Beziehung längerfristig oder kurzfristig möglich?

Gegenseitige Hilfestellung und Beratung auf freiwilliger Basis, die Angabe der kompletten Geburtsdaten vorausgesetzt. Eigene Deutungsansätze sind erwünscht.

Beziehung längerfristig oder kurzfristig möglich?

Beitragvon Lilie » Fr 19. Mai 2017, 14:26

Hallo an alle Forenmitglieder :),

es geht um eine recht interessante Bekanntschaft, die über ein Forum entstand und sich anfänglich mit der Thematik des Tierschutzes befasste.

Ich hatte zu einigen Personen telefonischen Kontakt. Hierunter befand sich auch derjenige, der mich plötzlich und vollkommen unerwartet später am Abend anrief.

Er war ganz fasziniert von meinem Zuhörenkönnen und von den recht identischen, beiderseitigen Interessen.

Darf ich hier die Frage stellen, ob sich aus dieser Verbindung etwas "Handfestes" entwickeln könnte bzw., ob es tatsächlich so ist, wie er mir gegenüber immer wieder angibt, dass er "total verschossen" ist?

"Total verschossen" aufgrund der geführten Telefonate halte ich persönlich für etwas "eigenartig". Aber, nun gut. Ich lasse es jetzt mal so dahingestellt.

Persönlich haben wir uns bisher nicht gesehen. Fotos ja, sonst nichts weiter.

Telefonisch gab es den ersten Kontakt wohl um den 13. - 17. März 2017 herum. Da müsste ich nochmals nachschauen, falls es von Wichtigkeit wäre.

Er: 10.04.1974, 15.45 h MEZ, Pirna.
Ich: 21.12.1963, 15.33 h MEZ, Lüdenscheid.

Wegen des Altersunterschiedes habe ich Bedenken. Er meint, er finde es gut... .

Soweit ich mich selbst einmal mit den Horoskopen beschäftigt habe, soll es einen Venus/Urans-Aspekt (Opposition) geben. Das ist laut einschlägiger Literatur ggf. ein Hinweis auf Untreue... .

Wie seht ihr die Situation und das weitere Leben hinsichtlich einer möglichen Übereinstimmung oder / und ggf. späteren (?) Beziehung?

Immerhin wohnen wir "dezent" auseinander (etwa > 200 km Distanz).

Er ist damit einverstanden, dass seine Daten hier zur Verfügung gestellt werden, weil er es u.a. gerne wüsste, ob es etwas längerfristiges werden könnte.

Unter anderem sagte er, er wolle nach all den angeblichen Enttäuschungen in seinem Leben "endlich langfristig bzw. für immer zur Ruhe kommen" können. Momentan hat er wohl eine Beziehung seit ca. Ende Januar / Anfang Februar 2017, will diese aber beenden, da er derjenigen arg misstraut und die Interessen nicht identisch wären... .

Ich wäre daher für eure astrologische Meinung hierzu sehr dankbar, denn, man ist ja meist selbst eher "befangen", wenn es um solche Fragestellungen geht, die einen auch noch selbst betreffen.

Herzlichen Dank vorab für eure Mühe!

Liebe Grüße,

Lilie
Lilie
 
Beiträge: 77
Registriert: Sa 21. Mai 2016, 02:30

Re: Beziehung längerfristig oder kurzfristig möglich?

Beitragvon Seschat » Sa 20. Mai 2017, 10:08

Liebe Lilie

Ich finde Partnervergleichs- Horoskop normalerweise sehr interessant, halte es jedoch in deinem Fall für verfrüht, weil Aussagen vor einer echten Begegnung zu treffen, dich sicher beeinflussen. Warum willst du dir die Chance des Unvoreingenommen sein, nehmen?!

Du beraubst dich m. E. der besonderen energetischen Schwingung die stattfindet, wenn man auf einen Menschen trifft und bist vielleicht nicht mehr frei in deinen Entscheidungen.

Hinzu kommt, dass dieser Mann in Beziehung ist, stört dich das gar nicht? Beim genauen Lesen über diesen Abschnitt, komme ich ins Grübeln und frage mich, wie DU damit umgehst?

Lilie hat geschrieben:Unter anderem sagte er, er wolle nach all den angeblichen Enttäuschungen in seinem Leben "endlich langfristig bzw. für immer zur Ruhe kommen" können. Momentan hat er wohl eine Beziehung seit ca. Ende Januar / Anfang Februar 2017, will diese aber beenden, da er derjenigen arg misstraut und die Interessen nicht identisch wären....


Habe ich das richtig verstanden, er misstraut seiner derzeitigen Partnerin und ist aber derjenige der dich gerade anbaggert? Was für eine Projektion, w e m zu misstrauen ist, ist ja wohl klar oder? Willst du dich wirklich unter solchen Vorbedingungen auf den Typ einlassen? Klare Verhältnisse sehen für mich anders aus - dazu gleich eine Aussage von mir zu deinen Transiten - siehe unten.

So, nun zum Astrologischen:

Lilie hat geschrieben:Soweit ich mich selbst einmal mit den Horoskopen beschäftigt habe, soll es einen Venus/Urans-Aspekt (Opposition) geben. Das ist laut einschlägiger Literatur ggf. ein Hinweis auf Untreue....


Den von dir erwähnten Aspekt finde ich nur in der Synastie und auch nicht als Opposition sondern als Quadrat und das besagt in etwa, dass ihr beide unterschiedliche Vorstellung von Zweisamkeit habt, dies ist aber nur eine Einzelaussage. Partnervergleiche sind sehr umfangreich und komplex und sollten nicht an Einzelaussagen ´beurteilt´ werden.

Interessant ist jedoch, dass du gerade so ein Quadrat in deinen Transiten hast, nämlich von t Uranus zur r Venus. Das Thema liegt auf der Hand, das Liebesleben bzw. Kontaktwunsch kann aufgerüttelt sein und ob man dabei wählerisch vorgeht oder nicht ist deine freie Entscheidung. Ob Beziehungen Disharmonie und Stress bedeuten oder nicht solltest du dir näher für dich ansehen.

Kläre mal für dich, was dir das
Lilie hat geschrieben: "Total verschossen"
sein dieses Mannes bedeutet und ob er dich nur deswegen anzieht, willst du ihn kennenlernen und was ist so faszinierend für dich an diesem Mann?

Viele Grüße
Seschat
Seschat
 
Beiträge: 620
Registriert: Mo 6. Jan 2014, 18:32

Re: Beziehung längerfristig oder kurzfristig möglich?

Beitragvon Lilie » Sa 20. Mai 2017, 20:12

Liebe Seschat :),

erst einmal vielen lieben Dank für deine bisherige Mühe.

Ich fange mal bei deiner Frage an, wie es mir dabei geht.

Meinerseits ist mir letzte Woche Donnerstag "der Hut hochgegangen" wegen dieser Situation... . Irgendwie habe ich mich praktisch im Vorfeld verletzt gefühlt, ohne etwas mit ihm zu tun zu haben. Davon war er sehr betroffen.

Aus seiner Sicht sieht es folgendermaßen aus: Er trennt sich lt. eigener Aussagen, wenn ich ihm ggü. sagen würde, wir versuchen es, nachdem man sich gesehen hätte. Da wartet er auf meine Reaktion. Immer wieder sagt er, er sei so fasziniert und auch schon länger (seit den ersten Telefonaten mit mir) verliebt aufgrund der ganzen Gespräche und der vielen gemeinsamen Interessen. Ich sei "die Richtige" für ihn, wie er meint (was er bisher von mir weiß und hört).

Die Telefonate finden jeden Tag und mehrmals über lange Zeiträume am Tag statt.

Er kennt auch meine Einstellung zu den Dingen, dass ich es z. B. nicht gut heiße, was er da tut (kein sauberer Schnitt angeblich aufgrund seiner Angst, alleine dazustehen, sollte ich mich gegen ihn bzw. gegen eine Verbindung mit ihm entscheiden). Da bleibt er auf der sichereren Seite. Ich habe ihm mitgeteilt, dass ich es als regelrecht charakterliche Schwäche ansehe, seine Freundin mehr oder minder gedanklich zu hintergehen.

Bei seinen Verwandten und näheren Bekannten / Freunden zeigt er in letzter Zeit mein Foto herum...; er erzählt diesen wohl auch viel von mir. Man habe ihm dazu geraten, es mit mir zu probieren und seine bisherige Verbindung aufzugeben. Er solle sich mit mir treffen. Dieses hat er auch vor. Momentan hindert ihn daran ein technisches Problem, dass derzeitig behoben wird. Danach werden wir sehen, was wird.

Kann es sein, dass wir "Seelenverwandte" sind? Immer, wenn einer denkt, handelt der andere im Sinne des Partners... . Denke ich lediglich, es könnte ggf. so und / oder so gemacht werden, erhalte ich prompt einen Anruf von ihm.

Ihm sei viel schlimmes im Leben passiert, obwohl er alles getan habe.

Ist er ggf. übersinnlich befähigt? Kannst du da etwas erkennen?

Darf ich dich fragen, wie du ggf. einen (Partner-)Vergleich berechnet hast (nach welcher Methode)? Mich verwundert nämlich jetzt ein wenig das Quadrat von Venus / Uranus.

Bitte, melde dich gerne - auch via PN, falls möglich.

Erst einmal vielen Dank für deine bisherige Mühe.

Viele Grüße,

Susanne
Lilie
 
Beiträge: 77
Registriert: Sa 21. Mai 2016, 02:30

Re: Beziehung längerfristig oder kurzfristig möglich?

Beitragvon Seschat » So 21. Mai 2017, 11:35

Hi Susanne :)


Lilie hat geschrieben:
Kann es sein, dass wir "Seelenverwandte" sind? Immer, wenn einer denkt, handelt der andere im Sinne des Partners... . Denke ich lediglich, es könnte ggf. so und / oder so gemacht werden, erhalte ich prompt einen Anruf von ihm.

Ihm sei viel schlimmes im Leben passiert, obwohl er alles getan habe.

Ist er ggf. übersinnlich befähigt? Kannst du da etwas erkennen?
Darf ich dich fragen, wie du ggf. einen (Partner-)Vergleich berechnet hast (nach welcher Methode)? Mich verwundert nämlich jetzt ein wenig das Quadrat von Venus / Uranus.



Hier erstmal nur eine kurze Antwort.

Ich habe heute (am heiligen Sonntag) eine Beratung angenommen und der Klient kommt gleich von weit her, deswegen habe nur wenig Zeit für Forenarbeit.

In der anhängigen 2. Grafik kannst du das Quadrat von Venus & Uranus in der Synastrie gut sehen. Ich habe es extra hervorgehoben. Du bist im Innen- Kreis der Bekannte im Außenkreis.

Für den 1. Schritt halte ich diese Technik für sinnvoll, weil sie die unmittelbare Wirkung zueinander wiedergibt.

In der Combin Technik (1. Grafik) habe ihr zusammen einen - wie ich finde - schwachen Mond. Damit beantwortet sich die Frage nach der Seelenverwandtschaft von selbst. Ist zwar nicht nur am Mond erkennbar aber Seelenverwandt (wenn es sowas gibt) sieht für mich dann anders aus. Daher würde ich die von dir aufgezählten Dinge nicht darunter ´verbuchen´.

Der Mond steht für die Emotionen und das Quadrat zum Saturn besagt = wichtige emotionale Bedürfnisse könnten auf Dauer auf der Strecke bleiben. Probleme werden meist über den Kopf geregelt. Kein Wunder bei einem Zwillinge & einem Jungfrau AC Mensch. ;)

Dieses Quadrat bildet sich vom 1. zum 4. Haus und steht stellvertretend für die 2./ 8. Hausachse. Hier geht es um eure Ressourcen und Werte, um die Art immateriellen Werte & Dinge zu hinterfragen. Einer / oder beide versucht eine gewisse ´Lebenssicht´ oder Gefühlsäußerungen zu ´erzwingen´.

Ich hoffe, du kannst etwas damit anfrangen.

Sonntägliche Grüße
Seschat
Dateianhänge
Kombin.gif
Kombin.gif (24.36 KiB) 635-mal betrachtet
Synastrie.gif
Synastrie.gif (22.66 KiB) 635-mal betrachtet
Seschat
 
Beiträge: 620
Registriert: Mo 6. Jan 2014, 18:32

Re: Beziehung längerfristig oder kurzfristig möglich?

Beitragvon Lilie » Di 23. Mai 2017, 18:13

Liebe Seschat,

deine letzten Sätze bezüglich des "Erzwingens" machen mich ein wenig stutzig.

Er ist ja ein Widder; da kann sowieso niemand etwas "erzwingen". Bei mir sieht es nicht minder aus... .

Darf ich dich bitten, diese Thematik näher via PN zu besprechen :)? Das wäre ggf. besser. Hierfür wäre ich dir sehr dankbar :).

Liebe Grüße von

Lilie
Lilie
 
Beiträge: 77
Registriert: Sa 21. Mai 2016, 02:30

Re: Beziehung längerfristig oder kurzfristig möglich?

Beitragvon Seschat » Do 25. Mai 2017, 08:09

Liebe Lilie

Lilie hat geschrieben:Darf ich dich bitten, diese Thematik näher via PN zu besprechen?


Lilie hat geschrieben:
Bitte, melde dich gerne - auch via PN, falls möglich.



Du hast schon zum 2. Mal um eine private Audienz gebeten. :rolleyes:

Aber du kannst nicht weiter privat diskutieren, wenn du im öffentlichen Forum so eine Thematik aufwirfst, musst du mit unbequemen Antworten für dich rechnen.

Die Bedingungen hier sind ganz klar, @Rita & @Chanda werden dir das gerne bestätigen. Ich bitte dich diese Regeln - die hier gelten - zu akzeptieren. Es ist den anderen Lesern gegenüber auch unfair - sie dann auszuschließen.

Mir ist schon klar, dass man schnell an Grenzen kommt. Du musst dich nicht ´nackig´ machen, wenn´s ans Eingemachte geht.
Dir steht ja jederzeit frei, eine (n) Astrologen/In zu konsultieren. Ich stehe gerne für einen Auftrag zur Verfügung, wenn du das ensthaft willst, wie andere auch, die du hier finden kannst.

Zu privater Inanspruchnahme stehe ich nicht zur Verfügung, bitte verstehe diese Haltung. Das sprengt für mich die Forenarbeit.
Meine astrologische Meinung zu dem Thema habe ich schon hinreichend kundgetan.

Viele Grüße
Seschat
Seschat
 
Beiträge: 620
Registriert: Mo 6. Jan 2014, 18:32

Re: Beziehung längerfristig oder kurzfristig möglich?

Beitragvon Moonlight91 » Fr 26. Mai 2017, 10:22

Hallo liebe Lilie,

ich würde dir hier zu deiner Frage menschlich wie auch astrologisch raten - triff dich persönlich mit
ihm. Dann erledigen sich viele Zeilen von selbst.

Wenn ich eure beiden Horoskope und Persönlichkeiten in Bezug auf Beziehung betrachte - seid ihr sehr gegensätzlich.
Du bist an einer festen ehrlichen Beziehung interessiert - er ist mit seiner Sonne-Uranus-Opposition
eher an Distanz - gerne an einer Freiheit bietenden Fernbeziehung, in der weitere
Nebenbei-Eroberungen nicht auffallen. Er weiss es kommunikativ sehr feinfühlig-geschickt anders darzustellen - und dies zu seinen Gunsten. Mit Mond/Neptun Konjunktion hat er da in der Tat ein
feines Gespür dafür, was der/die andere hören will. Aber da hier auch Pluto mitspielt ,dessen Aufgabe
es ist, Eigeninteressen durchzusetzen, kann dies auch mal manipulativ entgleisen. Die Wahrheit
untersteht hier seinen persönlichen, eigenen Gesetzen.

Uranus in H2 ist immer eine existenzielle Unsicherheit und in Opposition zur Sonne muss der eigene
Wert stets immer irgendwie neu durch Eroberung bestätigt werden. Das ihm viel angetan worden
sein soll - könnte leicht auch anders herum gewesen sein/ gesehen werden.

Er hat eine innere Unruhe, die ihn umtreibt. Gleichzeitig kann er Nähe nur schwer ertragen - zieht sich räumlich und auch innerlich gern zurück -springt bisweilen aus allem raus- Sonne Uranus entscheidet sich nur ungerne- wird nur ungern verbindlich.

Der zuverlässige, ehrliche, zu dir stehende Partner und auch mal Halt gebende Partner, den du suchst, kann er mit seinen Planetenenergien meines Erachtens nicht für dich sein. Obwohl die Verlockung
eines solchen "Paradiesvogels" in deinem Horoskop mit angelegt ist, sonst wäre ja gar kein Kontakt da.
Aber dass du ihr erliegen wirst, glaube ich keinesfalls. Nähe / Treffen würde da schnell Klarheit schaffen.

Achtsamkeit schadet ja nie - halte einfach Augen und Ohren offen und höre auf dein Bauchgefühl.

Lieben Gruss an dich
Moonlight
Moonlight91
 
Beiträge: 214
Registriert: Do 22. Dez 2016, 14:40
Methode: free Style

Re: Beziehung längerfristig oder kurzfristig möglich?

Beitragvon Lilie » Sa 27. Mai 2017, 17:20

Liebe(r) Moonlight :),

deine Interpretation der Situation ist für meine Begriffe treffend. Insbesondere deshalb, da nach dem gestrigen Telefonat (26.05.2017, 21 h etwa) meinerseits "relativ kurzer Prozess" gemacht wurde, weil ich solche "Zustände" einfach nicht ertrage bzw. aushalte, denn es widerstrebt mir einfach, irgendwo "dazwischen zu hängen."

Hieraufhin gab derjenige heute, Samstag, 27.05.2017 öffentlich ein Statement bezüglich seiner Beziehung (Freundin aus Frankreich) ab. Damit war klar, was ich schon - ganz besonders seit Anfang dieser Woche - ahnte.

Zündfunke für eine Entscheidung war dann wohl mein kommunikatives Agieren am gestrigen Tag (26.05.2017, ca. ab 21 h, was ich oben schon benannte). Auf diesen Tag hatte er wohl schon seit etwa drei Wochen gewartet..., um es für sich selbst insgeheim zu entschuldigen, mir aber in der Zwischenzeit nichts davon sagte und sich bereits vor zwei oder drei Tagen innerlich anderweitig entschieden hat(te)... .

Vielen lieben Dank an dieser Stelle und gerne nochmals für deine Mühe :blumen: ! Du hast das sehr gut beschrieben :). Es stimmt auch mit dem Auslandsbezug... .

Liebe Grüße,

Lilie
Lilie
 
Beiträge: 77
Registriert: Sa 21. Mai 2016, 02:30

Re: Beziehung längerfristig oder kurzfristig möglich?

Beitragvon Moonlight91 » Sa 27. Mai 2017, 18:43

Hallo Lilie,

danke für dein nettes Feedback - manchmal "springt es mich einfach sofort auf den ersten Blick" an. (Auch wenn ich dann im Nachhinein schon mal mit meiner spontanen Direktheit im Clinch bin).

Super, dass du die aktuellen Mond/Mars Energien so für dich persönlich genutzt hast, um ihm Klartext zukommen zu lassen. In dieser Richtung hatte ja auch Seschat schon wirkungsvoll vorgearbeitet. Dass
du mal schaust, wie es dir dabei geht. Immens wichtig für dich, dies zu wissen, da dieser Mann meines
Erachtens eine Art Testperson oder Vorbote war.

Ich bin der Meinung, dass gerade ein wirklich geeigneter Partner zu dir auf dem Weg ist. Jupiter, dein
Herrscher des Partnerhauses und zuständig für den Mann, der dich interessiert, ist in H5 Waage (u.A. des sich Verliebens) und geht auf ein Sextil zur Sonne in H7 zu. Gleichzeitig bewegt sich Saturn als Herrscher der verbindlich werdenden Partnerschaft auf eine Konjunktion zur Sonne zu. Dieser Mann müsste deinen Bedürfnissen/Ansprüchen und Bedürfnissen sehr entgegenkommen und für eine feste Partnerschaft bereit
und geeignet sein. Lass dich einfach von ihm finden.

Lieben Gruss
Moonlight :ven:
Moonlight91
 
Beiträge: 214
Registriert: Do 22. Dez 2016, 14:40
Methode: free Style

Re: Beziehung längerfristig oder kurzfristig möglich?

Beitragvon Lilie » Mo 29. Mai 2017, 21:56

Liebe Moonlight :),

nach deinem weiteren Beitrag :) möchte ich dir gerne noch mitteilen, dass mir wohl versehentlich ein Fehler bei der Jahreszahl desjenigen unterlaufen ist... :(.

Er wurde nicht 1974 geboren, sondern 1972.

Also, sein korretes Geburtsdatum wäre der 10.04.1972, 15.45 h, Pirna.

Da hab' ich aber ordentlich daneben gegriffen, was die Tastatur angeht... .

Würde sich mit dem Geburtsjahr (1972) ggf. etwas zum Positiven verändern?

Entschuldige bitte wegen des Fehlers meinerseits.

Liebe Grüße

Lilie
Lilie
 
Beiträge: 77
Registriert: Sa 21. Mai 2016, 02:30

Re: Beziehung längerfristig oder kurzfristig möglich?

Beitragvon Moonlight91 » Di 30. Mai 2017, 07:37

Hallo Lilie, :)

macht nix - sowas kann passieren, wenn die Gefühle Wellen schlagen. Ist mir auch schon passiert - da
bist du nicht allein. :yes:

Es ändert natürlich etwas und leider zeigt sich dann ein noch höheres Spannungsfeld ,unter dem er
steht und was sich noch stärker belastend insbesondere in Partnerschaften bei ihm auswirkt, bzw.
von ihm gelebt wird. Allerdings ist über seinen jetzt-Fische-Mond schon ein intuitives Verständnis
da - dein Mond schwimmt ja im gleichen Gewässer - da fühlt man sich schon auch irgendwie
spontan verstanden und auch wohl.

Aber zur Sonne/Uranus/Opp. die von 2 nach 8 bleibt kommt ein starkes Spannungsquadrat vom Mond
(jetzt in den Fischen H6) zu Mars (Herrscher von 8)/Saturn/Venus, die in Opposition zu Neptun stehen
als Herrscher von H7, der wiederum ein Quadrat mit dem Mond hat.

Ich würde meine Meinung hinsichtlich Zuverlässigkeit als Partner daher also leider nicht ändern können.
Er ist eine spannungsgeladene Persönlichkeit mit einem inneren Hin und Her der Gefühle. Das ist sicher
anstrengend für ihn selbst, aber auch für andere. Der Hang zum Verschweigen der Wahrheit bleibt
vorhanden - wenn auch ohne Skorpion-Mond und ohne manipulativem Hintergrund/Absicht v
vordergründig Eigeninteressen durchzusetzen.

Er ist sicher ein Garant für Abwechslung, Abenteuer und Unbeständigkeit, wird aktiv wie passiv für
Gesprächsstoff sorgen. Und wenn dir das jetzt im Moment mal gerade verlockend erscheint, warum
nicht - langweilig wird es bestimmt nicht mit ihm. Es ist dein Leben und du entscheidest.

Halte nur ein wachsames Auge auf deinen eigenen Fischemond, dass der in Verständnis und Mitgefühl
nicht untergeht oder sich hinten anstellt. Das wäre schade.

Lieben Gruss an dich
Moonlight
Moonlight91
 
Beiträge: 214
Registriert: Do 22. Dez 2016, 14:40
Methode: free Style

Re: Beziehung längerfristig oder kurzfristig möglich?

Beitragvon Lilie » Di 30. Mai 2017, 19:10

Liebe Moonlight :),

herzlichen Dank für deine nochmalige Einschätzung der Lage :).

Du hast mir da doch schon sehr weitergeholfen... :blumen: .

Wenn du magst, würde mich noch interessieren, wann Venus in etwa bei mir ausgelöst wird bzw. würde (dein vorheriger Beitrag).

Er soll es demnach dann ja nicht sein... .

Das Verständnis untereinander bzw. das Mondzeichen bei beiden in den Fischen merkt man aber - seinerseits und auch meinerseits.

Vielen lieben Dank für deine tolle Hilfe und deine Mühe :) :blumen: :blumen:!

Liebe Grüße

Lilie
Lilie
 
Beiträge: 77
Registriert: Sa 21. Mai 2016, 02:30

Re: Beziehung längerfristig oder kurzfristig möglich?

Beitragvon Moonlight91 » Di 30. Mai 2017, 19:41

Hallo Lilie, :)

sei nicht so traurig :knuddel: - ab Ende September ist für dich über Jupiter als Signifikator für Partnerschaft mit
einem Mann zu rechnen, mit/bei dem du dich auch sehr "zuhause" fühlen kannst, da über die Sonne
der Positivaspekt zum Mond mit aktiviert wird. Der nachfolgende Saturn dürfte schnell dafür sorgen,
dass hier beide merken, dass dies was Ernsthaftes ist.

Lieben Gruss
Moonlight
Moonlight91
 
Beiträge: 214
Registriert: Do 22. Dez 2016, 14:40
Methode: free Style

Re: Beziehung längerfristig oder kurzfristig möglich?

Beitragvon Lilie » Sa 24. Jun 2017, 22:59

Liebe Moonlight,

besten Dank nochmals für deine Bemühungen in Bezug auf ein männliches "Erscheinungsbild" in meinem Leben.

Gerne möchte ich nochmal auf die Verbindung mit demjenigen zurückkommen und hoffe, dass wir dieses Thema hier vielleicht nochmals kurz zusamnen durchgehen können :).

Nachdem es bisher immer darum ging, dass man sich trifft, habe ich am 08.06.2017 / 09.06.2017 beschlossen, mich am 10.06.2017 mit ihm zu treffen, um ggf. Klarheit für mich selbst zu erhalten.

So kam ich also am 10.06.2017 gegen etwa 20.39 h an. Es kam zu dem beabsichtigten erstmaligen Treffen (geschätzt etwa 5 Minuten bis 10 Minuten später nach meiner Ankunft, so gegen 20.45 h etwa).

Ich wurde eingeladen, dass Wochenende dort zu bleiben.

Soweit schien alles gut zu sein. Wir gingen spazieren und haben zusammen gegessen. Er zeigte mir seine Umgebung und auch das Haus.

Mir gefiel es eigentlich ganz gut.

Ich meine, dass es auch für ihn keine besondere Anstrengung war, als wir miteinander spazieren gingen und uns unterhielten.

Als ich nach Hause fahren wollte, sagte er, ob ich schon fahren wolle.

Er musste arbeiten. Deshalb und vor allem wegen meiner Tiere verließ ich dann das Haus und fuhr nach Hause.

Ich sah dann auch noch etwas, was mich zu diesem Entschluss bewegte und ich einfach das Gefühl hatte, jetzt fahren zu müssen.

Schlagartig war ich weg. Ich hinterließ noch eine Notiz, aber, ich wollte fahren.

So kam es, dass ich nicht mehr wartete, bis er zurückkommt und schon weg war, als er eintraf.

Das Smartphone war aus; er konnte mich nicht erreichen. Dieses hatte er wohl zwischenzeitlich probiert.

So kam ich gegen 18 h etwa nach Hause.

Danach lud ich mein Handy auf und meldete mich zurück.

Seither meine ich, dass das Interesse magerer geworden ist. Die Telefonate sind meines Erachtens nach kürzer; die Thematik ist manchmal da, dann wieder flau. Ich glaube auch nicht, dass ich es mir einbilde.

Nun hatte ich von jemandem einige Informationen über ihn erhalten, die mich erneut stutzen ließen.
Es waren Informationen, die ich mir selbst schon an 10 Fingern errrechnen konnte bzw. errechnet hatte und die sich nun sozusagen bestätigten.

Summa summarum lässt sich für mich resümieren, dass die Begegnung am 10.06.2017 (recht) interessant war. Wir kamen gut miteinander aus, waren ruhig und friedlich, haben uns wohl gefühlt und gelacht.

Jetzt stellt sich mir die Frage, ob aus seiner Sicht die Bereitschaft besteht, sich von seiner derzeitigen Freundin ggf. zu trennen?

Vielen lieben Dank für jede Unterstützung :)!
.
Liebe Grüße

Lilie
Lilie
 
Beiträge: 77
Registriert: Sa 21. Mai 2016, 02:30

Re: Beziehung längerfristig oder kurzfristig möglich?

Beitragvon Lilie » Sa 24. Jun 2017, 23:02

Korrektur; vertippt :):

"Ich wurde eingeladen, das Wochenende zu bleiben."
Lilie
 
Beiträge: 77
Registriert: Sa 21. Mai 2016, 02:30

Nächste

Zurück zu Astrologie Konkret - Fragen zu persönlichen Anliegen und Problemen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron