Kombin-Horoskop: Chancen und Herausforderungen erkennen

Gegenseitige Hilfestellung und Beratung auf freiwilliger Basis, die Angabe der kompletten Geburtsdaten vorausgesetzt. Eigene Deutungsansätze sind erwünscht.

Kombin-Horoskop: Chancen und Herausforderungen erkennen

Beitragvon Mensch » Fr 14. Apr 2017, 17:26

Hallo,

bevor ich meine Problemfrage stelle, wüsste ich gerne von Euch unvoreingenommen welche Chancen und Herausforderungen Ihr in diesem Kombin seht. Gerne auch stichwortartig bzw. wie es Euch beliebt. Danke,

Daten:

Er: 31.03.1972, 07:45 Uhr, Erlangen
Sie: 10.05.1963, 15:00 Uhr, Reichertshofen


Mensch
Kombin.jpg
Kombin.jpg (198.67 KiB) 208-mal betrachtet
Zuletzt geändert von Mensch am Fr 14. Apr 2017, 17:48, insgesamt 1-mal geändert.
Mensch
 
Beiträge: 17
Registriert: Fr 14. Apr 2017, 15:57
Methode: Placidus, Koch

Re: Kombin-Horoskop: Chancen und Herausforderungen erkennen

Beitragvon GreenTara » Fr 14. Apr 2017, 17:41

Hallo Mensch :)

willkommen im Forum.

Danke für das Einstellen der Grafik. Allerdings ist es besser, die Daten der Radices anzugeben, damit man sich bei der Combindeutung auf diese beziehen kann und auch, damit jeder mit seinem Programm und seinen Einstellungen arbeiten kann, da nicht jeder sensitive Punkte oder Lilith und Chiron verwendet.

Das Duplikat dieses Threads habe ich gelöscht. Man kann hier zwar löschen, aber man muss sehr schnell sein. ^^

Auf einen angenehmen Austausch :)
Rita

»Oft ist das Denken schwer, indes,
das Schreiben geht auch ohne es.«

Wilhem Busch
Benutzeravatar
GreenTara
Administration
 
Beiträge: 15375
Registriert: Fr 7. Sep 2001, 01:01
Wohnort: Kassel
Methode: TPA

Re: Kombin-Horoskop: Chancen und Herausforderungen erkennen

Beitragvon Mensch » Fr 14. Apr 2017, 17:47

Hi Rita,

danke für's Löschen und den Willkommensgruß. Ja, die Schnelligkeit habe ich in so manchen Dingen garantiert nicht erfunden. :-)

Daten:

Er: 31.03.1972, 07:45 Uhr, Erlangen
Sie: 10.05.1963, 15:00 Uhr, Reichertshofen


Salve,
Mensch
Mensch
 
Beiträge: 17
Registriert: Fr 14. Apr 2017, 15:57
Methode: Placidus, Koch

Re: Kombin-Horoskop: Chancen und Herausforderungen erkennen

Beitragvon GreenTara » Fr 14. Apr 2017, 18:04

Hallo Mensch :)

Mensch hat geschrieben:Sie: 10.05.**, ** Uhr, Reichertshofen


Gleich noch eine Frage: Reichertshofen in BaWü, Bayern oder keins von beiden? Ich erhalten drei mal Reichertshofen mit unterschiedlichen Koordinaten. :gruebel:

Die Geburtsdaten werde ich gleich mal hinter einem Spoiler verstecken, damit sie nicht so offen herumliegen. Durch einen Klick auf "Look" werden sie aber sichtbar.

Schöne Grüße
Rita

»Oft ist das Denken schwer, indes,
das Schreiben geht auch ohne es.«

Wilhem Busch
Benutzeravatar
GreenTara
Administration
 
Beiträge: 15375
Registriert: Fr 7. Sep 2001, 01:01
Wohnort: Kassel
Methode: TPA

Re: Kombin-Horoskop: Chancen und Herausforderungen erkennen

Beitragvon Mensch » Fr 14. Apr 2017, 18:15

Hi Rita,

Reichertshofen in Bayern. Wußte nicht, dass es mehrere Reichertshofen gibt. Man lernt doch nie aus. :-) Koordinaten: 48° 40′ N , 11° 28′ O

Danke für die Idee mit dem Spoiler. Kann ich das auch selbst machen und falls ja, wie funktioniert das bitte?

Salve,
Mensch
Mensch
 
Beiträge: 17
Registriert: Fr 14. Apr 2017, 15:57
Methode: Placidus, Koch

Re: Kombin-Horoskop: Chancen und Herausforderungen erkennen

Beitragvon GreenTara » Fr 14. Apr 2017, 19:38

Hallo Mensch :)

Mensch hat geschrieben:Reichertshofen in Bayern. Wußte nicht, dass es mehrere Reichertshofen gibt. Man lernt doch nie aus. :-) Koordinaten: 48° 40′ N , 11° 28′ O


Danke. Das macht am AC doch tatsächlich einen Grad aus. :yes: Jetzt liegt er auf 29° 21' :jung: statt auf 28,x°.

Danke für die Idee mit dem Spoiler. Kann ich das auch selbst machen und falls ja, wie funktioniert das bitte?


Klar kannst du das auch: Gewünschten Text mit der Maus markieren und dann in der Leiste über dem Schreibfenster auf den Button "spoil" klicken. In der Vorschau - neben "Absenden" prüfen. Wenn alles gefällt, "Absenden" drücken. Fertig. :)

»Oft ist das Denken schwer, indes,
das Schreiben geht auch ohne es.«

Wilhem Busch
Benutzeravatar
GreenTara
Administration
 
Beiträge: 15375
Registriert: Fr 7. Sep 2001, 01:01
Wohnort: Kassel
Methode: TPA

Re: Kombin-Horoskop: Chancen und Herausforderungen erkennen

Beitragvon Mensch » Sa 15. Apr 2017, 00:53

Hallo,

allein schon bei der Nutzung diverser Astrologieprogramme schwankt mein Aszendent um fast 1 Grad, was ich noch nie verstanden habe, da die Längen- und Breitengrade ja je Astrologieprogramm gleich verarbeitet werden sollten. Die astrologische Schule hat damit noch gar nichts zu tun.

Danke für's Erklären der Nutzung vom Spoiler.

Salve,
Mensch
Mensch
 
Beiträge: 17
Registriert: Fr 14. Apr 2017, 15:57
Methode: Placidus, Koch

Re: Kombin-Horoskop: Chancen und Herausforderungen erkennen

Beitragvon GreenTara » Sa 15. Apr 2017, 02:57

Auch hallo ;)

Mensch hat geschrieben:Allein schon bei der Nutzung diverser Astrologieprogramme schwankt mein Aszendent um fast 1 Grad, was ich noch nie verstanden habe, da die Längen- und Breitengrade ja je Astrologieprogramm gleich verarbeitet werden sollten..


Meine Astroprogramme weichen nicht voneinander ab und beide auch nicht von der astro.com-Berechnung. Alle spucken 29° 21' :jung: aus. Ich habe keine Ahnung, welche Programme du verwendest, ich kann mir das nur so erklären, dass die Ortsdatenbanken nicht gut gepflegt sind oder andere als die Swiss Ephemeris verwendet werden.

Der Grad des AC ist meines Erachtens interessant, weil er im Bereich eines Kritischen Grades liegt. Vorausgesetzt, die Geburtszeit ist nicht arg gerundet, was ich jedoch vermute, da es eine sehr glatte Angabe ist (die natürlich vorkommen kann). Damit kommen jedenfalls für den DC zwei Herrscher in Frage, was ja für Partnergeschichten nicht uninteressant ist. Darüber hinaus kann ein Combin nichts versauen, was nicht als Problem angelegt ist und es kann nichts richten, was in einem oder beiden Radices problematisch ist. Insofern steht vor der Deutung des Combins zumindest die Deutung der beiden 7. Häuser; besser noch der III. Quadranten.

Wie dem auch sei: Wenn die Dame den DC eindeutig in Fische liegen hat, dann hat sie ein Problem: Neptun liegt in diesem Fall als Herrscher von 7 in 2 und das, was sie will, bekommt sie nicht. Sollte der DC in Widder liegen, dann steht Mars als Herrscher in 11 und das ist dann ein wenig wie "Hasch mich, ich bin der Frühling".

Neptun als Herrscher von 7 wäre insofern "vorteilhaft", da der Mann freundlicherweise den Neptun in 7 stehen hat. Aber auch für Mars als DC-Herrscher in 11 gäbe es eine Entsprechung beim männlichen Part: Der hat nämlich den Herrscher von 11 in 7.

Die Verknüpfung der Häuser 7 und 11 zeigt sich auch im Combin: Dort steht Merkur als Herrscher von 7 in 11. Was sich nicht bzw. sehr schwach zeigt, sind die Doppelkonstellationen: Bei ihr sind das die Venus/Venus-Geschichten und bei ihm Mars/Mars-Konstellationen (eine kommt im Combin vor als Mars in 1). Immerhin ziehen sich Venus und Mars an - auch wenn es gelegentlich kräftig scheppern kann.

Schöne Grüße
Rita

»Oft ist das Denken schwer, indes,
das Schreiben geht auch ohne es.«

Wilhem Busch
Benutzeravatar
GreenTara
Administration
 
Beiträge: 15375
Registriert: Fr 7. Sep 2001, 01:01
Wohnort: Kassel
Methode: TPA

Re: Kombin-Horoskop: Chancen und Herausforderungen erkennen

Beitragvon Mensch » Sa 15. Apr 2017, 13:19

Hi Rita,

hatte früher diverse Computerhoroskope erstellt bekommen mit Software von z.B. Astroglobe, Galiastro (meistens gleiche Koordinaten, wenn auch nicht immer), Pegasus und anderen, und da waren die Abweichungen schon deutlich. Allerdings sahen die Horoskope auch nicht sehr professionell aus und möglicherweise lässt das Rückschlüsse auf eine mehr oder minder gut gepflegte Datenbank zu.

Mit Komposit habe ich mich insgesamt noch nicht viel beschäftigt und zwischen ihm und mir erst recht nicht. Scheinbar ist die Grafik falsch? Als ich das Kombin nochmal erstellte, hatten wir auf einmal einen Krebs-Aszendenten.

Da ich bei der glatten Uhrzeit auch meine Bedenken bezüglich Richtigkeit hatte, habe ich auf Astro.com lange Zeit das Tageshoroskop gelesen. Und dabei stellte ich fest, dass einschneidende Erlebnisse, z.B. Tod des Lebenspartners meiner Oma, häufig bis fast immer einen Tag früher geschehen (sind), dh. will ich wissen, welche Tendenzen der Tag für mich heute bereit hält, muss ich bei Astro.com auf "morgen" klicken. :-)

Salve,
Mensch
Mensch
 
Beiträge: 17
Registriert: Fr 14. Apr 2017, 15:57
Methode: Placidus, Koch

Re: Kombin-Horoskop: Chancen und Herausforderungen erkennen

Beitragvon Mensch » Sa 15. Apr 2017, 13:58

Hallo Rita,

"Hasch mich, ich bin der Frühling", da musste ich erstmal die Bedeutung googlen. Da sehe ich kein Problem.

Wie wäre dann eine Er-Lösung bei Fische im 7. Haus?

Hast Du eine Idee, weshalb ich das was ich tun muss bzw. teils auch liebend gern tun würde, nicht tue, weshalb ich sozusagen nicht in die Gänge komme?

Wie sehr ins Detail ich hier gehen möchte / muss, weiß ich nicht. Problem ist einerseits (siehe "nicht in die Gänge kommen") und...

Ca. November 2015: für mich untypisch aus beruflichen Gründen online auf ihn zugegangen
Kontakt wurde schnell intensiv und auch privat, was typisch für mich ist
Ca. Juli 2016: persönliches Kennenlernen
August 2016: erste Kontaktunterbrechung für ca. 3 1/2 Wochen. Spätere Begründung, er sei sauer gewesen und habe sich verarscht gefühlt, da ich nicht in die Gänge komme.
Dezember 2016: verbrachte ich ein Wochenende bei ihm und hatte das Gefühl, bei uns würde nun langsam was zusammenwachsen und dass der Kontakt von Dauer sein könne.

Noch nie hatte ein Mensch so sehr fiel für mich getan wie er. Teils hatte ich das gebraucht, teils war es auch zuviel.

Im Dezember war ich glücklich und arbeitete die Dinge auf, die ich längst hätte tun sollen und wollen. Den wesentlichsten Punkt hatte ich jedoch kurz vor seinem Urlaubsende noch nicht fertiggebracht, was mich erschrak. Während seines Urlaubs meinte ich bereits seinen Rückzug feststellen zu können, was mich immer mehr in einem Kopfkino versinken ließ und mir das Erledigen notwendiger Arbeiten zunehmend verunmöglichte.

Später meinte jemand, den ich für sehr weise halte, ich sei "ihm" zu nahe gekommen. Das verstehe ich nicht, gleichwohl mich der Satz nicht mehr loslässt. Scheinbar ist was dran? Er selbst tut so als läge es an meinem "nicht in die Gänge kommen". Sein seit Dezember für mich unklares und widersprüchliches Verhalten scheint jedoch auszudrücken, dass es wenigstens noch einen weigeren Grund für seinen Rückzug gibt.

Bis Dezember hätte ich mir fast nichts Besseres als ihn an Kontakt vorstellen können.


Der instensive Kontakt mit teils mehreren täglichen Anrufen ging von ihm aus, was ich sehr schön fand. Nach seinem Urlaub meldet er sich nicht mehr und schickte mir zu Silvester eine Whats App Nachricht mit Glückwünschen. Da ich nun endgültig sicher war, dass was nicht stimmt, fragte ich nach und bat ihm um Er-Klärung, doch er wich aus und ich hörte nichts mehr von ihm.

Als er sich in nach dem neuerlichen Kontaktabbruch zu Silvester in der ersten Märzwoche wieder meldete (fühlte mich am Boden zerstört und war unfähig ihn zwecks Klärung zu kontakten), sagte er sauer gewesen zu sein, dass ich seine ernstgemeinten Neujahrswünsche zerpflückt hätte. Ich glaubte ihm, dass er einerseits diese ernst gemeint hatte. Andererseits verstand ich nicht, weshalb er nach dem Urlaub sich nicht gemeldet hat bzw. hätte er seine Neujahrswünsche mündlich geäußert, wären diese ganz anders bei mir angekommen.

Bei dem ersten Telefonat nach der neuerlichen Kontaktunterbrechung sprach er davon auf eine Veranstaltung gehen zu wollen, die ich auch besuchen sollte. Sie war an seinem Geburtstag, wozu er sich jedoch nicht äußerte. Ich freute mich und begann zu planen ihn zu überraschen. Sein Vorhaben wiederholte er in einem nächsten Telefonat. Einen Tag vor seinem Geburtstag rief er mich an und da er selbst nicht auf seinen Besuch zu sprechen kam, fragte ich nach bevor er das Telefonat beenden konnte. Seine Behauptung inklusive Begründung, ihm sei was dazwischen gekommen, hörte sich für mich wie eine Lüge an. Abgesehen davon, hätte er mit mir seinen Geburtstag (nach-)feiern mögen, es hätte diverse Möglichkeiten gegeben.

Bei dem ersten Telefonat im März meinte er, er würde mit mir immer noch gemeinsam eine Firma aufbauen wollen und dass er sehr anpassungsfähig sei. Dies berührte mich sehr tief und ich wünsche es mir auch von ganzem Herzen.

Seine Anpassungsbereitschaft ängstigt mich jedoch auch. Wir beide haben die Tendenz uns in anderen zu verlieren. Sich ausgenutzt zu fühlen bzw. ausgenutzt zu werden, kenne ich selbst sehr gut. Ich brauche es u.a. auch von daher, dass er glücklich ist, dass er nur das gibt, was er gut und gerne gibt, ohne sich ausgenutzt zu fühlen. Je weniger er sich für sich selbst sorgend abgrenzen kann, umso mehr Kontaktunterbrechungen bishin zu einem kompletten Kontaktabbruch würde es meines Erachtens geben. Und nicht zu wissen, ob sich jemand wieder meldet oder nicht, das kenne ich zuhauf, und das ist für mich die Hölle. Das will ich nicht mehr erleben müssen.

Als ich ihm ein paar Tage später ein Konzept für eine Geschäftsidee schickte, kam keine Antwort, was ich früher von ihm nicht gewohnt war. Als ich ein paar Tage später voller Angst doch neutral nachfragte, antwortete er, sich für mein mit der Post nachgesandtem Geburtstagsgeschenk und meine Glückwünsche bedankend, und er schrieb, sich sehr gefreut zu haben, was widerum mich freute.

Zu dem Rohentwurf den ich ihm geschickt hatte, waren mir zwischenzeitlich noch Fragen gekommen. Ich schrieb ihm diese und stellte ihm diverse Lösungsansätze vor, doch habe ich seit dem 7.4. keine Antwort mehr bekommen.

Einerseits sagt er seit Dezember Dinge, die ich glaube / glauben will, z.B. dass er mit mir beruflich was aufbauen möchte und dass er mich mag, doch seine Handlungen finde ich seit Dezember dazu nicht mehr passend und mich sehr verwirrend. Da erlebe ich ihn sich zurückziehend bzw. mich abwertend. Wenn er seinen Geburtstag gar nicht mit mir hat feiern wollen, weshalb dann die Aussage mit der Veranstaltung? Relativ am Anfang unseres Kontaktes sprach er von Seelenverwandtschaft. War das sein Wunschdenken oder eine Höflichkeitsfloskel? Immer wieder sprach er von Respekt und Wertschätzung, doch genau davon merke ich bei ihm gerade nichts mehr.

Die Frage ist, will er den Kontakt überhaupt noch? Weshalb sein Rückzug? Und was haben wir beide zu tun, damit wir bestmöglich füreiander sein können?

Als ich telefonisch mal versuchte mit ihm die Probleme anzugehen, blockte er ab, er wolle das "face to face" machen. Er sagt selbst konfliktscheu zu sein. Wie dann Probleme lösen können?

In den nächsten Tagen wünsche ich nun aktiv ein klärendes Gespräch, nachdem ich ihm meine Sichtweise vorab mitgeteilt haben werde. Hilfreich wäre, könnte ich ihn besser verstehen, warum er nun so reagiert bzw. handelt?

Salve,
Mensch
Mensch
 
Beiträge: 17
Registriert: Fr 14. Apr 2017, 15:57
Methode: Placidus, Koch

Re: Kombin-Horoskop: Chancen und Herausforderungen erkennen

Beitragvon GreenTara » Sa 15. Apr 2017, 19:00

Hallo Mensch :)

Mensch hat geschrieben:Mit Komposit habe ich mich insgesamt noch nicht viel beschäftigt und zwischen ihm und mir erst recht nicht. Scheinbar ist die Grafik falsch? Als ich das Kombin nochmal erstellte, hatten wir auf einmal einen Krebs-Aszendenten.


Kann es sein, dass du Combin und Composit verwechselt hast?

Das Combin sieht so aus:

Combin.png
Combin.png (64.03 KiB) 148-mal betrachtet


Und das Composit hat einen Krebs-AC:

Composit.png
Composit.png (65.58 KiB) 148-mal betrachtet


Da ich bei der glatten Uhrzeit auch meine Bedenken bezüglich Richtigkeit hatte, habe ich auf Astro.com lange Zeit das Tageshoroskop gelesen. Und dabei stellte ich fest, dass einschneidende Erlebnisse, z.B. Tod des Lebenspartners meiner Oma, häufig bis fast immer einen Tag früher geschehen (sind), dh. will ich wissen, welche Tendenzen der Tag für mich heute bereit hält, muss ich bei Astro.com auf "morgen" klicken. :-)


Hm, das könnte für eine Abweichung von wenigen Minuten sprechen; nur kenne ich mich mit den Tageshoroskopen von astro.com nicht aus, ich lese so etwas nie. Allerdings werden sich die Deutungen schon auf die schnell laufenden Faktoren beziehen. Daher schätze ich vorsichtig, deine Geburtszeit könnte wenige Minuten nach 15 Uhr liegen. Damit läge der AC dann auf 0°Waage und Mars wäre Herrscher von 7.

Wenn ich von dieser Uhrzeit ausgehe und mir die Direktion ansehe, dann ist da einiges im Umbruch. Zuerst sah alles noch einigermaßen gut aus (letztes Jahr), aber jetzt ist richtig Druck auf dem Kessel (sowohl vorwärts als auch rückwärts dirigiert liegen die Achsen auf "Bruchgraden").Wenn deine Geburtszeit in etwa bei 15:04 Uhr liegt, dann liegt deine Spitze 8 (Bindungsfähigkeit) auch auf einem dieser "Bruchgrade" und wird durch die Direktion heftigst aktiviert. In deinem Radix liegt eine solche Konstellation ebenfalls vor und sie bezieht sich auf dein Gefühlsleben und Empfinden - das ist demnach ziemlich durcheinander und gerupft. Und so schilderst du es in deinem nächsten Beitrag ja auch. Auf den gehe ich später ein, ich muss das Geschilderte erst einmal gedanklich sortieren.

Schöne Grüße
Rita

»Oft ist das Denken schwer, indes,
das Schreiben geht auch ohne es.«

Wilhem Busch
Benutzeravatar
GreenTara
Administration
 
Beiträge: 15375
Registriert: Fr 7. Sep 2001, 01:01
Wohnort: Kassel
Methode: TPA

Re: Kombin-Horoskop: Chancen und Herausforderungen erkennen

Beitragvon Mensch » So 16. Apr 2017, 20:04

Hi Rita,

danke für die Mühe, die Du Dir gemacht hast. Ja, ich habe Kombin mit Komposit in dem Moment verwechselt.

Gelegentlich drehe ich einfach Dinge um, z.B. ich bleibe bei Grün an der Ampel stehen und beginne, wenn sie auf Rot schaltet, mit dem Überqueren der Straße. Manchmal raffe ich es noch, manchmal nicht. Ich bin nicht suizidal, doch teils drehe ich Dinge in meinem Kopf um, z.B. Schuhe in den Kühlschrank stellen und Butter ins Schuhfach (nagut, da war ich noch verwirrte Schülerin).

Das Sternzeichen das mir am häufigsten in meinem Leben begegnet, ist definitiv Widder, derweil ich mir immer sensible Fische wünsche. Denen bin ich jedoch zu "hardcore".

Gemäß meinem Solar 2017 kommt bei 15 Uhr allerdings auch die Bindungsfähigkeit auf den Tisch.

Und Waage-Aszendent will mir überhaupt nicht gefallen. Ich mag meinen Jungfrau-Aszendenten. Ich sehe schon, von beiden Zeichen einiges zu haben.

Letztes Jahr war das Härteste meines bisherigen Lebens. Aufgrund eines Prozessbetruges habe ich fast all meinen Besitz verloren. Ich habe vor, hiergegen rechtlich noch vorzugehen.

Ich wüßte liebend gerne, weshalb ich nicht in die Gänge komme und so "Er" noch überhaupt Kontakt ernsthaft will, wie wir beide uns am besten gut tun und füreinander förderlich sein können?

Übrigens, er sprach immer von (enger) Freundschaft / Seelenverwandtschaft, und nicht von Partnerschaft. In meinem Leben hatte ich nur einmal einen um 3 1/2 Jahre jüngeren Partner, und der hat mir das immer wieder "spasseshalber" gesagt. Also, ich habe zwar die Tendenz zu größeren Altersunterschieden bei Partnern. Da ich in meiner Persönlichkeitsentwicklung gefordert und gefördert werden möchte, brauche ich jünger aussehende Männer, die zumeist (teils so einige Jahre) älter sind. :-)

Salve,
Mensch
Mensch
 
Beiträge: 17
Registriert: Fr 14. Apr 2017, 15:57
Methode: Placidus, Koch

Re: Kombin-Horoskop: Chancen und Herausforderungen erkennen

Beitragvon GreenTara » So 16. Apr 2017, 22:52

Hallo Menschin :)

Gelegentlich drehe ich einfach Dinge um, z.B. ich bleibe bei Grün an der Ampel stehen und beginne, wenn sie auf Rot schaltet, mit dem Überqueren der Straße. Manchmal raffe ich es noch, manchmal nicht. Ich bin nicht suizidal, doch teils drehe ich Dinge in meinem Kopf um, z.B. Schuhe in den Kühlschrank stellen und Butter ins Schuhfach (nagut, da war ich noch verwirrte Schülerin).


Ähnliches habe ich auch schon vollbraucht - meist ist dann der "Arbeitsspeicher" voll. So voll, dass man nicht mehr bei dem ist, was gerade ansteht, die Zuckerdose sucht und sie im Kühlschrank findet. :D

Das Sternzeichen das mir am häufigsten in meinem Leben begegnet, ist definitiv Widder, derweil ich mir immer sensible Fische wünsche. Denen bin ich jedoch zu "hardcore".


Bitte sieh' mir nach, dass ich das Wort "Sternzeichen" ganz fürchterlich finde. Was du meinst, sind Menschen, die die Sonne im Zeichen Widder stehen haben. :) Wenn dir laufend diese Spezies über den Weg läuft, spricht das sehr für einen Widder-DC, nicht? Wenn das so ist: Der Herrscher von 12 in 7 kann schon auch die Sehnsucht nach dem Siebten Himmel sein, doch vor Ankommen wird gewarnt. :cool:

Gemäß meinem Solar 2017 kommt bei 15 Uhr allerdings auch die Bindungsfähigkeit auf den Tisch.


Hm, woran machst du das in dem Solar fest? :gruebel: Ich denke nicht, dass deine Solare viel hergeben in Bezug auf Partnerschaften, und zwar deshalb, weil die Spitze 11 den Löwen anschneidet. Zwar steht die Radix-Sonne in 8 und das ist das Bindungspotential, aber mit dem Herrscher von 11 in 8 ist das so eine Sache mit dem Binden. Kaum ist die Bindung da, hüpft man wieder heraus und kann sich gar nicht erklären, was denn nun wieder schief gegangen ist. Das ist aber sekundär. Hauptsache ist die Sonne als Herrscher von 11 und damit geht es in Solaren primär um die Absicherung im Gesellschaftlichen.

Und Waage-Aszendent will mir überhaupt nicht gefallen. Ich mag meinen Jungfrau-Aszendenten. Ich sehe schon, von beiden Zeichen einiges zu haben.


Man kann es drehen und wenden, wie man will: Bei einer Geburtszeit um 15 Uhr herum liegt der AC im Übergangsbereich.

Ich wüßte liebend gerne, weshalb ich nicht in die Gänge komme und so "Er" noch überhaupt Kontakt ernsthaft will, wie wir beide uns am besten gut tun und füreinander förderlich sein können?


Dieses "ich komme nicht in die Gänge" scheint eine sehr große Rolle zu spielen. Ist das wirklich so? Womit kommst du nicht in die Gänge und warum musst du in die Gänge kommen? Wieso musst du etwas tun/leisten, damit dich jemand als Partnerin akzeptiert?

Wenn es so ist, dass du dich im Allgemeinen nur schwer zu etwas motivieren kannst, solltest du doch den Waage-AC in Erwägung ziehen, der kann nämlich nur schwer allein seine instinktiven Bedürfnisse durchsetzen bzw. befriedigen.

Also, ich habe zwar die Tendenz zu größeren Altersunterschieden bei Partnern.


Och, mein Liebster ist ziemlich viele Jahre jünger als ich und das ist auch gut so. Anders herum ist es doch auch nicht der Rede wert. :)

Da ich in meiner Persönlichkeitsentwicklung gefordert und gefördert werden möchte, brauche ich jünger aussehende Männer, die zumeist (teils so einige Jahre) älter sind. :-)


Hm, mir fällt auf, dass du "entwickeln" und "erlösen" willst. Schätze ich das richtig ein? Warum willst du das? Bist du nicht gut, wie du bist? :)

Schöne Restostern
Rita

»Oft ist das Denken schwer, indes,
das Schreiben geht auch ohne es.«

Wilhem Busch
Benutzeravatar
GreenTara
Administration
 
Beiträge: 15375
Registriert: Fr 7. Sep 2001, 01:01
Wohnort: Kassel
Methode: TPA

Re: Kombin-Horoskop: Chancen und Herausforderungen erkennen

Beitragvon Mensch » Mo 17. Apr 2017, 02:30

Hi Rita,

auf die Schnelle:

Sternzeichen heißt für mich Sonne bzw. natürlich ist ein Mensch nicht allein sein Sonnenzeichen. Wenn auch manches typisch für das eine oder andere Sternzeichen sein mag, so ist meines Erachtens ein bestmögliches Bild nur unter Einbeziehung aller Planetenkonstellationen möglich.

Sonne im 8. Haus: das einzig Beständige ist der Wandel. Dh. ich brauche es, mich immer weiter entwickeln zu können und mit einem gewissen Phlegma bin ich zwar von außen öfters "motiviert" etwas zu tun, z.B. die Steuererklärung, doch ich tue es nicht unbedingt.

Wie geschrieben, wir kamen aus beruflichen Gründen in Kontakt und hierin komme ich nicht in die Gänge. Er unterstützte mich sehr bzw. tat zuviel für mich, was ich ihm auch ein paarmal im Laufe der Zeit sagte. Dass er hier Frust hat, verstehe ich. Nur, ich verstehe mich nicht. Im Grunde habe ich immer auf jemanden wie ihn gewartet.

Ich fühlte mich immer faul, gleichwohl ich ein Arbeitstier war / bin. Sprich als ich noch für Unternehmen arbeitete, stellte sich anhand von Statistiken raus, dass ich das Doppelte bis Dreifache meiner Kollegen machte. Als ich mich selbständig machte, merkte ich extrem in meinen Arbeitsleistungen zu schwanken, sprich ich kann mich wie andere im Sport voll in der Arbeit auspowern, brauche das auch. Und dann gibt es wieder Phasen in denen es mir schon zu anstrengend ist, überhaupt einen Stift in die Hand zu nehmen. Gleichmässigkeit ist nicht mein Ding. Danach gründete ich meine erste Firma und habe sehr sehr viel Geld verloren. Aus den Fehlern habe ich teils gelernt, z.B. dass ich zuviel, alles auf einmal und am besten vorgestern wollte. Anderes habe ich scheinbar noch nicht aufgelöst, z.B. meine Tendenz sehr verbissen werden zu können, sprich nur noch die Arbeit zu sehen und andere Lebensbereiche völlig außer acht zu lassen. Ob es daran liegt, dass ich einen Neustart scheue, ich weiß es nicht. Sicherlich mag es mit eine Rolle spielen. Ebenso bringt "Er" Themen mit rein wie z.B. konfliktscheues Verhalten, Schwierigkeiten mit Abgrenzung und in Folge dieser abrupte Kontaktunterbrechungen, nicht auf Augenhöhe zu kommunizieren (er der Helfer / Retter...)...

Unsere Beziehung finde ich zwar unklar mittlerweile, doch um Partnerschaft geht es nicht. Er ist nicht nekrophil und ich nicht pädophil. Etwas schwarzer Humor. :-)

Später mehr. Muss morgen bzw. heute einiges endlich aufarbeiten. Das muss ich nun schaffen. Hoffnung!!!

Später Rest.

Salve,
Mensch

PS: Hast mich zur Menschin umgetauft. :-)
Mensch
 
Beiträge: 17
Registriert: Fr 14. Apr 2017, 15:57
Methode: Placidus, Koch

Re: Kombin-Horoskop: Chancen und Herausforderungen erkennen

Beitragvon Mensch » Mo 17. Apr 2017, 12:16

Hi Rita,

dass mein inneres Chaos mit leerem Arbeitsspeicher zu tun hat(te), das glaube ich weniger. Dann mag es sich noch verschärfen. Doch ich war ein klassischer Fall von einem Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom, gleichwohl es sich im Laufe meines Lebens sehr gebessert hat. Auch habe ich den Eindruck, dass das was noch ist, auch neben den Nachteilen Vorteile mit sich bringt, nämlich dahingehend, dass es mich kreativer macht, wenn ich mal wieder Dinge ungewohnt "zusammendenke".

Im Solar habe ich die Venus im 6. Haus. Jemand meinte mal, seinen Partnerinnen beruflich immer geholfen zu haben und dass seine Ex-Frau bei ihm in der Firma arbeite. Liebe am Arbeitsplatz, das sagt zwar noch nichts über Bindungsfähigkeit als Thema aus. Ich für meinen Teil jedoch würde jedenfalls hier keine kurzlebige Affäre anstreben, sondern den Mann erstmal als Mensch langsam kennenlernen wollen und dann schauen, ob sich da eine tiefergehende Bindung neben der beruflichen Zusammenarbeit ergeben könnte.

Salve,
Mensch
Mensch
 
Beiträge: 17
Registriert: Fr 14. Apr 2017, 15:57
Methode: Placidus, Koch

Nächste

Zurück zu Astrologie Konkret - Fragen zu persönlichen Anliegen und Problemen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: BB, G und 6 Gäste