hält die Spanier jedoch hin Das Bombenflugzeug der US Air Force war damals in der Luft aufgetankt worden und dabei mit dem Tankflugzeug zusammengestoßen. Beide Maschinen stürzten in der Nähe von Palomares ab. Die Atombomben an Bord der B-52 - mit einem Vielfachen an Sprengkraft der Hiroshima-Bombe - explodierten nicht, weil sie nicht scharf gemacht worden waren. “
http://www.n-tv.de/panorama/Flugzeugabsturz-holt-spanisches-Dorf-ein-article2732746.html


Zu alle dem paßt auch der Absturz einer A400M im Jahre 2015.
„Die auf ihrem Jungfernflug abgestürzte A400M war für die Türkei bestimmt und sollte im Juni ausgeliefert werden.“
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/airbus-a400m-in-spanien-stuerzte-wegen-softwarefehler-ab-13627980.html


Was den ersten Flugunfall von 1977 betrifft, überschreiten Uranus und die Sonne in der 2jahres- Direktion die Häusergrenzen, und Mars ist da mit eingebunden.

Daneben weist dieses Gründungshoroskop noch so einige Besonderheiten auf, die zu dem aktuellen Anschlag recht gut passen, wie von dir bereits beschrieben.

Mit diesem GründungsChart wird mir jetzt auch die baskische Untergrundorganisation erklärlich, die ja für viele Jahre immer wieder für Anschläge verantwortlich gemacht wurde. (Mondknoten und Neptun in 7, mit Verbindung zu Uranus in 6 über den DC gespannt. Der nördliche Mondknoten als Mittler zwischen Pluto und MC nur 2° = 2 Jahre von Antares entfernt.)

Mond in konjunktion mit Algol, von dem es heißt „Tote wie Sand am Meer“, läßt viele Katastrophen wie Erdbeben, Überflutungen, Waldbrände und natürlich die Anschläge aus dem Jahr 2004 in Madrid

Die Zuganschläge in der spanischen Hauptstadt Madrid waren eine Serie von zehn durch islamistische Terroristen ausgelösten Bombenexplosionen am 11. März 2004 (in Spanien umgangssprachlich mit dem Numeronym 11-M abgekürzt), drei Tage vor den spanischen Parlamentswahlen. 191 Menschen starben und 2051 wurden verletzt, 82 davon schwer.
[url]https://de.wikipedia.org/wiki/Madrider_Zuganschläge[/url]


in einem helleren Licht erscheinen.

Vielleicht wollen die Katalanen jetzt erst recht ihre Unabhängigkeit (Uranus), daß erneute Referendum ist ja für den kommenden 1. Oktober angesetzt.

Gruß
Idu
Idu
 
Beiträge: 245
Registriert: Mo 3. Aug 2015, 22:28

Re: Terror Barcelona

Beitragvon Idu » Sa 26. Aug 2017, 14:41

Ista hat geschrieben:Interessant ist das Horoskop der konst. Monarchie (Amtsantritt Juan Carlos 22.1.1975, 12.45 Madrid).


Hallo Ista,
in allen offiziellen Publikationen finde ich als Datum der konst. Monarchie den 22. Nov. 1975.
Ist das von dir angegebene Datum lediglich ein Schreibfehler, oder gibt es eine Quelle zu diesem Datum.

Franco hatte ja Juan Carlos schon seit 1969 als seinen Nachfolger im Sinne, und dieses Januardatum korreliert sehr stark mit den Horoskopen der Königsfamilie und paßt wie ein Maßanzug.

Gruß
Idu
Idu
 
Beiträge: 245
Registriert: Mo 3. Aug 2015, 22:28

Re: Terror Barcelona

Beitragvon Ista » Di 19. Sep 2017, 16:11

Liebe Idu,
ich habe leider erst vor ein paar Tagen gesehen, dass du noch mal geschrieben hast.

Zu deinen Fragen:
Datum des spanischen Amtsantritts, wie du ganz richtig geschrieben hast: 22.11.75. Es war ein Schreibfehler von mir. Sieht man sich allerdings den Sonnenstand vom 22.1. an, so kann man feststellen, dass die Sonne auf ca. 2 Wassermann steht, und damit wird bei Daten um den 22. Januar herum immer die Sonne das fixe Kreuz des Spanienhoroskops ansprechen mit AC 4 Wassermann, Saturn 3 Löwe und Uranus auf 4 Skorpion. Vielleicht haben deine Übereinstimmungen damit zu tun.

Das Solar dieses Jahres (2016/17) ist auch interessant: Es gibt eine Pluto-Venus-Konjunktion im Steinbock am Aszendenten, ein Pluto-AC-Konjunktion ist immer eine bedrohliche Sache für ein Land (in Syrien hat er mit anderen Planeten im Ingress den Krieg eingeleitet). Mars steht im Solar in 1 und macht ein gradgenaues Quadrat zum MC. Das bedroht die Staatsführung.
Venus ist sowohl im Solar als auch im Radix Herrscherin von 4 und 9, da kann es um eine Spannung von Inland und Ausland gehen. Oder auch eine Spannung (Auseinandersetzung) im Land selbst (Venus als Herrin von 4 steht hier für Heimat und Volk und Mars ist ist Generalsignifikator für Spalten und Terroristmus).
Im Ingress von 2017 auf Madrid haben wir eine Sonnen-Saturn-Quadratur. Besonders gefährlich sind diese für Spanien, weil es einen Mars-Stand von 1° Krebs hat (im Horoskop vom 22.11.1975). Dadurch haben alle Sonnen-Ingresse in kardinale Zeichen diesen Spannungsaspekt zum Geburtsmars.

Für Deutschland bedeutete das vor dem 1. Weltkrieg eine Riesenkatastrophe, weil wir auch diesen kardinalen Mars-Stand haben: einen Mars von 2° Waage mit einem Saturnquadrat aus dem Steinbock (vgl. Horoskop zur Reichsgründung vom 1.1.1871, 00.00 Berlin; das Horoskop der Reichsgründung ist noch gültig, weil wir keinen Friedensvertrag haben und im Prinzip immer noch die „Feindstaatenklausel“ vorliegt (sie wurde 1995 in einer UNO-Resolution als „irrelevant“ bezeichnet, was aber nicht gleichbedeutend mit „aufgehoben“ ist. Im „Petersburger Abkommen vom 22.11.49 wurde die weiterhin beschränkte Souveränität auch deshalb beibehalten, damit die USA eine legitime Grundlage für die Stationierung ihres Militärs bei uns haben.). Auch die Folgeverträge, wie der Einigungsvertrag bzw. der ominöse 2+4-Vertrag, haben uns das nicht gegeben, was uns zusteht und noch keinem Land nach 45 Jahren Kriegsende verwehrt wurde, die volle Souveränität und einen entsprechenden Vertrag mit seinen Partnern (45 Jahre bezogen auf 1990).

Das Grundgesetz ist nicht, wie viele das glauben, unsere Verfassung, weil dieses „Grundgesetz“ nicht aus Eigenverantwortlichkeit des deutschen Staates und seiner Bürger entstanden ist, sondern von Besatzern aufgezwungen wurde.

Über Spanien habe ich leider noch nicht viel gearbeitet und kenne die Verhältnisse nicht. Sie gehören jedenfalls zu den Königshäusern, die sich der NWO untergeordnet haben (im Gegensatz zu Deutschland oder Russland vor dem 1. WK). Sicherlich gehört das Katalanen-Problem zu den aktuellen Themen Spaniens, man kann sich da natürlich viele Fragen stellen, z.B. wie das mit Sezessionswünschen bestimmter Landesteile in der EU ist, wie rabiat Regierungen vorgehen dürfen, um Bestrebungen dieser Art zu bekämpfen. Das läuft im Moment in Spanien recht regide ab (Schwierigkeiten aller Art bei der Organisation) .

Aufgrund der Tatsache, dass sich der Anschlag in Barcelona ereignet hat, also in Kataloniens Hauptstadt, halte ich es für möglich, dass es bei diesem fingierten Anschlag in Wirklichkeit um das Referendum geht, vielleicht ein Warnschuss an die Sezessionsbefürworter. Meines Erachtens kann man – und macht es auch – jedes Wahlergebnis beeinflussen. Bei der letzten NRW-Wahl wurden AfD-Wählerstimmen unter den Tisch fallen gelassen. 50 Bezirke wurden neu ausgezählt und 50 hatten falsch gezählt. So geht das.

Die angestrebte Abspaltung von Katalonien sehe ich an der Opposition im Solar von einerseits Pluto, AC und Venus im Steinbock in Opposition zum Radixmond auf 11° Krebs, Pluto als Spaltung des Volkes Mond. Am Abstimmungstag 1.10. gibt es eine Marsquadratur auf 17 Jungfrau zu Saturn auf 16 ½ Schütze. Mars steht für Regierung (Haus 10) im Radix und im Solar, Quadrat Saturn bedeutet die Auseinandersetzung im Land/Volk (Herrscher 1 Wassermann).

Im bin im Moment unterwegs und internetmäßig etwas schlecht versorgt. Man sollte sich das Datum des Referendums noch mal anschauen, es ist übrigens dasselbe, das bei uns im schönen Deutschland das Internetdurchsetzungsgesetz in Kraft setzt. Bin mal gespannt, was uns da noch blüht.

Viele Grüße
Ista
 
Beiträge: 49
Registriert: So 19. Aug 2012, 15:47

Re: Terror Barcelona

Beitragvon Idu » Mi 20. Sep 2017, 19:20

Ista hat geschrieben:Vielleicht haben deine Übereinstimmungen damit zu tun.


Danke für deine Rückmeldung,
bei Staatshoroskopen taucht auch immer wieder die Frage auf, welches Datum genommen werden soll, insbesondere dann, wie am Beispiel Spaniens zu erkennen, wenn es sich um ein Land mit über tausendjähriger Geschichte handelt.
Dieses, dank deiner Angabe gefundene Datum, korreliert sehr stark mit dem Geburtsdatum Juan Carlos I (5. Jan. 1938) und seinem Sohn Felipe VI (30. Jan. 1968), alleine wegen dieser engen Verbindung halte ich dieses prophylaktische Datum für sehr plausibel. Juan Carlos hatte ja schon vor der offiziellen Amtsübernahme vom 22. Nov. 1975 die Amtsgeschäfte von Franco im Jahr 1974 übernommen, um sie dann doch vorübergehend wieder in die Hände von Franco zu geben.
Von daher ist der 22. Nov. 1975 lediglich ein Zwischenschritt im Lebenslauf Spaniens.

Ista hat geschrieben:Man sollte sich das Datum des Referendums noch mal anschauen, es ist übrigens dasselbe, das bei uns im schönen Deutschland das Internetdurchsetzungsgesetz in Kraft setzt. Bin mal gespannt, was uns da noch blüht.


Neben dieser Mars/Saturn Quadratur besitzt das Chart vom kommenden 1. Oktober erhebliche Sprengkraft.
Hier mal ein Aufriß mit Ganzzeichenhäusern und siderischen Planetenständen.

Spanienref.png
Spanienref.png (47.81 KiB) 158-mal betrachtet


Auf den ersten Blick mag es ein wenig Unübersichtlich erscheinen, und bedarf daher genauerer Erklärungen.
In rot sind am inneren Gradkranz des Zodiak die Planetenstände vom 22. Januar 1975 eingetragen. Die von dir beschriebene Pluto/Venus Verbindung kommt mit einem gradgenauen Mars/Pluto Trigon daher unter Einbindung des Mondes, ebenfalls gradgenau. (blaue Verbindungslinien)

Die gradgenaue Uranus/Jupiter Opposition (rote Verbindungslinie) hat den Neptun auf der Nachthälfte und den nördlichen Mondknoten (gelbe Verbindungen) im Gepäck. Diese gelb eingezeichnete Uranus/nördlicher Mondknoten Verbindung beinhaltet eine Halbdistanz, die um 30° versetzt zum Mondstand von 1975 steht. Solche 30° Vertbindungen habe ich schon öfter bei Todesfallhoroskopen feststellen können.

In Haus 10 ist eine Sonne/Pluto Verbindung zu finden, die den eigentlich Grund der angestrebten Separation hervorhebt, und zwar deshalb, weil hier die Sonne, gradgenau, auf der Höhe des Merkur steht, den Merkur als Begleiter hat und dieser Jungfraumerkur als Sonnendispositor steht.
Die Sonnenfinsternis vom 21. August diesen Jahres stand in gradgenauer Opposition zum Merkur Felipe VI.

Es geht also hier weniger um Meinungsfreiheit und Menschenrechte, oder das Recht auf Selbstbestimmung, sondern um handfeste wirtschaftliche Interessen, die, wenn nötig, mit Waffengewalt von den beteiligten Parteien durchgesetzt werden sollen.

Und für das Netzwerkdurchsuchungsgesetz würde dieses Standbild als Erklärung bereithalten, die Behörden (Mars/Venus) dürfen die Massen (Pluto) auf ihre Gesinnung (Mond) überprüfen. Alle die sich dieser Gesinnungüberprüfung entgegenstellen (Uranus) bekommen es umgehend mit den gesetzlichen Bestimmungen (Jupiter/Saturn) zu tun.

Diese spanisch-deutsche Verbindung ist sehr aufschlußreich, waren es doch die spanischen Inquisitoren, denen ein besonders hartes vorgehen nachgesagt wird. Die Jesuiten des Mittelalters arbeiten heute mit subtileren Methoden, und sitzen an den Schalthebeln der neuen Weltordnung.
Mario Draghi als Repräsentant der Finanzreligion und der regierende Papst in Rom haben ja ihre Ausbildung in Jesuitenschulen erhalten.

Gruß
Idu
Idu
 
Beiträge: 245
Registriert: Mo 3. Aug 2015, 22:28

Re: Terror Barcelona

Beitragvon Ista » Mo 25. Sep 2017, 15:38

Liebe Idu,
noch zu Spanien:
Vielleicht willst du es noch mit zwei anderen Daten versuchen. Ich habe aus Penfields Sammlung folgendes:
19.10.1469, Valladolid (41.39, 4.43), 10.00 LMT (seine Quelle ist das Spanische Königliche Archiv) Heirat von Ferdinand II und Isabella I. (AC 16.24 Schütze, MC 7.50 Waage).
Das zweite ist 14.4.1931, 18.00 UT Madrid (seine Quelle: Regionale Zeitungen); Zweite spanische Republik; (AC 14.31 Waage und MC 16.50 Krebs).

Zu den Jesuiten:
Schulz ist mit seinem Heilig-Geist-Gymnasium, dessen Träger die Spiritaner sind, mit von der Partie. Auch Macron.

Das Jesuitentum hat sich Spiritualität und Politik auf die Fahne geschrieben. Wenn sie den Weltfrieden propagieren und den Kampf gegen Armut, dann ahnt niemand, dass es im Prinzip um die Stärkung des Kommunismus geht, wenn sie dieses Wort auch nie benutzen. Es gibt im Grunde nur zwei kommunistische Richtungen, die durch Täuschen, Tricksen und sprachlicher Verdrehung herbeilaviert wird (Art Orwellscher Neusprech). Die eine Richtung ist (Stalinismus) die Abschottung und Einzäumung der eigenen Bevölkerung, weil sie sich freiwillig nicht auf die Dauer dem kommunistischen Diktat unterwirft, und zweitens: unsere heutige Neue Weltordnung, die auf eine grenz-, volks-, geschlechts- und identitätslose Bevölkerung abzielt, die möglichst leicht zu handhaben ist. Erinnere dich an die Mao-Einheits-Kittel.
Man erfährt das, wenn man in der Geschichte zurückgeht und untersucht, wer wen finanzierte.

Einer der führenden Organisationen sind die Fabianer, die sich mit Absicht nicht als politische Partei formieren, sondern eine Strategie des sozialistischen Eindringens in allerhand Organisationen wie in Parteien, Gewerkschaften und Unternehmen praktizieren. Der Fabianische Sozialismus unterwandert mit sorgfältig geplanten Strategien seine Feinde, um sie zu zermürben. Eindeutige Begriffe wie Marx’ „Klassenkampf“ werden dabei kaum verwendet. Statt dessen besetzen sie alles das, was ihren Zielen nutzt, mit positiven Begriffen (wird von uns täglich eingefordert durch politische Korrektheit). Der von vielen als Befreiung empfundene Sozialismus ist nichts anderes als eine Erfindung einfaltsreicher Eliten zur Aussaugung großen Massen. Und keiner der ideologischen Architekten ist aus unteren Schichten.

In diesem Eine-Welt-Konzept der Jesuiten treffen sich alle. Sie sind schon sehr weit gekommen, und man sieht sie überall, wenn man ihre Symbole erkennt (z.B. Aufdruck auf EU-Geldscheinen, Bühnendekorationen, Filmen, Kunst, z.B. die Eröffnungsfeier des Gotthardtunnels, den man uns als mystisch/heidnische Veranstaltung verkaufen will.).

Unsere Vorfahren haben viel darüber geschrieben, z.B. Dostojewski in „Die Brüder Karamazov“, S. 309 (engl. Ausgabe)

„Die Jesuiten sind die Armee Roms zur Errichtung der zukünftigen Weltherrschaft mit dem Papst als Herrscher an der Spitze...Das ist ihr Ideal...Es ist der Hunger nach Macht, nach irdischem Gewinn, nach Herrschaft. Die ganze Welt liegt in den Ketten der Sklaverei gefangen und sie spielen die Herren – das ist alles, was sie erreichen wollen. Wahrscheinlich glauben sie nicht einmal an Gott.“

Liebe Grüße
Ista
 
Beiträge: 49
Registriert: So 19. Aug 2012, 15:47

Re: Terror Barcelona

Beitragvon Idu » So 1. Okt 2017, 13:51

Ista hat geschrieben:Die ganze Welt liegt in den Ketten der Sklaverei gefangen und sie spielen die Herren – das ist alles, was sie erreichen wollen. Wahrscheinlich glauben sie nicht einmal an Gott.“


Ihr Gott ist Luzifer oder auch Satan oder Satana genannt. Papst Franziskus mußte sich unlängst dem Vorwurf der Häresie (Ketzerei) entgegenstellen, den ca. 70 Kirchentheologen in einem veröffentlichten Brief erhoben hatten. Das dieser Papst nicht nur auf der UN-Vollversammlung zu Wort kommt, sondern auch eine Eröffnungsbotschaft an die Teilnehmer des G-20 Gipfels vor kurzem in Hamburg richten durfte, ist bezeichnend.

Die von dir angesprochene Symbolik, oftmals in Verbindung mit des Menschen Zahl der 666 oder auch dem allsehenden Auge wird von der nur oberflächlich informierten Mehrheit als esoterisch eingestuft. Und hier beginnt der Trick Luzifers, wenn er sagt, es gibt keinen Gott, die 10 Gebote des Moses braucht es nicht, aber die Geschichte der Bibel lehrt, immer wenn die Israeliten von den Vorgaben der Nächstenliebe abgewichen sind kamen und kommen Pleiten, Pech und Pannen aller Art, für unsere aktuelle Jetztzeit eben Unwetter, Erdbeben, Kriege, Seuchen und vieles mehr.

Eines der täglich durch unsere Hände fließenden Symbole ist der Druidenfuß, das fünzackige Pentagramm, welches, dank Rothschild und seinen fünf Söhnen, unsere Münzen, Geldscheine und Landesflaggen und vieles mehr verziehren. Dank der Bertelsmann-Bilderberger-Medien (Stern, Spon, n-TV, RTL, Microsoft, Google, Hollywood) die unseren Kindern die Schulbücher vorgeben ist der Indoktrination und Geschichtsfälschung Tür und Tor geöffnet.

Astrologisch ist das Venus Pentagramm erst wenig erforscht. Wer allerdings beherzigt, daß die Venus bei den Urchristen für „die Herrlichkeit und Schönheit und ewige Jugend des Gottwesens“ steht, der vermag sich dann als Einzelner aus den Ketten der Sklaverei zu befreien.
Martin Luther hat ein solches Pentagramm in seinem Horoskop. Der Achenar im Wassermann gilt als dem Jupiter zugeordnet und steht für religiöse, öffentliche Ämter.
Dieses Pentagramm läßt sich mit einem Strich von Pluto auf das MC, auf den Merkur, auf den Mond, hin zum Achenar und zurück auf Pluto zeichnen.

Luther2.png
Luther2.png (19.89 KiB) 79-mal betrachtet


Für die einfache Bevölkerung führen solche Referenden nur zu noch engeren Ketten, wie das erst vor kurzem durchgeführte Referendum in Kurdistan gezeigt hat.

Und für alle Terroranschläge, die dem „islamischen Staat“ zugeschrieben werden, lassen sich die westlichen Geheimdienste verantwortlich machen, weil eben dieser Staat ein Konstrukt dieser Geheimdienste ist. Die geheimen Dienste selber stehen unter der Aufsicht der jeweiligen Landesregierungen, was auch ein Grund dafür ist, daß die Anschläge im nahen Osten, oftmals von den westlichen Medien verschwiegen, mit dem Amtsantritt von Trump drastisch abgenommen haben.
Die heimlichen Unterstützer, sowohl des katalanischen als auch des kurdischen Referendums sind unter anderem auch in Berlin zu verorten.

Gruß
Idu
Idu
 
Beiträge: 245
Registriert: Mo 3. Aug 2015, 22:28

Drache und Pentagramm

Beitragvon Idu » Mi 11. Okt 2017, 11:15

Die Sonnenfinsternis (Sofi) vom 21. August 2017 auf 3°53' Löwe in Verbindung mit dem aktuell laufenden Venus Pentagramm, gültig vom 4. März 2017 bis 2. März 2025, weist viele Gemeinsamkeiten auf, was alleine schon wegen der zeitlichen Nähe auf der Hand liegt.
Die vierte Spitze des Pentagramm vom 23. Juli 2023 fällt auf 3°32' Löwe und damit in konjunktion zur Sofi vom 21. August 2017.

Seit dem Amtsantritt von Papst Franziskus am 13. März 2013 und dem Rücktritt von Papst Benedikt XVI am 28. Feb. 2013 ist eine Zeit angebrochen, in dem das Alte verbunden mit dem Glauben an Jesus Christus und seiner Lehre (Benedikt) und das Neue verbunden mit dem neuen Aberglauben (Franziskus) gegenüberstehen.

Der Rücktritt von Benedikt kam mit einer Venus/Neptun konjunktion auf 8°10' Wassermann. Dieser Rücktritt und Neubeginn, in der Kirchengeschichte sehr ungewöhnlich, da bisher der Papst auf Lebenszeit bestellt war, wird begleitet von dem Venus Pentagramm Zyklus vom 15. Mai 2012 (29°04'r Stier) bis zum 13. Mai 2020 (26°48'r Stier).

Mit ihrer Gründung durch Ingnatius von Loyola 1534 und seinem Freundeskreis, inspiriert durch im Hintergrund die Richtlinien vorgebenden kabbalistischen Juden, übten die Jesuiten einen starken Einfluß auf den jeweils amtierenden Papst aus.
Der heutigen Zeit astrologisch vergleichbar ist die Jahrhundertwende des Jahres 1600. Waren es zu jener Zeit die Glaubenskämpfe zwischen den römischen Katholiken und den von Luther inspirierten Protestanten, die in den 30jährigen Krieg (1618 – 1648) führten sind es heute die Glaubenskämpfe zwischen Nationalisten und Globalisten.

Anfang Januar 1600 trafen sich Tycho Brahe und Johannes Kepler um die Sonnenfinsternis vom 16. Januar 1600 zu beobachten. Das Bild dieser Sonnenfinsternis zeigt nicht nur die kälteste Jahreszeit und die kälteste Tageszeit an, sondern kommt auch mit einer fast perfekten Drachenfigur, die mich an die Drachen fliegen laßenden Kindheitstage erinnert. Pluto als Schnurhalter des Drachen in Begleitung seines Freundes Uranus sind auf die Balance von Venus und Jupiter angewiesen, damit die Drachenspitze am Medium Coeli, zuerst schwankend startend, dann in einen stabilen Flug übergehen kann.

Über diese Figur

Sofi16011600.png
Sofi16011600.png (57.75 KiB) 40-mal betrachtet


ist in gelb das Venus Pentagramm eingezeichnet. Die von mir gewählte Berechnungsmethode beginnt mit der Rückläufigkeit der Venus vor dieser Sonnenfinsternis am Fr. d. 26. November 1599 auf 13°27' Schütze.
Alle 18 Monate wird die Venus für 40 – 42 Tage rückläufig und zeichnet in ihrem Lauf über 8 Jahre ein Fünfeck (Pentagramm, Druidenfuß). Die einzelnen Stationen, jeweils begin der Rückläufigkeit bis zum 24. Nov. 1607 fallen in Krebs, Wassermann, Jungfrau, Stier und zurück in den Schütze auf 10°50'. Planeten, Fixsterne und neuralgische Punkte, die in eine dieser Pyramidenspitzen fallen, sind besonderer Aufmerksamkeit zu widmen. Im vorliegenden Diagramm fällt die Pyramidenspitze vom 8. Sep. 1604 mit dem MC zusammen, die Pyramidenspitze im Krebs mit dem südlichen Mondknoten und die Pyramidenspitze im Stier mit den Plejaden.
Weiterhin wartet das Horoskop auch mit der Belegung des Zenit mit der HalbDistanz Mars/Saturn und der Belegung des Nadir mit der Halbdistanz Merkur/Uranus auf.

Dem 75° Aspekt werden Heimtücke und Intrigen nachgesagt. Im vorliegenden Fall treffen sich Mars und Saturn auf der Zeichengrenze im Zenit, was den offen zutage tretenden Streit am Mittag symbolisiert, während Merkur und Uranus auf dem Nadir ihre mitternächtlichen Intrigen vorbereiten. Und wie die Geschichte zeigt, gab es am Ende des 16. Jahrhundert ungefähr 300 kleine Staaten in Deutschland. Wer nur 100 km durch das Land reisen wollte, mußte mehrere Zollstationen passieren.

Mit Saturn (die Ordnungsmacht) dem Neptun (nebulöse Verordnungen und Gesetze) und Uranus (Separatisten) die alle drei auf dem 8ten Grad stehen, läßt sich der fliegende Drache schon Eins zu Eins in unsere heutige Zeit übertragen.
Idu
 
Beiträge: 245
Registriert: Mo 3. Aug 2015, 22:28


Zurück zu Mundanastrologie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste